06.04.2008

Neuseelandreise von Kerstin und Anton Blöth

Liebes Umfulana-Team,

braun gebrannt (fast ausnahmslos Sonne im März 2008) sitzen wir nun vor unseren NZL-Bildern und können es noch gar nicht ganz fassen, dass diese herrliche, erlebnisreiche und faszinierende Reise (3 Wochen NZL über Süd – und Nordinsel, anschließend 1 Woche Sydney – auch zu empfehlen) schon wieder vorbei ist. Vielen lieben Dank und herzliche Gratulation für die perfekte Auswahl unserer Route und der B&B! Es hat alles perfekt funktioniert (auch wenn manchmal die Tourenbeschreibung verdreht war, macht aber nix). Die Lage der B&B, auch deren Architektur und Ausstattung, die äusserst hilfreichen und liebenswerten Gastgeber, die leckeren Frühstücke waren Garant für ein rundum gelungenes Reiseerlebnis. Neuseeland`s Landschaft, Flora und Fauna, Wasser, Berge und Wetter und die freundlichen Menschen bedürfen ohnehin keiner Beschreibung und sind ebenso Garant für unvergessliche Eindrücke, Erlebnisse und Erfahrungen. Wir wollen bewusst darauf verzichten, einzelne B&B hervorzuheben, alle waren für sich einzigartig und alle Tage schöne und erholsame Anlaufstationen. Wir denken, dass Umfulana`s "Pfund" genau jene B&B und deren Gastgeber sind. Dafür etwas tiefer in die Tasche zu greifen, lohnt sich allemal. Wenn es etwas (im nicht ganz ernst gemeinte Sinne) an Umfulana zu kritiseren gibt, dann die Tatsache, dass das Team uns vor der Reise nicht darauf gedrängt hat, mehr als 3 Wochen in NZL zu bleiben. Wir haben aber nun einen ersten guten Überblick über das Land erhalten und wissen nun, welche Regionen einen neuerlichen und ausführlicheren Besuch wert sind. Unsere Route führte über Süd- wie Nordinsel, wofür wir uns 20 Tage gegeben haben. Insgesamt hat uns die Südinsel besser gefallen als der Norden, was aber an unseren persönlichen Vorlieben liegt (Berge, Wandern, Wein). Die Südinsel ist auch weniger dicht besiedelt und wildromantischer, so dass einem hier perfekte Urlaubstage mit Ruhe und Abgeschiedenheit winken, obwohl wir den besten und menschenleersten Traumstrand auf der Coromandel-Halbinsel gefunden haben. Absoluter Höhepunkt unserer Reise war die unschwierige Wanderung zum Hooker-Gletscher mit atemberaubenden und fantastischen Aus- und Einblicken zum Mt. Cook und die umliegende Berg- und Gletscherwelt. Wenn Wetter und Sonnenlicht passen gibt es – was Bergpanoramen angeht – nicht viel Besseres!

Nun aber Strich drunter: Wer mit dem Gedanken spielt nach NZL zu fahren, sollte dies auch in die Tat umsetzen, denn es winken unvergessliche Tage. B&B ist dabei ohne Alternative, will man nicht nur Land, sondern auch Leute kennen lernen. Und Umfulana bringt wirklich alles bestens zusammen. Denn anstatt sich entweder im Urlaub oder vorab mit Route und v.a. Unterkunft zu beschäftigen, bleiben wertvolle Minuten und Stunden, das Land zu erfahren.

Nochmals vielen lieben Dank und herzliche Grüße aus dem verregneten und kalten Berlin – da hilft nur Bilder schauen (s.u.)

Anton & Kerstin



Nach Oben