Örebro: Universitätsstadt am See
Reiseservice mehr ...

Örebro

Wahrzeichen der Stadt: Örebro Slott

Wahrzeichen der Stadt: Örebro Slott

Universitätsstadt am See

Die Universitätsstadt mit 100.000 Einwohnern liegt am Fluss Svartån, der kurz darauf in den Hjälmaren, Schwedens viertgrößten See, mündet. Schon 1265 wurde eine Furt über den Fluss durch einen Befestigungsturm gesichert. Wahrzeichen der Stadt ist das Schloss auf einer kleinen Insel. Sehenswert ist auch das Freilichtmuseum Wadköping mit seinen alten Häusern. Gustavsvik ist eine der größten Freizeiteinrichtungen Schwedens mit dem größten Hallenbad Nordeuropas. Vom Wasserturm (Svampen) mit Café und Besucherplattform hat man einen wunderbaren Ausblick. Der Lift, der einen auf 50 Meter Höhe bringt, ist kostenlos.



Sehenswürdigkeiten Örebro

Moorwildnis bei Mogetorp

Rundwanderung zwischen Västmanland und Södermansland

Wo die alte Landstraße von Södermansland nach Västmanland führt, steht ein altes Grenzhäuschen, das heute als Gasthaus dient. Es ist ein idealer Start punkt für eine Rundwanderung durch Bergslagen. Sie führt – teilweise über einen Fernwanderweg – durch eine urige Moorwildnis. (hin und zurück: 12,5 Kilometer, 3:30 Stunden, auf und ab: 180 Meter)

Skärmarbodabergens

Urlandschaft mit verzweigtem Höhlensystem

Das Naturschutzgebiet ist ein beliebtes Ausflugsziel. Unter einem uralten Kiefernwald verbergen sich mehr als 180 Höhlen – vermutlich sind noch längst nicht alle entdeckt. Man kann zwischen Felsblöcken herumklettern, die die Eiszeit hinterlassen hat, und die Berghänge hinaufwandern. Verschiedene Wanderwege führen zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten und Aussichtspunkten. Am Eingang zum Reservat gibt es einen Picknicktisch und einen Grillplatz. (hin und zurück: 6,6 Kilometer, 1:45 Stunden, auf und ab: 100 Meter)

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Schweden Rundreisen anzeigen
Nach Oben