29.10.2009

Neuseelandreise von Carmen Scheibe

26 Tage haben wir das spannende Reisebuch von Umfulana in Neuseeland praktisch durchlebt. Es war alles bestens durchorganisiert und hat wunderbar geklappt, (nur Avis könnte mal die Software für das Navi erneuern). Wir waren jeden Tag gespannt auf das neue Abenteuer mit den freundlichen Menschen in dem sauberen, umweltfreundlichen Land. Die Gastgeber haben wir alle zu unseren Freunden ernannt. Aber auch von Leuten am Zoll, Avis, Busfahrer oder Kellner, wir haben nie eine nervige Bemerkung bekommen. Ebenso großartig war natürlich die Natur mit den Seelöwen und Schafen. Die Unterkünfte waren gleich an den auserlesensten Plätzen gewählt. Ein besonderes Highlight war sicher die Badewanne am Privatstrand von Roger und Jude. Die beiden haben dort unten am Strand sozusagen ihr Paradies gefunden.
In Frankfurt am Morgen, müde und abgespannt, wurden wir mit Wartezeiten an den Toiletten und Zoll, keine freien Sitzplätze am Bahnsteig und keine Verpflegung im ICE, wieder geweckt. Wir werden demnächst die vielen tausenden Fotos sortieren und auf die nötigen Taler für die nächste Reise bei Umfulana warten.



Nach Oben