24.05.2007

Namibiareise von Ute Mühlbacher

Hallo Herr Garstka,

die Reise ist leider wieder vorbei, es hat uns sehr gut gefallen und wir waren insgesamt mit dem Reiseablauf äußerst zufrieden. Die Unterkünfte waren alle nett und z.T. mit persönlicher Betreuung, eigentlich jede hatte etwas Besonderes, auch die Verpflegung war prima. Klasse waren insbesondere die Gästefarmen Matunda und die Rinderfarm am Waterberg, wo durch die Gastgeber sehr viele interessante Hintergrundinformationen weitergegeben wurden.
Etwas unterschätzt hatten wir allerdings die Entfernungen, so dass wir teilweise die Strecken etwas zu zeitaufwändig fanden; beim nächsten Mal würden wir grundsätzlich mindestens 2 Übernachtungen je Unterkunft (außer Windhoek) einplanen und höchstens Strecken von ca. 300 km/Tag vorziehen. Wir hatten glücklicherweise keine Reifenpanne, allerdings waren die Strecken im Süden (bis Sossusvlei) teilweise mit dem VW Polo etwas schwierig zu befahren.
Höhepunkt war für uns Etosha, wo wir auch 3 Tage verbracht haben. Ich würde jederzeit wieder mindestens 1 Übernachtung im Park selbst verbringen, besser zwei, weil man einfach näher und schneller dran ist und den ganzen Park durchqueren kann (wir waren 1 Nacht in Halali, trotz Umbau absolut o.k.) und die Wasserlöcher auch bei Nacht lohnend sind. Der Tierreichtum ist wirklich erstaunlich!

Alles in allem eine tolle Reise, vielen Dank und liebe Grüße
Ute Mühlbacher



Nach Oben