18.01.2008

Neuseelandreise von Britta Albrecht

Hallo Frau Hellack,

unsere 3-wöchige Rundreise, die wir mit unseren beiden Söhnen (12 und 17 Jahre) unternommen und über Sie organisiert und gebucht haben, war wunderschön. Gleich nach Ferienbeginn am 21.12.07 ging es zum Frankfurter Flughafen. Nach ueber 30 Stunden Reisezeit kamen wir erschöpft aber glücklich in Christchurch an. Unser B&B war wunderbar. Die Gastgeber freundlich, das Ambiente sehr schön. So verbrachten wir Heilig Abend. Er wird uns in Erinnerung bleiben. Von Christchurch ging es nach Kaikura. Dort wollten wir Wale beobachten. Auch das dortige B&B war wunderbar. Die Besitzerin half uns auch einige Aktivitäten umzubuchen und neu zu buchen. Auch hier wie in fast allen anderen Unterkünften fühlten wir uns herzlich willkommen und sofort zu Hause. Das Ambiente war meist stilvoll uns sehr ansprechend. Eine sehr schöne Zeit hatten wir in unserer Unterkunft in der Nähe des Abel Tasman National Park. Wäre es nicht am anderen Ende der Welt, wir würden sofort wieder hinfahren. Das Wetter auf der Südinsel war zwar etwas kühl, aber immer trocken. So konnten wir alle unsere Aktivitäten durchführen. Zu Silvester ging es nach Wellington, der Stadt der Winde. Und die machte ihrem Namen alle Ehre. Es windete und war kühl. Trotzdem hatten wir mit viel Irish Folk und gut gelaunten Wellingtonern ein anderes, aber erlebnisreiches Neujahr. Unsere Reise führte uns weiter zum Lake Taupo und Rotorua, vorbei an vielen heißen Quellen und anderen schönen Orten. Unsere schönste B&B Bleibe war die Villa in der Nähe von Rotorua. Anneke und John waren auch traurig, dass wir nach 2 Nächten schon wieder fahren mussten. Sie hätten uns gerne länger behalten und wir wären auch gerne länger geblieben. Aber 3 Wochen Weihnachtsferien sind eben kurz für eine Neuseeland Reise. Nach vielen anstrengenden Tagen machten wir eine Auszeit auf Coromandel. Das gefiel natürlich unseren Kindern! Strand, Wellen, gutes Wetter, was braucht man mehr. Und überall freundliche Menschen! Unser B&B war super! Man machte morgends die Augen auf und sah den Pazifik. Wer hat das schon. Unser nächstes Ziel waren die Glühwürmchen-Höhlen bei Waitomo. Ein Erlebnis, nicht nur für Kinder! Unser B&B in Cambridge war vom Feinsten. Von hier ging es zu unserer letzten Station: Auckland. Es ist schon eine große Stadt, aber trotzdem hat sie Charme. Unser B&B in Devenport ermöglichte es uns das Auto stehen zu lassen und mit der Fähre in die City zu fahren. Es war jedesmal ein wunderbarer Anblick, diese Stadt vom Wasser aus zu sehen. Aber auch der Sky-Tower hatte seinen Reiz. Das B&B in Auckland war im Vergleich zu unseren anderen Unterkünften die schlechteste Unterkunft. Das war schade, denn der letzte Standort einer solchen Reise prägt sich doch ein und wir hätten uns entsprechend der bisherigen Unterkünfte etwas anderes gewünscht. Das Frühstück war im Vergleich mittelmässig, die Zimmer und das Bad wurden nicht gerichtet, es gab keinerlei Möglichkeit ins Internet zu gehen (was bei allen anderen B&Bs kein Problem war), es gab keinen persönlichen Kontakt zu den Gastgebern. Jetzt sind wir (Jetlag gestraft) wieder zu Hause und schauen voller Begeisterung unsere vielen Fotos der Reise an. Über UMFULANA würde ich jederzeit wieder buchen. Es hat alles wunderbar geklappt und wie gesagt, die meisten Unterkünfte waren Spitze!!
Vielen Dank von uns 4. Wir haben uns einen Traum erfüllt und es war wunderschön.
Britta, Horst-Dieter, Gregor und Simon Albrecht



Nach Oben