03.05.2006

Neuseelandreise von Christa Buchele

Hallo Frau Hellack,

wie versprochen, einen kurzen Bericht zu unserer obigen Reise:

Zuerst ein ganz dickes Lob für die Routen-Planung. Sowohl die Reiseabschnitte pro Tag als auch die Unterkünfte waren für unseren Bedarf hervorragend gewählt. Alles war bestens organisiert und hat problemlos geklappt. Zu den Unterkünften, können wir aus der Sicht von drei Frauen zwischen 50 und 60 folgende Anmerkungen machen:

Scarborough Heights, Christchurch:
Super Einstieg in eine Neuseeland-Reise. Tolle Aussichtslage, sehr freundliche Gastgeber, äußerst sauber, klasse Frühstück. (Es gab Portwein und Pralinen auf dem Zimmer als Willkommensgruß).

The Chalet, Lake Tekapo:
Herrliche Lage mit Ausblick auf See. Sehr geräumige Wohnung. Sauber. Super Frühstück.

Amokura Lodge, Queenstown:
Modernes Haus mit Seeblick, sehr schöne, praktische Wohnung mit Terrasse (nicht ganz fertig), freundliche Gastgeberin, die gute Tipps gab.

Riversong, am Clutha River bei Wanaka:
Unsere Lieblingsunterkunft! Idyllisches Haus in extrem ruhiger Lage am Fluss. Sehr freundliche, zurückhaltende Gastgeber. Gemütliche Zimmer mit Blick auf Fluss und Berge, feines Frühstück!

Te Weheka Inn, Fox Glacier
zur Abwechslung war die mehr anonyme Hotel-Unterkunft – mit ordentlichem Standard – sehr angenehm.

The Breakers, bei Greymouth
Spektakuläre Lage über dem wilden Meer. Eigener Bungalow mit großzügigen Zimmern und originellem Bad. Insgesamt (Gastgeberin und Unterkunft) etwas schmuddelig. Weiter Weg zu nächsten Restaurants.

Clayridge House, Mapua (am Abel Tasman National Park)
Sehr komfortable, großzügige Unterkunft mit Blick über Meer und Berge (separates Chalet), äußerst liebe Gastgeber, alles proper und sauber. (Sehr gut geeignet auch für längeren Aufenthalt – guter Ausgangspunkt für Abel Tasman etc.)

Thorndon House, Wellington
Gute Lage zur Stadt in schönem Stadtviertel. Zimmer eng und nicht sehr funktionell, was aber durch die ganz liebe und unkomplizierte Art der Gastgeber Gabi und Markus wettgemacht wurde.

Whare Ora, bei Ohakune
Zimmer im EG modern und komfortabel. Ausgebautes Dachstudio groß aber unpraktisch mit ungünstiger Bettenaufteilung und schlechter Badausstattung. Gastgeber sind uns nicht so gelegen, waren aber freundlich und gaben gute Tipps für Unternehmungen in der Umgebung.

Koura Lodge, Rotorua
Guter, funktioneller Standard. Super Lage direkt am See in Lakefront Rooms.

Hahei Ocean Front, Hahei (Coromandel Halbinsel)
Traumlage direkt über einem sagenhaften Strand. Chices und komfortables Haus. Gastgeber freundlich und sehr bemüht. Phantasievolles Frühstück auf Terrasse über dem Meer. (Wir hatten 2 Zimmer nach hinten, wovon eines ok war, aber das doppelt belegte Zimmer von der Aussicht her unbefriedigend! Sind -nach freiwerden am zweiten Tag- in die Suite umgezogen, allerdings gegen „salzigen“ Aufpreis. Diese Suite war wirklich optimal in Lage und Ausstattung. Für anspruchsvolle Gäste (2 Personen) zu empfehlen).

Peace and Plenty Inn, Auckland
Plüschige, überladene, unpraktische Zimmer mit einem winzigen Duschklo für die Doppelbelegung; aber mit „historischem“ Charme – wie auch die freundliche Gastgeberin. (Wie bestellt, hat uns zum Abschluß nochmals „free Port Wine“ auf den Zimmern über den Plüsch hinweggetröstet).

Die Bereitstellung der Mietwagen (auf Nord- und Südinsel) hat ebenfalls komplikationslos geklappt. Komfortabler Standard – Toyota Camry – mit supergroßem Kofferraum.

Das Highlight der Reise war für uns die ganze Südinsel, besonders die Gegend um Lake Wanaka und Abel Tasman. Als zusätzliches Highlight haben wir uns einen Flug über die gigantische Bergwelt und den Milford Sound gegönnt – ein wirklich eindrucksvolles Erlebnis.

Auf der Nordinsel hat uns am besten gefallen: Wellington (obwohl sehr windig) und die Umgebung von Hahei Beach (Cathedral Cove), Coromandel Halbinsel.

Insgesamt gesehen waren wir von Land, Landschaft, Leuten und deren neuseeländischem Humor begeistert! Neuseeland ist wirklich ein Traum-Reiseland mit äußerst vielfältiger Landschaft und Natur. Eine unvergessliche Reise, auch dank Ihrer erfahrenen Organisation!

Mit begeisterten Grüßen,
Margret Amiri, Renata Isenberg, Christa Buchele



Nach Oben