25.06.2006

Namibiareise von Schmitt Annette & Ralph

Sehr geehrtes Umfulana-Team,
sehr geehrter Herr Garstka,

viel zu spät (Reise war bereits im Oktober 2005), aber irgendwann klappt`s doch noch mit unserem Reisebericht!

Wir möchten uns als erstes für die traumhaft schöne Reise durch Namibia bedanken. Alles war einfach unvergesslich, dazu war es auch noch unsere Hochzeitsreise (wussten Sie aber nicht).

Angefangen hat unsere Reise in der Anib-Lodge mit einem traumhaft schönen Sonnenuntergang und einem leckeren Essen danach.

Der Aufenthalt in der Canon Lodge war dann gleich noch eine Steigerung, jedoch ist eine Nacht fast zu kurz, wenn man im Abendlicht noch den Fish-River-Canon besucht, wir wären gerne zwei Nächte geblieben. Aber trotzdem einfach traumhaft schön.

Danach ging`s weiter nach Klein-Aus-Vista. Dort bekamen wir zufällig das letzte Häuschen, was für Hochzeitsreisende bestimmt ist. Wir waren dort ganz alleine... traumhaft, was soll man da noch sagen. Empfehlung: Auf jedenfall dort grillen, man bekommt an der Rezeption alle Gegenstände, Essen etc. was man dafür braucht.

Nächster Höhepunkt: Wolwedans, da kann man auch nicht mehr dazu sagen, als das man so etwas schönes noch nicht erlebt hat, angefangen von den Zimmern, weiter über das Tagesprogramm und die nette Leitung, als auch am Abend das Abendessen. Ungeschlagen ist hier natürlich der Sonnenaufgang aus dem Bett unter freiem Himmel!!!!!!!

Danach kam die Guestfarm Büllsport. Im ersten Moment, wenn man vom luxiuriösem Wolwedans kommt, ein kleiner Schock: Zimmer sind im Vergleich natürlich erheblich einfacher aber sauber. Aber die Eheleute Sauber machen das durch ihre Freundlichkeit auf jeden Fall unwichtig! Wir haben dort eine kurze Wanderung durch die Köcherbaumschlucht gemacht, welche uns sehr gut gefallen hat.

Es ging weiter über Swakopmund zur Guestfarm Schönfeld, wo uns die Familie von Seydlitz sehr herzlich empfangen hat. Gerade dort sahen wir bereits auf dem Game-Drive sehr viele Tiere und der Sonnenuntergang war ein Traum!

Die Rustik Toko Lodge hat uns zwar sehr gefallen und der Service war sehr nett, jedoch muss man anmerken das der Ausflug zu den Himbas einfach zu teuer ist über 200,-- EUR pro Person. Zwar ist es bestimmt ein Erlebnis, aber da stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht.

Die Naua Naua Lodge war ein schöner Ausgangspunkt für die Ausflüge in den Etosha Park, wo wir kleine Löwenjungen, Elefanten, Zebra`s, einen Leoparden und viele andere Tiere gesehen haben. Einfach ein Traum!!!!!!!!!!!!!!!

Die einzigste Lodge die ich nicht empfehlen kann, war die Mokuti Lodge. Einfach zu touristisch. Einziger Vorteil: Direkt vorm Eingang des Etosha Parks.

So ich könnte ich weitererzählen und nie aufhören. Es war unsere erste Reise nach Afrika und mit Umfulana und bestimmt nicht die letzte!!!!!

Wir denken noch sehr häufig daran und noch nie ist uns der Abschied von einem Urlaub so schwer gefallen!

Liebe Grüße aus Würzburg

Annette und Ralph Schmitt



Nach Oben