14.05.2008

Namibiareise von Dr. Matthias Rose

Sehr geehrte Frau Schloßmacher,

wir sind am 29.04.2008 – leider! – wieder zurückgekehrt. Hinter uns lag eine sehr beeindruckende, unvergessliche Reise nach Kapstadt und seine Umgebung sowie durch den Norden Namibias.

Kapstadt und seine Umgebung haben uns begeistert. Die Weinbauregion um Paarl, inbesondere die dortigen Weingüter und Restaurants waren einfach nur schön. Kapstadt haben wir als eine lebensfrohe und mitreißende Stadt kennengelernt. Die Menschen waren freundlich. Zu keinem Zeitpunkt hatten wir das Gefühl von Unsicherheit; im Gegenteil: Wir haben einen Abend und eine Nacht in einer Kapstädter Bar bei Live-Musik verleben dürfen, die in einer Gegend lag und von Menschen besucht wurde, vor der und vor denen wir zuvor gewarnt worden waren.

Namibia war dann ein Traum. Das Land, die Landschaft und die Menschen haben uns überwältigt. Die von Ihnen, sehr geehrte Frau Schloßmacher, ausgewählten Quartiere in Swakopmund sowie an den Stationen im Etosha Nationalpark waren in Ordnung, zum Teil, inbesondere das staatliche Camp im Etosha Nationalpark sogar spitzenmäßig. In Swakopmund konnte uns der Hotelier des von Ihnen ausgewählten Hotels eine Agentur vermitteln, die uns zu einer Bootstour mitnahmen, welche zu Robbenbänken, Delphinen und sogar zu einem an den Küstengewässern sehr selten auftretenden kapitalen Moon-Fish führte.

Zusammengefasst: Die Reise war von Ihnen hervorragend vorbereitet worden und konnte von uns daher problemlos genossen werden. Herzlichen Dank!

Mit besten Grüßen verbleibe ich

Ihr Matthias Rose



Nach Oben