Campen in Namibias Norden: Safari ins Kaokoveld
Ultimatives Afrika-Erlebnis: Camping Safari

Campen in Namibias Norden

Safari ins Kaokoveld

Kaum eine Landschaft der Welt ist so abgelegen wie das Kaokoveld. Nur äußerst selten verirrt sich ein Tourist dorthin. Stattdessen begegnet man Wüstenelefanten und Nashörnern. Ideale Voraussetzungen für die viertägige Camping-Safari, auf der man Afrika mit allen Sinnen erleben kann. Anschließend führt die Rundreise bis an die angolanische Grenze und auf dem Rückweg durch den Etosha Nationalpark.

Diese Reise wird nach Ihren Wünschen individuell angepasst.

Von Windhoek nach Usakos

Mietwagenannahme

Mietwagenannahme

Vermieter: AVIS Namibia
Fahrzeug: Hyundai Tucson (2x4) o.ä. Automatik (Group K)
Tarif: premium cover + Navi
Station: Windhoek, Airport

Von Windhoek nach Usakos

286 km | 3:30 h
Die Fahrt über die B1 führt Sie durch landschaft­lich reizvolles Gebiet in das scheinbar menschenleere Namibia.

Okahandja

Herero-Tradi­tion und Kunst­handwerksmärkte

Groß Barmen

Heiße Quellen im Erho­lungsbad

Karibib

Halb­edel­steine und afri­ka­ni­sches Kunst­gewerbe
A

Erongo Gebirge

Zerklüftetes Vulkangebirge mit üppiger Vegetation

Entstanden ist das wild zerklüf­tete Gebirge vor Jahrmil­lionen durch einen Vulkan­ausbruch, der nicht bis zur Ober­fläche gelangte.

Zu Gast in einer Lodge am Hohenstein

1 Nacht | 1x Doppelzimmer | Halbpension

Die Lodge liegt am Fuße des Hohen­steins, dem höchsten Berg des Massivs, am südwest­li­chen Rand des Erongogebirges. Von allen 14 Bungalows und dem Restau­rant aus hat man den glei­chen schönen Ausblick, u. a, auf den Hohen­stein, der zum Sonnen­un­ter­gang in rotem Licht erstrahlt. Tages­touren zur Spitzkoppe und dem Brandberg sind lohnens­wert. Wer auf den Kanachab steigt, wird mit einem spekta­kulären Rund­blick belohnt. Während des Dinners auf der Veranda sollte man ein Fern­glas dabei haben, um das Wild zum Wasserloch ziehen zu sehen.

Von Usakos nach Twyfelfontein

300 km | 5:00 h

Bis Uis führt die Strecke auf den Brandberg zu. Das wilde Berg­massiv ist mit 2573 m das höchste in Namibia und leuchtet in der Abend­sonne rotbraun.

Spitzkoppe

Namibias Matter­horn

Uis

Kaffee und Buren­wurst in einer grünen Oase
B

Damaraland

Siedlungsgebiet der Damara

Der Name stammt noch aus der deut­schen Kolo­ni­alzeit und bezeichnete das Haupt­sied­lungs­gebiet der Damara.

Zu Gast in Twyfelfontein Country Lodge

2 Nächte | 1x Doppelzimmer | Halbpension

Die Lodge liegt nur vier Kilometer von Twyfelfontein entfernt, wo sensa­tionelle Höhlenzeich­nungen der San (Busch­leute) zu sehen sind.

Twyfelfontein

2500 Felsgravuren der San

Damara-Museum

Frei­lichtmuseum zur Kultur der Damaras

Von Twyfelfontein nach Palmwag

113 km | 2:00 h
Auf unge­teerter Pad führt die Strecke nach Norden ins abge­legene Kunen­e­land.

Torra Conservancy

Schutzgebiet für Wüsten­ele­fanten
C

Palmwag

Spitzmaulnashörner und Sukkulenten in riesigem Reservat

Das 4.500 Quad­ratki­lometer große Pachtgebiet in der Kunene Region grenzt im Norden an den Hoanib Fluss und im Westen an die Skelettküste.

Zu Gast in der Palmwag Lodge

1 Nacht | 1x Doppelzimmer | Halbpension

Die Lodge im Herzen des Kaokovelds liegt ideal zur Erkundung des wenig besiedelten Kunene Gebietes. Ausflüge in die Umge­bung werden ange­boten – eben­falls Rhino­tra­cking-Touren.

Von Palmwag nach Palmwag-Camp­base

124 km | 2:30 h

Ongongo Gorge

Heiße Quellen auf Tahlsohle der Schlucht
D

Palmwag

Spitzmaulnashörner und Sukkulenten in riesigem Reservat

Das 4.500 Quad­ratki­lometer große Pachtgebiet in der Kunene Region grenzt im Norden an den Hoanib Fluss und im Westen an die Skelettküste.

