Halland: Badeorte und Sandstrände
Reiseservice mehr ...

Halland

Halland: Tylösand Strand

Halland: Tylösand Strand

Badeorte und Sandstrände

Himmel und Meer treffen sich am weitgestreckten Horizont. Davor liegen kilometerlange Sandstränden, die ideal zum Wandern und Baden sind. Die historische Region ganz im Westen von Südschweden bietet viele kinderfreundliche Strände mit flachem, klarem Wasser und Sandbänken. Im Inland locken Seen, Angelgewässer und mächtige Buchenwälder. In den Küstenstädten, Varberg, Falkenberg, Halmstad und Laholm, gibt es viele Geschäft und gemütliche Restaurants.



Schweden Rundreisen Halland

Noch nicht das Passende gefunden?
Individuelles Angebot anfordern


Sehenswürdigkeiten Halland

Festung Varberg

Festungsanlage aus dem frühen 17. Jahrhundert

Varbergs Fästning ist eine vollständig erhaltene, imposante Festungsanlage aus dem frühen 17. Jahrhundert am Hafen von Varberg an der schwedischen Westküste. Die Festung ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeit in der Provinz Halland. Mit ihren mächtigen Mauern und großen Bastionen erhebt sie sich über Innenstadt und Küste. Mehrere Gebäude aus verschiedenen Epochen verteilen sich auf dem weitläufigen Areal. Am höchsten Punkt der Festung steht man auf den natürlichen Felsen des Wartbergs, eine freistehende Felsklippe, die schon seit Urzeiten als Beobachtungsposten genutzt wurde und nach dem auch die Stadt Varberg benannt wurde. In den Gebäuden im Innern der Festung befindet sich das Hallands Historiska Museum, das Landesmuseum der Provinz Halland, das über die Geschichte der Provinz informiert. Zudem gibt es Restaurants und Cafés. Von vielen Punkten aus eröffnen sich weite Blicke auf die Strandpromenade und die vorgelagerten Inseln.

Grimeton Radio Station

Funkstation als Weltkulturerbe

Im Ersten Weltkrieg hatte Schweden große Schwierigkeiten, mit der Außenwelt in Kontakt zu bleiben, vor allem über große Entfernungen. 1920 wurde dem König daher der Vorschlag unterbreitet, dass das schwedische Telegrafenamt in die drahtlose Verbindung über den Atlantik in die Vereinigten Staaten investieren sollte. Um die Entfernung so kurz wie möglich halten, wurde die neue Funkstation in Halland an der schwedischen Westküste gebaut. Die beiden ursprünglichen Langwellensender wurden bis in die 1940er Jahre hinein ausgiebig genutzt – einer davon wurde in den 1960er Jahren verschrottet, der andere kann in der Senderhalle des Senders besichtigt werden, ist immer noch voll funktionstüchtig und zählt zum Weltkulturerbe. Im neugebauten Besucherzentrum kann man einen Film über Grimeton sehen, bevor man sich auf eine Führung durch die Anlagen begibt. Zudem gibt es ein Café, einen Kletterpark für Kinder und die Möglichkeit, in einer Gruppe zusammen mit einem zertifizierten Führer und Kletterlehrer auf die Spitze des Antennenturms zu klettern.

Varberg

Orientalisches Badehaus an der Strandpromenade

Der Ort in Halland hat eine lange Tradition. Die über hundert Jahre alte Strandpromenade verbindet das Kaltbadehaus (Kallbadhuset) von 1903 im Norden mit dem Strand Apelviken im Süden. Auf der fünf Kilometer langen Strecke kann man spazieren gehen oder radfahren. Dabei kommt man auch an einer Festung aus dem 13. Jahrhundert vorbei, die eine hervorragende Aussicht über den Kattegat hat. Heute befindet sich im Schloss das Hallands Kulturhistoriska Museum mit einer Moorleiche aus dem 14. Jahrhundert.

Zur Website:
www.visitvarberg.se



Weitere Sehenswürdigkeiten Halland

Laholmsbukten

Schweden Riviera

Die halbkreisförmige Bucht südlich von Halmstad erhielt ihre Gestalt in der letzten Eiszeit, als sich die Ebenen Hallands aus dem Meer hoben. Heute wird die (...)

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Schweden Rundreisen anzeigen