26.02.2009

Neuseelandreise von Jürg und Ursula Kälin

Die Eindrücke von unserer Reise durch Neuseeland sind so umfangreich, dass es beinahe unmöglich ist, sie in wenigen Sätzen darzustellen. "Es kommt mir vor, als wären wir im Paradies!" Dieser spontane Ausruf ist während der Überquerung der Südalpen, zwischen dem Lake Wanaka und dem Lake Hawea gefallen. Grund dazu gaben die Farbenvielfalt des Wassers, der Bäume und Sträucher sowie der Hügel ringsum. Unser Schwärmen aber war schon von Beginn der abenteuerlichen Reise allgegenwärtig und hielt bis zum Rückflug. Die Vielfalt der Pflanzenwelt in den Naturwäldern, an Meer und Seen, die prächtigen Bilder von den Look-outs auf Schaf- und Rinderweiden, Wasser, Berge und Gletscher und nicht minder die unverbaute, ruhige Natur waren eine einzigartige Augenweide. Das Stimmungshoch wurde vom Wetterglück noch zusätzlich angeregt.

Umfulana möchten wir herzlich danken für die vorzügliche Organisation der Flüge, der B&B, der Mietautos, der Fähre und die Dokumentation der Neuseelandreise. Die vorgeschlagenen Tagesrouten waren für uns optimal. Meist entschieden wir uns für die zeitlich längeren Varianten und fanden dennoch Zeit und Musse für einen kürzeren oder längeren Walk, ausgiebige Besichtigungen und die unverzichtbaren Kaffeepausen. Das zugemietete GPS war uns für die Zeiteinteilung von grossem Nutzen. In den meist sehr komfortablen B&B wurden wir ohne Ausnahme herzlich aufgenommen und wir erhielten viele Tipps für Sehenswertes, kürzere oder längere Wanderungen und gutes Essen.



Nach Oben