08.11.2010

Namibiareise von Frank Raudszus

Freunde hatten von Südafrika und vor allem Namibia geschwärmt. Da wir von Umfulanas Konzept bei unseren letzten zwei Reisen – Toskana und Kreta – überzeugt waren, buchten wir für die Herbstferien eine zweiwöchige Reise nach Namibia. Leider waren bereits im Dezember(!) die Samstag/Samstag-Flüge ausgebucht, so dass wir eine Verkürzung in Kauf nehmen mussten. Aber auch in zwölf Tagen erlebten wir so viel, dass wir davon sicher noch ein halbes Jahr zehren werden. Umfulana hat die Reise kontrastreich zusammengestellt und mit geschickter Regie die Höhepunkte für den Schluss vorgesehen. Waren wir anfangs noch von einzelnen Pavianen begeistert, überwältigten uns gegen Ende die Menge und Vielfalt der Tiere im Etosha-Naturpark. Die Lodges waren durchgängig von hoher Qualität, und die jeweiligen Gastgebern kümmerten sich rührend um unser leibliches Wohl und versorgten uns mit detailreichen Informationen über Land und Leute. Die abendlichen Gespräche beim reichhaltigen Essen gehörten zu den Höhepunkten der Reise. Die täglichen Fahrtstrecken bewegten sich durchweg im angemessenen Rahmen, und auch die Schotterpisten stellten keine Schwierigkeit dar. Wir waren sicherlich nicht zum letzten Mal – mit Umfulana – im Süden Afrikas! Wer sich im Detail über unsere Reise durch Namibia informieren möchte, dem empfehlen wir unsere Webseite www.egotrip.de Rubrik "Reisen", Oktober 2010.

Barbara und Frank Raudszus



Nach Oben