Rundu

Schnell wachsende Grenzstadt: Rundu

Schnell wachsende Grenzstadt: Rundu © Marisa Estivill / Shutterstock.com

Schnell wachsende Grenzstadt am Okavango-Fluss

Die Haupstadt der Region Kavango wächst zurzeit schnell und ist mit über 60.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Namibias. Sie liegt auf über 1000 Meter Hohe an einer landschaftlich reizvoll im Süden des Okavango in dem ansonsten flachen nördlichen Kalahari-Beckens. Der Okavango ist zugleich die Grenze nach Angola und Lebensader für das von Fischfang und Landwirtschaft lebende Volk der Kavango. Über den Fluss besteht ein Grenzübergang und Fährverbindung in den auf angolanischer Seite gelegenen Ort Calai.



Sehenswürdigkeiten Rundu


Living Museum of the Mbunza

Traditioneller Fischfang, Feuer machen und Trommeln bauen

Das Freilichtmuseum des Mbunza-Stammes hat zum Ziel, die traditionellen, vorkolonialen Lebensformen der Menschen am Kavango River zu bewahren und der Kommune ein zusätzliches Einkommen zu sichern. Das Dorf wurde ausschließlich aus Materialien der Umgebung und nach alten Fotos gebaut. In einem Kurzprogramm wird den Besuchern das traditionelle Fischen erklärt. Darüber hinaus geht es ums Feuermachen, das Weben von Matten und die Herstellung der Trommeln. Ein Vorbuchen des Prgramms ist nicht erforderlich. In der Regenzeit verwandelt sich das Dorf in eine Insel. Man kann dann den Wagen vorher stehen lassen und wird mit dem Boot abgeholt.




Reisebeispiele Rundu

Nach Oben