Bild
Karte

 

Namibia: Die große Rundreise

Kalahari – Fish River Canyon – Sossusvlei – Swakopmund – Damaraland – Etosha Park – Waterberg

19 Tage – 2.249,00 EUR p.P. im DZ*

Einmal durch ganz Namibia: Im trocken Süden gibt es Landschaften zum Staunen: den Fish River Canyon oder die orange leuchtende Dünenwelt von Sossusvlei. Im grüneren Norden locken die großen Wildreservate des Landes. Übernachtet wird meist auf Gästefarmen, wo die Gastgeber noch Deutsch sprechen.


Persönlichen Entwurf anfordern


A

Tag 1 und 2: Windhoek

Mietwagenannahme
Vermieter: AVIS Namibia
Fahrzeug: Hyundai Tucson (2x4) o.ä. Automatik (Group K)
Tarif: premium cover + GPS
Station: Windhoek, Airport

Zu Gast in einem Boutique-Hotel1 Nacht | Bed & Breakfast

Das kleine Gästehaus der gehobenen Klasse liegt in einem stillen Vorort von Windhoek, nahe des Zentrums. Jedes Zimmer hat einen Zugang zur Veranda. Die Open-Air-Lounge, das Spa-Bad und ein abgeschlossener Garten mit einem kleinen Pool laden zur Entspannung unter freiem Himmel ein. Das Innere der Lodge und die elf Zimmer überzeugen durch schlichte Eleganz, ohne jedoch auf Annehmlichkeiten wie Klimaanlage und Minibar zu verzichten.

Sehenswertes vor Ort:


B

Tag 2 bis 4: Mariental

Von Windhoek nach Mariental283 km | 3 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer Lodge bei Mariental2 Nächte | Bed & Breakfast

Die komfortable Lodge ist eine stille, grüne Oase am Rande der Kalahari. Sie ist ideal, um sich mit dem heißen, trockenen Klima und der fremdartigen Landschaft Namibias vertraut zu machen. So werden Allradfahrten in die Umgebung angeboten. Durch die roten Dünen geht es zu den Pfannen, in denen sich der seltene Regen sammelt, und unterirdischen Wasserläufen. Wer lieber zu Fuß geht, findet einen bezeichneten Wanderweg über das Gelände der Lodge. Der Swimmingpool im Garten ist ein herrlicher Ort, um die himmlische Ruhe der Kalahari zu genießen.

Sehenswertes vor Ort:


C

Tag 4 bis 6: Fish River Canyon

Von Mariental nach Canyon Village415 km | 5 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast im Canyon Village2 Nächte | Bed & Breakfast

Einige Kilometer vom Fish River Canyon entfernt liegt das Resort, das einem Namadorf nachempfunden ist. Hier wird die Geschichte der ursprünglichen Bewohner dieser Gegend – der Bondelswart-Nama – lebendig. Ihre semi-nomadische Lebensweise wird durch Bilder namibischer Künstler im Restaurant und in den Bungalows eingefangen. Alle Zimmer sind komfortabel eingerichtet und mit Badezimmern ausgestattet. Das Canyon Village verfügt über ein strohgedecktes Panoramarestaurant und einen Swimmingpool, der in den Granitfelsen eingelassen ist. Sundowner-Fahrten, geführte Wanderungen und Rundflüge über dem Fish River Canyon werden angeboten.

Sehenswertes vor Ort:


D

Tag 6 bis 8: Aus

Von Canyon Village nach Aus285 km | 3 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer Felsenlodge über der Wüste2 Nächte | Bed & Breakfast

Dort, wo das Huib Plateau hoch aus der Wüste Namib aufragt, befindet sich einsam und allein die Lodge, deren wenige Steinhäuser wie Adlernester in den Granitfelsen gebaut sind. Wer möchte, kann von hier aus Tagesausflüge nach Lüderitz machen. Die Fahrt dauert ca. eine Stunde. Die Besitzer bieten ihren Gästen Fahrten im Jeep zu den dort seit 100 Jahren lebenden Wildpferden an. Wer genug hat vom Fahren, kann nach Belieben wandern, durch das Gebirge streifen und den herrlichen Blick über die Wüste in Ruhe genießen. Lunch und Dinner werden im Restaurant angeboten. Auf Wunsch wird auch ein Grillpaket und/oder Frühstückspaket zur Mitnahme ins Chalet vorbereitet.

