Grândola

Startschuss für die Nelkenrevolution: Grândola, Vila Morena

Startschuss für die Nelkenrevolution: Grândola, Vila Morena

Geheimes Startsignal für die Nelkenrevolution

Der Ort an der malerischen Serra de Grândola gehört zum Alentejo, wo im 19. und 20. Jahrhundert viele Landarbeiter lebten. Typisch für die Region waren die Chorgesänge, die auch bei der Arbeit gesungen wurden. Im Stile dieser Gesänge dichtete der Sänger Zeca Afonso sein Lied Grândola, Vila Morena, das in der Nacht zum 25. April 1974 im Rundfunk gesendet wurde. Es war das geheime Startsignal für die Nelkenrevolution, wodurch der Name der Stadt weltweit bekannt wurde. Franz Joseph Degenhard hat es auf Deutsch übersetzt. Von Lissabon kommend kann man heute ein Denkmal in der Ortseinfahrt sehen, welches den Text des Liedes zeigt.



Sehenswürdigkeiten Grândola


Costa de Lisboa

Wo die Lissabonner baden gehen

Der Küstenabschnitt südlich von Lissabon zieht sich um die Halbinsel, die von der Serra da Arrabida gebildet wird. Die reizvolle Landschaft und die schönen Badestrände sind vom internationalen Tourismus noch verschont. Dafür kommen besonders am Wochenende die Lissabonner. 

Nach Oben