05.04.2008

Namibiareise von Thomas Stieve

Hallo Herr Garstka,

zunächst einmal herzlichen Dank für die Organisation dieser tollen Reise. Es hat alles ausnahmslos geklappt! Durch eine verschobene Regenzeit war alles herrlich grün und in Blüte, das hatten wir so nicht erwartet und entschädigte auch dafür, dass Tierbeobachtungen in diesem satten Grün schwerer fielen. Die Etoscha – Pfanne war mit Wasser bedeckt, was nicht häufig ist, aber so konnten wir insbesondere Flamingos beobachten, die wir sonst evt. nicht gesehen hätten.

Insbesondere Wolwedans ist unvergesslich. Es war absolut richtig, das neu eröffnete Camp zu besuchen, nochmal herzlichen Dank, dass Sie durch Ihr Entgegenkommen, dies mit ermöglicht haben.

Hier noch ein paar Anregungen, Anmerkungen für Sie, um sie vielleicht zukünftig zu verwenden:

1. Ein Allradfahrzeug wäre anbetracht der Wassermengen auf den Strassen und den schlechten Straßen m.E. empfehlenswert. Mit dem Polo mußten wir einige Male umdrehen.

2. Das Camp in Wolwedans ist noch 1,5 Stunden Fahrt vom Basiscamp entfernt. Das sollte bei der Anreise mit erwähnt werden, damit die Reiseplanung darauf eingerichtet werden kann.

3. Unterkünfte:

Insgesamt sehr gut, auch im Etoscha Park absolut o.k. unter Beachtung der Menge an Touristen.
Klasse: Wolwedans und Gästefarm Diekmann
Abfallend: Little Sous Sous Lodge (haben wir uns nicht wohl gefühlt, sehr dunkle Räume ohne Klimaanlage und Insektenschutz, so dass es stickig war)

Nochmals vielen Dank und viele Grüße

Thomas Stieve



Nach Oben