Umeå - Schweden / Interessante Orte

Umeå

Am Ume Älv: Holz- und Unistadt Umeå

Am Ume Älv: Holz- und Unistadt Umeå

Die mittelschwedische Stadt ist der wichtigste Ort in der Provinz Västerbotten. Von den gut 100.000 Einwohnern sind etwa ein Viertel Studenten.  Umeå liegt nur fünf Kilometer von der Ostsee entfernt am Ume Älv. Erst als im 19. Jahrhundert die Holzindustrie boomte, wuchs der Ort, der bis heute von der Forst- und Holzwirtschaft lebt. 1888 brannten die Holzhäuser fast vollständig ab, weshalb man kein historisches Stadtbild erwarten darf. Dafür wurden überall hübsche Birkenalleen angelegt.



Sehenswürdigkeiten Umeå

Umeleden

Radtour am Ume Älf

Die knapp 400 Kilometer lange Strecke beginnt in Umeå und führt am Ume Älv entlang zu mehreren Sehenswürdigkeiten. Man macht sie am besten mit dem Fahrrad. (hin und zurück: 40 Kilometer, 2:30 Stunden, auf und ab: 240 Meter)

Västerbottens Museum

Freilichtmuseum zu Vor- und Frühgeschichte

Das Museum geht auf eine Sammlung von Antiquitäten aus der Region zurück, die bereit im 19. Jahrhundert angelegt wurde. Heute  umfasst das Gammlia friluftsmuseum eine Ski-Ausstellung mit dem angeblich ältesten Ski der Welt und ein Fischerei- und Seefahrtsmuseum. Besonders interessant sind die nachgebauten Siedlungen der Samen, wie die Ureinwohner Lapplands genannt werden. In der stadtgeschichtlichen Abteilung sind in nachgebauten Holzhäusern traditionelle Werkstätten zu sehen. 

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Schweden Rundreisen anzeigen
Nach Oben