Kaokoland

3 Nächte | Vollpension mit Aktivitäten

Diese geführte Tour ist eine großar­tige Möglichkeit, Afrika mit allen Sinnen kennenzulernen. Das Kaoko­land ist für die Camping-Safari besonders geeignet. Keine andere Region Namibias ist so abge­legen. Es gibt kaum Touristen und Lodges. Dafür begegnet man den seltenen Wüsten­ele­fanten, Spitzmaul­nas­hör­nern und den letzten Nomaden der Erde, den Ovahimba. Mit einem ausgebil­deten Ranger fährt man im Allradwagen durch die Wildnis. Über­nachtet wird auf komfor­ta­blen Feld­betten in Safa­ri­zelten.  Für das Kochen und Aufbauen des Camps – einschließ­lich Eimerdu­sche und Buschtoilette – sorgt ein Backup-Team.

Sesfontein

Deut­sches Fort im abge­legenen Kaokoveld

Otjoma­temba Pass

Pass durch einsame Gebirgs­savanne

Von Palmwag-Camp­base nach Palmwag

124 km | 2:30 h
E

Palmwag

Spitzmaulnashörner und Sukkulenten in riesigem Reservat

Das 4.500 Quad­ratki­lometer große Pachtgebiet in der Kunene Region grenzt im Norden an den Hoanib Fluss und im Westen an die Skelettküste.

Zu Gast in der Palmwag Lodge

1 Nacht | 1x Doppelzimmer | Halbpension

Die Lodge im Herzen des Kaokovelds liegt ideal zur Erkundung des wenig besiedelten Kunene Gebietes. Ausflüge in die Umge­bung werden ange­boten – eben­falls Rhino­tra­cking-Touren.

Von Palmwag nach Purros

217 km | 4:00 h
F

Ovahimba

Steinzeit im 21. Jahrhundert

Im Kaokoveld, einem völlig abge­legenen und nahezu unbe­siedelten Gebiet im Nordwesten Namibias, leben noch etwa 15.000 Ovahimba, die zu den letzten Urvöl­kern der Erde gehören.

Zu Gast in einer Wüstenlodge bei Purros

2 Nächte | 1x Doppelzimmer | Halbpension

Weit abge­legen, inmitten der ältesten Wüste der Welt, befindet sich die Lodge mit ihren sieben Chalets und einer Suite.

Von Purros nach Opuwo

230 km | 4:30 h
G

Opuwo

Zentrum der Himba-Kultur

Die Haupt­stadt der Region Kunene ist mit 7900 Einwoh­nern die einzige Stadt des Kaokovelds. Sie vom süda­fri­ka­ni­schen Militär als Stütz­punkt genutzt.

Zu Gast in einer Country Lodge bei Opuwo

1 Nacht | 1x Doppelzimmer | Halbpension

Nach einer etwas rumpe­ligen Zufahrt über eine Staub­piste landet man schließ­lich auf einem Hügel, der eine weite Aussicht über das Kaokoveld ermög­licht.

Von Opuwo nach Epupa Falls

180 km | 3:30 h
Im Gegen­satz zum weißen Farm­land gibt es im Kunene­gebiet keine Zäune. Daher muss man mit Vieh auf der Straße rechnen, das sich besonders um die Wasser­stellen herum aufhält.
H

Epupa-Fälle

Grüne Auwälder, zahllose Vogelarten

Der Kunene Fluss, der von Ost nach West in den Atlantik fließt, bildet die Grenze zwischen Namibia und Angola. Rund 190 Kilometer vor seiner Mündung stürzt er über die Epupa Fälle rund 40 Meter tief in eine Schlucht.

Zu Gast im Camp an den Epupa Falls

3 Nächte | 1x Doppelzimmer | Halbpension

Das Camp liegt am Ufer des Kunene-Flusses, ein paar Schritte ober­halb der Epupa-Fälle. Die tropi­schen Auwälder stehen im Kontrast zum weiten, trockenen Kaokoveld.

Von Epupa Falls nach Dolo­mite

419 km | 6:30 h

Die Strecke führt durch die kaum besiedelte Trockensavanne nach Süden. Auf halber Strecke liegt Opuwo, die Haupt­stadt der nordnami­bi­schen Region Kunene.

I

Etosha Park – der Westen

Tierleben rund um 27 Wasserlöcher

Vor der Einzäu­nung des Etosha-Parks konnten die Tiere frei migrieren und sind bei Trocken­heiten bis zum Kunene-Fluss an der Grenze zu Angola gewandert.

Zu Gast in einem Camp im Etosha Park

1 Nacht | 1x Doppelzimmer | Bed & Breakfast

Im west­li­chen Teil des Etosha Natio­nalparks liegt das kleine Camp nahe eines Wasserloch, das Tag und Nacht von Wild- und Raubtieren aufge­sucht wird.

