Cheetah Conservation Fund
Cheetah Conservation Fund Bild
Karte

 

Namibia in exklusiven Lodges

Kalahari – Fish River Canyon – Namib – Swakopmund – Omaruru – Etosha – Okonjima

18 Tage – 3.449,00 EUR p.P. im DZ*

Die Reise führt zu einigen Superlativen der Erde: Zu den höchsten Dünen und der ältesten Wüste der Welt. Die Unterkünfte sind sensationell: exklusiv, persönlich, kompromisslos gut. Den Abschluss bildet ein Aufenthalt auf einer Rehabilitationsstation für Geparden.


Persönlichen Entwurf anfordern


A

Tag 1 und 2: Mariental

Mietwagenannahme
Vermieter: AVIS Namibia
Fahrzeug: Hyundai Tucson (2x4) o.ä. Automatik (Group K)
Tarif: premium cover + GPS
Station: Windhoek, Airport

Von Windhoek nach Kalkrand243 km | 3 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer Lodge bei Mariental1 Nacht | Halbpension

Die Lodge mit zwölf strohgedeckten Gästechalets liegt in der Rotsandlandschaft der Kalahari bei Mariental. Die hochwertigen Gästehäuser liegen weit auseinander und haben Panoramafenster mit Blick auf eine Wasserstelle, zu der Tag und Nacht viel Wild zum Trinken kommt. Alle Wege zwischen den Chalets und dem Haupthaus mit seinem Restaurant sind befestigt. Die afrikanischen Grasdächer sorgen auch bei hohen Außentemperaturen für ein angenehmes Klima. Die Gegend eignet sich gut zum Wandern, die bezeichneten Wege sind gut durchdacht.

Sehenswertes vor Ort:


B

Tag 2 bis 4: Fish River Canyon

Von Kalkrand nach Fish River477 km | 5 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer Lodge über dem Canyon2 Nächte | Halbpension

Die im April 2009 eröffnete Lodge klammert sich an die Abbruchkante des Fish Canyons. Aufgrund dieser exponierten Lage hat man einen atemberaubenden Blick in die imposante Schlucht. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie auf der weniger frequentierten westlichen Seite des Canyons liegt, wo man praktisch allein ist. Die Lodge besteht aus 20 Chalets mit Innen- und Außendusche sowie dem Hauptgebäude mit Restaurant und Aussichtsdeck. Weiterlesen→

Jahrhundertealte Köcherbäume und Spuren verschiedener Saurier finden sich in der Umgebung. Bergzebras, Klippspringer, Kudus, Oryxantilopen dösen in der Mittagshitze, Springböcke und Paviane sind regelmäßige Besucher. Morgens oder am Nachmittag, wenn die Hitze nachlässt, kann man auf einer zweistündigen Wanderung auf einem Weg oberhalb der Felswände von Aussichtspunkt zu Aussichtspunkt gehen. Wanderungen, Reiten und Rundfahrten werden angeboten. 

Sehenswertes vor Ort:


C

Tag 4 bis 6: Aus

Von Fish River nach Aus248 km | 3 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer Felsenlodge über der Wüste2 Nächte | Bed & Breakfast

Dort, wo das Huib Plateau hoch aus der Wüste Namib aufragt, befindet sich einsam und allein die Lodge, deren wenige Steinhäuser wie Adlernester in den Granitfelsen gebaut sind. Wer möchte, kann von hier aus Tagesausflüge nach Lüderitz machen. Die Fahrt dauert ca. eine Stunde. Die Besitzer bieten ihren Gästen Fahrten im Jeep zu den dort seit 100 Jahren lebenden Wildpferden an. Wer genug hat vom Fahren, kann nach Belieben wandern, durch das Gebirge streifen und den herrlichen Blick über die Wüste in Ruhe genießen. Lunch und Dinner werden im Restaurant angeboten. Auf Wunsch wird auch ein Grillpaket und/oder Frühstückspaket zur Mitnahme ins Chalet vorbereitet.

Sehenswertes vor Ort:


D

Tag 6 bis 8: NamibRand Nature Reserve

Von Aus nach Wolwedans298 km | 5 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer Luxuslodge in den Dünen2 Nächte | Vollpension mit Aktivitäten

Wolwedans – zu Deutsch Wolfstanz – heißt der magische Platz in den roten Dünen von NamibRand. Wanderburen vom Kap haben ihm im 19. Jahrhundert diesen Namen gegeben – wegen der umherspringenden Hyänen. Bis heute hat sich hier kaum etwas verändert. Gäste werden in einer Lodge untergebracht, die mit allergrößter Sorgfalt in die empfindlichen Dünen gebaut wurde. Hautnaher Kontakt mit der Sandwüste und stilvolle Eleganz sind hier auf unübertreffliche Weise verbunden. Weiterlesen→

Wichtiger noch sind die Führungen durch das ökologisch einzigartige NamibRand Reservat, die den Tagesablauf der Lodge prägen. In kaum einer anderen Unterkunft wird man auf so viel Wissen über die sensiblen ökologischen Zusammenhänge der Wüste treffen. Gäste werden in kleinen Gruppen geführt und sehr persönlich betreut.

