Jelenia Góra: Die Stadt im Tal der Schlösser
Reiseservice mehr ...

Jelenia Góra

Das Tor zum Riesengebirge: Jelenia Góra

Das Tor zum Riesengebirge: Jelenia Góra

Die Stadt im Tal der Schlösser

Jelenia Góra liegt am Fuße des Riesengebirges und aus der Stadt führen etliche Wege direkt in die wilde Natur der Berglandschaft.
Das ehemalige Hirschberg kann auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblicken. Ab dem 16. Jahrhundert bescherte die florierende Tuchmacherei sowie die Leinenweberei den Bürgern der Stadt großen Reichtum. Der Dreißigjährige Krieg sorgte für einen wirtschaftlichen Einbruch, nach Kriegsende wurde die Produktion jedoch wiederaufgenommen und schließlich im Rahmen der Industrialisierung weiter vorangetrieben. Die Hirschberger Tuchwaren wurden über die Grenzen Europas hinaus bis nach Übersee gehandelt.
Durch den Anschluss an das Schienennetz entwickelte sich die Stadt im 19. Jahrhundert zu einem beliebten Ausflugsort. Etwa zur gleichen Zeit wurden im Hirschberger Tal die rund 30 Schlösser gebaut, für die die Gegend heute so bekannt ist.
Während des Zweiten Weltkriegs blieb die Stadt größtenteils von Zerstörungen verschont. So wird das Stadtbild noch heute von mittelalterlichen Festungen, Renaissancepalästen und Villen des Jugendstils geprägt. Herzstück der Stadt ist der Marktplatz mit dem barocken Rathaus. Rundum wird er eingefasst von historischen Stadthäusern und den ihnen vorgelagerten, gewölbten Laubengängen.

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Polen Rundreisen anzeigen