Cilaos

Schluchten, Steilwände, Plateaus: Cirque de Cilaos

Schluchten, Steilwände, Plateaus: Cirque de Cilaos

Das wilde Innere von Reunion wird von drei gewaltigen Bergkesseln bestimmt, die sich wie ein Kleeblatt um den höchsten Berg der Insel, den Piton-des-Neiges (3070 m) gruppieren. Der südliche Kessel ist der nach einem entlaufenen Sklaven benannte Cirque de Cilaos. Tatsächlich war die Bergwildnis mit ihren Plateaus, schroffen Steilwänden und wilden Schluchten vor dem Bau der Straße 1932 ein kaum zugängliches Rückzugsgebiet von Sklaven. Um die Thermalquellen im Ort Cilaos hat sich ein kleiner Kurort mit schmucken Kreolenhäusern und Restaurants gebildet. Der Ort im Zentrum des Kessels ist auch Basisstation für Wanderungen und Exkursionen in die umliegenden Berge.



Sehenswürdigkeiten Cilaos


Piton des Neiges

Besteigung des höchsten Berges von Réunion

Mit 3070 Metern ist der Piton des Neiges nicht nur der höchste Berg von Reunion sondern im ganzen Indischen Ozean. Anders als der Name vermuten läßt, ist der Gipfel schneelos und nur an wenigen Tagen des Jahres von Raureif überzogen. Vor etwa fünf Millionen Jahren bildete sich auf dem Grund des Indischen Ozeans ein Vulkan und mit ihm vor etwa drei Millionen Jahren die Insel La Réunion. Der Vulkan erhebt sich mehr als 7000 Meter über den Meeresgrund und hat an seiner Basis einen Umfang von 800 Kilometern! Damit ist er einer der größten Vulkane der Erde. Anders als sein aktiver Nachbar, der Piton de la Fournaise ist er vor 12.000 Jahren erloschen.

Die Besteigung des Berges ist DER Höhepunkt jeder Reise nach Réunion. Allerdings ist der Aufstieg sehr anstrengend und lang. Unterwegs gibt es eine Gite, in der viele übernachten, was wir wegen der katastrophalen Zustände dort nicht empfehlen. Wer die Wanderung wagt, sollte im Morgengrauen beginnen und warme Sachen für den Gipfel mitnehmen. (hin und zurück: 14, 4 Kilometer, Zeit: 8:30 Stunden, auf und ab: 1640 Meter)

Umfulana Route:
www.komoot.de/tour/15082838




Reisebeispiele Cilaos

Nach Oben