Skellefteå

Kirche von Skellefteå

Kirche von Skellefteå

Kirchspiel in Südlappland

Die Stadt ist mit 30.000 Einwohnern Südlappland eine der größten Städte in Südlappland. Sie entwickelte sich im Mittelalter als Handelsplatz an der Kreuzung der Ostseestraße und des Silberwegs, der nach Norwegen führt. Die Kirche aus dem 14. Jahrhundert mit einem sehenswerten Lübecker Flügelaltar spielte eine zentrale Rolle. Die Bauern kamen aus so großer Entfernung zum Gottesdienst, dass sie sich im Winter am Vorabend in der Stadt einquartieren mussten. Eigens dazu errichtete man die Gammelstad. Die „alte Stadt“ bestand aus Kirchhütten, kleinen Reihenhäusern aus Holz, die noch heute stehen und teilweise als Ferienunterkunft dienen. Heute kommen im Winter viele Gäste zum Langlaufski oder zum Snow-Shoe-Tracking, das man mit oder ohne Führer buchen kann. Im Anschluss kann man eine Sauna mieten.

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Schweden Rundreisen anzeigen
Nach Oben