Sehenswertes vor Ort:


E

Tag 8 bis 10: Sossusvlei

Von Aus nach Sesriem342 km | 5 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer Lodge bei Sossusvlei2 Nächte | Bed & Breakfast

Die Lodge liegt auf einer Farm, 35 Kilometer südöstlich von Sesriem. Sie ist von den drei Bergmassiven Nubib, Naukluft und Tsaris umgeben. Im Westen sieht man in der Ferne die roten Dünen von Sossusvlei. Das Hauptgebäude ist das umgebaute frühere Farmhaus. Die aus Findlingen der Umgebung gemauerten Wände harmonisieren mit gemütlichen Ledersofas und afrikanischer Dekoration. Jedes der 16 Gästezimmer wurde als geräumiges Steinchalet mit Deckenventilator gebaut. Nach Sonnenuntergang spielt sich das Leben meist im Freien ab. Angeboten werden Sundowner-Fahrten sowie Exkursionen nach Sossusvlei und in die Naukluft.

Sehenswertes vor Ort:


F

Tag 10 bis 12: Swakopmund

Von Sesriem nach Swakopmund365 km – 6 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer Kolonialvilla2 Nächte | Bed & Breakfast

Eines der schönsten Kolonialgebäude in Swakopmund ist das Haus von Dr. Schwietering aus dem Jahr 1908. Nach einer gründlichen Restaurierung wurde es genau 100 Jahre später als exklusives Gästehaus eröffnet. Um die Zimmer großzügig und komfortabel gestalten zu können, wurde ihre Zahl auf sieben begrenzt. In der Villa befindet sich das Restaurant Il Tulipano, in dem auch das Frühstück serviert wird. Zur Begrüßung gibt es Tee oder Amarula. 

Sehenswertes vor Ort:


Tag 11: Swakopmund

Ausflug (OPTIONAL)Living Desert Tour

Dauer: 5:00 h

Diese Wüstentour erkundet den Wüstengürtel zwischen Swakopmund und Walvis Bay mit einem Allradwagen. Dabei wird auf das empfindliche Öko-System Rücksicht genommen. 
Zwischendurch wird angehalten, etwa um nach Spuren auf den Dünen zu suchen und sie zu interpretieren. Geckos, rollende Spinnen, Skorpione, Eidechsen, Schlangen, Chamäleons, Echsen und eine Vielfalt von Käfern und Insekten sind einige der Lebewesen, denen man auf dieser Tour begegnet.


G

Tag 12 und 13: Erongo-Gebirge

Ausflug (OPTIONAL)Delfin-Safari

Dauer: 3:30 h

Der Agulhasstrom ist ein kalter Meeresstrom, der direkt vom Südpol kommt und tief unten im Atlantik nach Norden fließt. Dabei führt er jede Menge Plankton mit. Bei Walvis Bucht taucht er plötzlich auf und spült das Plankton an die Meeresoberfläche – ein Festmahl für zahllose Tiere, unter anderem für Robben, Wale und Schildkröten. Hinzu kommen Flamingos, Pelikane und Kormorane. 
Seit vielen Jahren betreibt der Safariunternehmer Mola Mola eine Bootstour. Mit einem Katamaranboot werden die Gäste an der Anlegestelle in Walvis Bay aufgenommen und dreieinhalb Stunden durch die Bucht gefahren. Oft kommen die Tiere so nah ans Boot, dass man sie berühren kann. An Bord werden Champagner, frische Austern und Snacks serviert.

Weiterlesen→

Von Swakopmund nach Omaruru220 km – 3 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast auf der Immenhof Hunting and Guest Farm1 Nacht | Bed & Breakfast

Das über 5.000 Hektar große Gut befindet sich seit 1913 im Besitz der Familie von Seydlitz und wird seit vielen Jahren als Wild- und Jagdfarm betrieben. Neben zahlreichem Wild (Oryxe, Geparden, Warzenschweine) gibt es einige besonders schöne Felszeichnungen der Ureinwohner Namibias zu sehen. Immenhof hat ein eigenes Flugzeug, das für Rundflüge über den Busch, zur Skeleton Coast und zu den Himbas zur Verfügung steht (Preise ab ca. 650 Euro pro Person). Reitmöglichkeiten sind ebenfalls vorhanden.