Sehenswertes vor Ort:


E

Tag 8 bis 10: Sossusvlei

Von Wolwedans nach Sesriem82 km | 2 Stunden

Zu Gast in der Kulala Desert Lodge2 Nächte | Halbpension

Die Lodge zwischen den zwei Flussbetten der Aub und des Tsauchab ist aus den traditionellen Baustoffen Afrikas – Stroh und Lehm – gebaut. Die zwölf reetgedeckten Kulalas (von dem Oshiwambo-Wort für „schlafen“) stehen auf Holzplattformen, wo sie einen Blick bis zu den roten Dünen von Sossusvlei freigeben. Wer möchte, hat die Möglichkeit, auf dem begehbaren Dach unter freiem Himmel zu schlafen. Weiterlesen→

Im Hauptgebäude gibt es neben der Rezeption eine Bar mit Lounge und ein Restaurant. Von der Terrasse mit angrenzendem Pool blickt man auf ein Wasserloch, wo man tagsüber und nachts Wüstentiere beobachten und fotografieren kann. Französische Küche wird am Pool oder auf der Veranda serviert. 
Die Lodge liegt direkt am Namib Naukluft Park und hat als einzige einen eigenen Zugang zum Park. Dieses ermöglicht es, vor Ort eine geführte Tour zur Dune 45 oder zum Sossusvlei vor Sonnenaufgang zu buchen. Die Morgendämmerung, die die Dünen in ein magisches Licht taucht, ist ein Highlight! 

Sehenswertes vor Ort:


Tag 9: Sossusvlei

Heißluftballonfahrt (OPTIONAL)Ballonfahrt

Heißluftballonfahrt
Bereits vor Morgengrauen beginnen die Vorbereitungen zu einem einzigartigen Erlebnis, das etwa mit den ersten Sonnenstrahlen startet. Je nach Windrichtung geht die etwa einstündige Fahrt über die Naukluftberge oder über die Dünen der Namib. Ein Allradwagen fährt die Gäste zum anschließenden Sektfrühstück in die Wüste.


F

Tag 10 bis 12: Swakopmund

Von Sesriem nach Swakopmund365 km – 6 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

In einem Schweizer Gästehaus2 Nächte | Bed & Breakfast

Das kleine Hotel ist mehrfach ausgezeichnet worden. Es bietet einen großartigen Ausblick auf die Dünenwelt um Swakopmund und verbindet Schweizer Hoteltradition mit namibischer Gastfreundschaft. Bemerkenswert sind der große Kräutergarten und die Küche. Die Zimmer sind gepflegt und komfortabel.

Sehenswertes vor Ort:


Tag 11: Swakopmund

Ausflug (OPTIONAL)Marine Dune Day

Die Exkursion beginnt um 9 Uhr an der Waterfront von Walvis Bay. Mit einem Speedboat oder dem Katamaran geht es hinaus in die Bucht, wo sich Pelikane, Seehunde und Delfine aufhalten. Am Hafen von Walvis Bay sind alte russische Fischerboote und Austerfarmen zu sehen. Gegen 11:30 Uhr werden Sie bei Pelican Point abgesetzt, und von dort aus geht es mit einem Allradwagen weiter nach Sandwich Harbour. Mittagessen mit frischen Austern und Sekt wird entweder in den Dünen oder am Strand serviert. Mittagessen, Getränke und Permits sind inbegriffen. Gegen 16:30 Uhr endet die Tour an der Walvis Bay Waterfront. 


G

Tag 12 und 13: Erongo-Gebirge

Von Swakopmund nach Omaruru220 km – 3 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast auf einer Gästefarm bei Omaruru1 Nacht | Halbpension

15.000 Hektar hügeliges Savannenland umfasst die Farm bei Omaruru, auf der ursprünglich Rinder gezüchtet wurden. Heute grasen dort wieder Antilopen, die von Raubkatzen belauert werden. Das Haupthaus, das noch aus der Kolonialzeit stammt, wirkt mit Garten und Pool wie eine grüne Oase. Für die Feuchtigkeit sorgt das Flussbett, für wohltuenden Schatten die mächtigen Akazien, die noch von den deutschen Siedlern gepflanzt wurden. In der Ferne glühen die Felsen des Erongogebirges in der Abendsonne. Gäste werden in Bungalows aus Lehm untergebracht. Einige von ihnen stehen über einem Wasserloch, das Tag und Nacht Tiere anzieht. Monika Sibold, die Gastgeberin, ist direkte Nachfahrin der Farmgründer, die vor über hundert Jahren aus Deutschland ausgewandert sind. Ihre Wildgerichte „nach Hausfrauenart“ stammen noch aus dem Rezeptbuch der Oma.