Im Westen des Etosha Parks

Private Camps mit Zugang zur „restricted Area“

Von Dolo­mite nach Etosha

223 km | 7:00 h

Okau­kuejo

Dichtes Tier­leben am großen Wasserloch
J

Etosha Nationalpark

Namibias Wildparadies

Der Park ist ein Teil der Kala­hari Senke, ein riesenhaftes abfluss­loses Becken, das sich bis nach Botswana ausdehnt.

Zu Gast in einer Lodge am Etosha Park

1 Nacht | 1x Doppelzimmer | Halbpension

Die Lodge, auf der die TV-Serie „Waisen­haus für wilde Tiere“ gedreht wur­de, liegt in einem 24.000 Hektar großen privaten Reservat vor den Toren des Etosha Natio­nalparks.

Im Süden des Etosha Parks

Vor dem Haupt­ein­gangstor zu Namibias Tier­pa­ra­dies

Olifantsbad

Bei Elefanten beliebtes Wasserloch

Halali

Wasserloch für nacht­ak­tive Tiere

Von Etosha nach Mount Etjo

207 km | 3:00 h

Outjo

Klein­stadt im Kunene-Land
K

Mount Etjo

Savanne und Buschland am „Berg der Zuflucht“

Der „Berg der Zuflucht“ liegt in einer der schönsten Landschaften Namibias, die vom Okonjati Wild­re­servat geschützt wird.

Zu Gast in der Mount Etjo Safari Lodge

2 Nächte | 1x Doppelzimmer | Halbpension

Die Safari Lodge liegt inmitten des Okonjati Wild­re­servats, das in den frühen 70er Jahren gegründet wur­de.

AfriCat Foun­da­tion

Rehabili­ta­ti­ons­sta­tion für bedrohte Raubkatzen

Von Mount Etjo nach Windhoek

229 km | 3:00 h
Man verlässt die Region um Etjo und fährt zurück in die Landes­haupt­stadt. Ein Abste­cher zum Daan Viljoen Game Park auf der C28 ist lohnend.
L

Windhoek

Deutsches Kolonialerbe in Namibias Haupstadt

Bei der Landung auf dem Flughafen gewinnt man den Eindruck, Windhoek sei eher ein deut­sches Provinz­städt­chen als eine Haupt­stadt.

In einem Gästehaus in den Bergen um Windhoek

1 Nacht | 1x Doppelzimmer | Bed & Breakfast

Das Gäste­haus liegt im Stadt­teil Avis, hoch am Hang, mit Rund­blick auf die Umge­bung Windhoeks. Die Zimmer und Bäder sind groß und teilweise mit Antiqui­täten oder afri­ka­ni­schen Kunst­ge­gen­ständen einge­richtet.

Windhoek-Zentrum

Zwischen Kolo­ni­al­ar­chitektur und Unabhängigkeit

Katutura

Town­ship von Windhoek

Daan-Viljoen-Wild­park

Steile Berge, Hoch­landsavanne

Windhoek

Mietwagenabgabe

Windhoek

40 km | 28 Minuten

Mietwagenabgabe

Station: Windhoek, Airport

20 Tage
ab 4.889,00 €
pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer
Leistungen
  • Übernachtung im Doppelzimmer
  • Mahlzeiten (wie oben aufgeführt)
  • Mietwagen (wie oben aufgeführt)
  • Umfulana Klimaspende

Auf Wunsch buchen wir auch die passenden Flüge für Sie.

Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit: April–Oktober

Die Preise können je nach Saison variieren.
Ihre Beratung
Das Afrika Team

Tel.: +49 (0)2268 92298-61

Warum bei Umfulana buchen?
  • Das persönliche Reiseerlebnis steht im Vordergrund, daher bieten wir keine Gruppenreisen an.
  • Die Reisen werden individuell ausgearbeitet – nach Ihren Interessen, Vorstellungen, Zeit und Budget.
  • Unsere MitarbeiterInnen bereisen ihre Zielgebiete regelmäßig, um sie qualifiziert beraten zu können.
  • Von der afrikanischen Buschlodge bis zur sizilianischen Olivenmühle erwarten Sie besondere Unterkünfte.
  • Dort, wo man nicht selbst ein Auto fahren sollte, werden Sie von geschulten Führern begleitet.
  • Für unterwegs erhalten Sie ein auf Ihre Reise zugeschnittenes Handbuch mit ausführlichen Informationen, Tipps zu Sehenswürdigkeiten und Empfehlungen für besondere Wanderungen.
  • Sie buchen alles aus einer Hand: vom Reisesicherungsschein über den Flug, die Unterkünfte und Fahrzeuge bis hin zu den Führungen vor Ort.
  • Wenn Sie unterwegs sind, haben Sie eine 24/7-Notfallhotline.
Buchungsablauf
1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung & Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen persönlichen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung & Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.
Nach Oben