29.07.2009

Namibiareise von Georg Willschek

Sehr geehrte Herr Garstka,

wir sind total von Namibias landschaftlicher Vielfalt begeistert. Nach jeweils 400 – 500 km änderte sich die Umgebung komplett: wir starteten unsere Reise in der Namibwüste, fuhren dann durch die Savanne in den grünen Caprivistreifen.

Unterwegs trafen wir durchwegs nette, offene Menschen, die uns immer freundlich begegneten und wesentlich zum positiven Eindruck dieses phantastischen Reiselandes beitrugen.

Ihre Streckenbeschreibungen stimmten auf den Kilometer genau und waren häufig besser als unser Kartenmaterial. Zusätzlich konnten wir uns auf Ihre Zeitangaben ebenfalls blind verlassen.

Am Ende jeder Tagesetappe waren wir gespannt, welche schöne Lodge uns diesmal erwartet. Alle und zwar wirklich alle Unterkünfte in Namibia waren sehr, sehr schön, klein und mit guter Atmosphäre und meist noch besserer Küche. Das Viktoria Falls Hotel in Simbabwe hatte auch seinen eigenen Charme. Lediglich die Kubu Lodge in Botswana konnte nicht ganz mit den anderen Häusern mithalten – war aber auch o.k.

Alles in allem können wir sagen, dass uns durch diesen Urlaub das "Afrika-Virus" erwischt. Wir werden diesen Kontinent sicher noch öfter besuchen und sicher wieder mit Umfulana auf Tour gehen.

Herzliche Grüße

Heike Willschek



Nach Oben