Sehenswertes vor Ort:


H

Tag 13 bis 15: Im Osten des Etosha Parks

Von Omaruru nach Mushara431 km | 4 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer Buschlodge am Etosha Park2 Nächte | Halbpension

Die Gäste der großzügigen Lodge, die acht Kilometer östlich vom Etosha Park liegt, werden in geräumigen Bungalows untergebracht. Alle Bungalows sind mit Klimaanlage, Telefon, Bad, Minibar und Moskitonetzen ausgestattet. Von der Lodge aus können Fahrten in den Etosha Park oder Rundflüge organisiert werden. Geführte Wanderungen auf dem eigenen Gelände werden ebenfalls angeboten. Ein Swimmingpool im parkähnlichen Garten ist vorhanden.

Sehenswertes vor Ort:


I

Tag 15 bis 17: AfriCat Foundation

Von Mushara nach Okonjima342 km | 4 Stunden

Zu Gast in einer Rehabilitationsstation für Raubkatzen2 Nächte | Halbpension

Westlich des Waterbergs, wo die weite Ebene durch verstreute, hoch aufragende Sandsteinfelsen gebrochen wird, befindet sich die „AfriCat-Stiftung“, ein Projekt zur Rehabilitation von angeschossenen und traumatisierten Raubkatzen. Hier werden diese wieder auf das Leben in der Wildnis vorbereitet. Gäste können der Arbeit mit den Tieren zusehen und haben dabei die seltene Gelegenheit zu Nahaufnahmen von Großkatzen. Zu Fuß erreichbar ist ein Hochstand zur Beobachtung der über 300 Tierarten, die hier identifiziert worden sind. Darüber hinaus wird eine kurze Wanderung zur Einführung in die San-Kultur angeboten. Weiterlesen→

Wer mehr über die Organisation und deren Arbeit erfahren möchte, sollte unbedingt zwei Nächte einplanen, da man ansonsten viele der Aktivitäten nicht wahrnehmen kann. Gäste werden im Main Camp mit rund 20 Zimmern untergebracht. Die großen Panoramafenster geben den Blick auf die Wildnis frei.
Im Hauptgebäude befindet sich neben der Rezeption auch das Restaurant. Im Außenbereich sorgt ein Pool für Abkühlung.

Sehenswertes vor Ort:


J

Tag 17 und 18: Windhoek

Von Okonjima nach Windhoek227 km | 3 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in der Heinitzburg1 Nacht | Bed & Breakfast

Wie eine Rheinburg wirkt das Schloss hoch über Windhoek, das der Graf von Schwerin seiner Verlobten, Margarethe von Heinitz, zum Geschenk machte. Von hier bietet sich ein einmaliger Blick über die Stadt und die umliegenden Gebirgszüge. Heute befindet sich in dem Anwesen von 1914 ein Boutique-Hotel, das den Charme des 19. Jahrhunderts mit modernem Komfort verbindet. Der neue Flügel des Relais-et-Chateaux-Hotels wurde 1996 im Stil der alten Burg vollendet und beherbergt zehn Zimmer mit Himmelbetten, italienischen Keramikfliesen und handgearbeiteten Möbeln. Zum Abendessen empfiehlt sich das hauseigene Restaurant.

Sehenswertes vor Ort:


Tag 18: Windhoek

Mietwagenabgabe
Station: Windhoek, Airport


Zusatzleistungen

Umfulana-Klimabeitrag
Um einen Teil der CO2-Emissionen, die Ihre Reise verursacht, zu kompensieren, führen wir Ihren Beitrag an ein Baumpflanzprojekt im Dreiländereck von Südafrika, Swasiland und Mosambik ab.

Näheres unter: www.umfulana.de/klimabeitrag-sa


Fahrzeug

Vermieter: AVIS Namibia
Typ: Hyundai Tucson (2x4) o.ä. (Gruppe K)

Ausstattung: Automatik, 5 Türen, Radio/CD, Airbags, Klimaanlage, ABS, elektrische Fensterheber, Servolenkung, Zentralverriegelung, KEIN Allrad!
Empfehlung: 4 Personen, 2 große und 3 mittlere Koffer

Leistungen


Für diese Leistungen berechnen wir pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer, inklusive Mahlzeiten (wie im Reiseentwurf aufgeführt) und Mietwagen (falls oben angezeigt):

3.449,00 EUR*


Auf Wunsch buchen wir auch die passenden Flüge für Sie.

Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit:
April–Nov.

Bei Buchung erhalten Sie
» die Namen, Adressen, Telefonnummern der Unterkünfte,
» die Voucher,
» ausführliche Wegbeschreibungen

Wenn Sie Fragen oder Änderungswünsche haben oder buchen möchten, rufen Sie uns an.


Persönlichen Entwurf anfordern

Ihre Beratung


Das Afrika Team
Tel.: +49 (0)2268 9098-261

Buchungsablauf


1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung + Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen vierfarbigen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung + Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.
Nach Oben