08.09.2002

Namibiareise von Petra und Stylianos Eleftherakis

Sehr geehrter Herr Bach,

nachdem nun schon einige Wochen seit unserer Rückkehr aus Südafrika und Namibia vergangen sind und obwohl wir schon einigermaßen herumgekommen sind in der Welt, stellen wir fest, dass wir gerade von dieser Reise immer noch außergewöhnlich beeindruckt sind.

Die Gastfreundschaft der Menschen, die faszinierenden, abwechslungsreichen Landschaften mit ihrer je ganz eigenen Schönheit, die wilden Tiere im Etosha-Nationalpark, das wunderbare Licht in Stellenbosch etc. Es kommt einiges zusammen, wenn man so zurückblickt. Nicht zuletzt auch die hervorragenden Unterkünfte, das gute Essen (damit hatten wir nun gar nicht gerechnet) und – wir wollen das nicht als nebensächlich abtun – natürlich auch das für uns Teuro-geplagte Europäer sehr komfortable Preisgefüge.
Ihr Konzept, kleine Lodges zu bevorzugen und auf Qualität des Angebotes zu setzen, ist für unsere Reise voll aufgegangen.
Überhaupt schien uns das gesamte, all unsere individuellen Wünsche berücksichtigende Management der Tour – von der Automiete bis zum Zeitplan – von hoher Professionalität und Sorgfalt zu zeugen.
Irgendwann, ich glaube, es war in Klein aus Vista, zeigte uns unser Gastgeber eine Zeitschrift, in der stand, dass Umfulana eine Auszeichnung als bester Tour Operator im südlichen Afrika erhalten habe, was wir nur logisch finden.
Nun haben wir zwar keine Awards zu vergeben, aber immerhin ein dickes Dankeschön – und selbstredend werden wir unsere nächste Reise in Afrikas Süden wieder mit Umfulana unternehmen.

Bis zum nächsten Mal.

Gruß aus Bremen

Petra und Stylianos Eleftherakis



Nach Oben