Dunedin

Bahnhof im Renaissance-Stil: Dunedin

Bahnhof im Renaissance-Stil: Dunedin

Dudelsack-Bands und viktorianische Pracht in Neuseelands schottischster Stadt

Die mit 110.000 Einwohnern zweitgrößte Stadt der Südinsel wirkt wie eine schottische Stadt, die irrtümlich in Neuseeland liegt. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gründeten schottische Presbyterianer die Stadt auf der anderen Erdhalbkugel, woran bis heute Dudelsackspielgruppen, die einzige Whiskybrennerei des Landes und eine Kilt Schneiderei erinnern. Selbst der Name der Stadt (gesprochen: Danieden) ist die alte gälische Bezeichnung für Edinburgh. Sehenswert ist vor allem die Innenstadt, deren Grundriss vom zentralen Oktogon geprägt ist, und die vorgelagerte Otago Halbinsel. Neben der landschaftlichen Schönheit sind dort das Larnach Castle, eine schlossähnliche Villa und Kolonien von Albatrossen, Gelbaugen-Pinguinen und Robben zu bewundern.



Sehenswürdigkeiten Dunedin


Larnach Castle

Einziges Schloss Neuseelands

Die 1871 erbaute viktorianische Industrellenvilla wird als das „einzige Schloss Neuseelands“ bezeichnet. Es wurde von dem Bankier und Politiker William Larnach für seine Frau auf einem Hügel der Otago Halbinsel gebaut, wo es einen faszinierenden Rundblick über Otago Harbour, den Pazifik und die Halbinsel hat. Nach dem Selbstmord des Besitzers wurde das Anwesen versteigert und dem Verfall preisgegeben. 1967 endlich begann die Restaurierung mit Sinn fürs Detail. Heute ist Larnach Castle nicht nur eine der bekanntesten touristischen Attraktionen Neuseelands, es ist auch Luxusherberge und Veranstaltungsort.


Taiaroa Head

Königsalbatrosse, Pelzrobben und Gelbaugenpinguine

Das Kap am Ende der Otago Peninsula beherbergt eine Kolonie der Königsalbatrosse. Der faszinierende Vogel gehört zu den größten Langstreckenfliegern und erreicht eine Spannweiter von über drei Metern! 60 Jahre alt kann er werden kann. Jungvögel bleiben bis zu ihrem vierten oder fünften Jahr auf hoher See. Am Pilots Beach innerhalb der Hafenzufahrt unmittelbar südlich werden regelmäßig Neuseeländische Seebären und Neuseeländische Seelöwen gesichtet, aber auch Schwarzdelfine und Südkaper. Am Strand befindet sich die größte Kolonie des Zwergpinguins auf der Otago Peninsula. Direkt daneben brüten die bedrohten Gelbaugenpinguine. Zur Albatroskolonie gibt es nur beschränkten Zugang. Ein Besucherzentrum  bietet geführte Touren in das Reservat an. 




Reisebeispiele Dunedin

Nach Oben