Gisborne

Sponge Bay Island: im Hintergrund Young Nick’s Head

Sponge Bay Island: im Hintergrund Young Nick’s Head

Weitblicke, Weinbau und Führungen ins Maori-Umland

Die Stadt mit 30.000 Einwohnern liegt am Nordufer der Poverty Bay, ungefähr da, wo James Cook das erste Mal Neuseeland betrat. Im Südwesten sieht man den Young Nick’s Head, eine Steilklippe, aus dem Meer ragen. Drei voneinander unabhängige Flüsse durchziehen die „City of Rivers“. Östlich des Stadtgebiets befindet sich der Kaiti Hill (auf Maori: Titirangi), ein Aussichtshügel mit Blick auf das gesamte Umland. Eine wichtige Säule ist der Weinanbau entlang der Küste, weshalb Gisborne auch als Chardonnay Capital of New Zealand bezeichnet wird. Von Gisborne aus werden Führungen in das von der Maori-Kultur geprägte Umland führen. Eine davon führt zu dem Dorf, in dem der international erfolgreiche Film „Whale Rider“ gedreht wurde.




Reisebeispiele Gisborne

Nach Oben