Sehenswertes vor Ort:


H

Tag 13 bis 15: Fingerklippe

Von Omaruru nach Khorixas282 km | 3 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer Lodge am Fuße der Fingerklippe2 Nächte | Halbpension

Die Lodge am Fuße der Fingerklippe, die zu den Ugab-Terrassen gehört, bietet einen Blick auf diese und das weite Damaraland – besonders in den Abendstunden zum Sundowner ein überwältigendes Erlebnis. Tagesausflüge zum Versteinerten Wald, nach Twyfelfontein oder zum Brandberg, dem höchsten Massiv Namibias, sind möglich. An der Lodge beginnen mehrere Wanderwege – unter anderem zur Fingerklippe. Ein Swimmingpool ist vorhanden.

Sehenswertes vor Ort:


I

Tag 15 bis 17: Etosha National Park

Von Khorixas nach Okaukuejo214 km | 3 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast im Okaukuejo Camp2 Nächte | Bed & Breakfast

Das Wasserloch von Okaukuejo ist wohl das berühmteste in Etosha. Zahllose Tiere kommen hier jahraus, jahrein, Tag und Nacht zur Tränke. Direkt oberhalb des Tümpels liegt das Südcamp des Etosha Parks. Das Okaukuejo Camp ist aus einer deutschen Polizei- und Militärstation hervorgegangen und heute ein staatliches Camp. Der Aufenthalt hier ist interessant, da man die Tiere in Interaktion miteinander erleben kann – auch nachts, wenn das Wasserloch beleuchtet ist. Dies gleicht den im Vergleich zu einer privaten Lodge etwas schwächeren Service aus.

Sehenswertes vor Ort:


J

Tag 17 bis 19: Waterberg

Von Okaukuejo nach Hamakari275 km | 3 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast auf einer Rinderfarm am Waterberg2 Nächte | Halbpension

Mit seinen Gebäuden aus der Kolonialzeit und den alten Bäumen wirkt die Jagd- und Gästefarm wie eine Fata Morgana inmitten des staubtrockenen Landes. Die Gastgeber bieten nicht nur einen entspannten, familiären Aufenthalt, sondern auch ein umfangreiches Programm. Dazu gehören die Begrüßung auf der schattigen Terrasse mit hausgemachter Limonade, Besichtigungen der ökologisch ausgerichteten Farm, Wildbeobachtung und ein Besuch der Kriegsgräber aus dem Herero-Aufstand gegen die deutsche Kolonialmacht. Wanderungen am Waterberg oder auf dem Farmgelände sind möglich, außerdem Schwimmen im Pool oder Stöbern in der großen Bibliothek.

Sehenswertes vor Ort:


Tag 19: Windhoek

Von Hamakari nach Windhoek327 km | 3 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Mietwagenabgabe
Station: Windhoek, Airport


Zusatzleistungen

Umfulana-Klimabeitrag
Um einen Teil der CO2-Emissionen, die Ihre Reise verursacht, zu kompensieren, führen wir Ihren Beitrag an ein Baumpflanzprojekt im Dreiländereck von Südafrika, Swasiland und Mosambik ab.

Näheres unter: www.umfulana.de/klimabeitrag-sa


Fahrzeug

Vermieter: AVIS Namibia
Typ: Hyundai Tucson (2x4) o.ä. (Gruppe K)

Ausstattung: Automatik, 5 Türen, Radio/CD, Airbags, Klimaanlage, ABS, elektrische Fensterheber, Servolenkung, Zentralverriegelung, KEIN Allrad!
Empfehlung: 4 Personen, 2 große und 3 mittlere Koffer

Leistungen


Für diese Leistungen berechnen wir pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer, inklusive Mahlzeiten (wie im Reiseentwurf aufgeführt) und Mietwagen (falls oben angezeigt):

2.249,00 EUR*


Auf Wunsch buchen wir auch die passenden Flüge für Sie.

Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit:
April–Nov.

Bei Buchung erhalten Sie
» die Namen, Adressen, Telefonnummern der Unterkünfte,
» die Voucher,
» ausführliche Wegbeschreibungen

Wenn Sie Fragen oder Änderungswünsche haben oder buchen möchten, rufen Sie uns an.


Persönlichen Entwurf anfordern

Ihre Beratung


Das Afrika Team
Tel.: +49 (0)2268 9098-261

Buchungsablauf


1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung + Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen vierfarbigen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung + Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.
Nach Oben