Göteborg

Vor Göteborg: die Festung Älvsborg

Vor Göteborg: die Festung Älvsborg

Zweitgrößte Stadt Schwedens mit holländischem Flair

Die zweitgrößte Stadt Schwedens verdankt ihre Bedeutung dem ganzjährig eisfreien Hafen. Die heutige Altstadt wurde nach einem Brand 1619 gegründet. Während des 17. Jahrhunderts wurden viele protestantische Glaubensflüchtlinge aus Holland, Deutschland und Großbritannien angesiedelt. Den holländischen Einfluss erkennt man noch heute an den Kanälen und Grachten, die die wichtigsten Verkehrswege waren. Heute ist Göteborg eine weltoffene, lebhafte Stadt mit großer Universität und reizvoller Umgebung. Vor der 450.000-Einwohner-Stadt liegt ein ausgedehnter Schärengarten mit zahllosen Inseln und Felsbuckeln.



Sehenswürdigkeiten Göteborg


Skanskaskrapan

Bester Blick auf Göteborg

Das Geschäftshochhaus am Fluss Göte älv hat 22 Stockwerke und ist 86 Meter hoch. In der obersten Etage befindet sich die geschlossen verglaste Aussichtsplattform Götheborgs Utkiken, von der sich eine weite Aussicht über die Stadt und ihre Umgebung sowie auf den Hafen bietet. Man kann dort (alle 30 Minuten) für 40 Kronen hoch fahren. Unmittelbar daneben die die Viermastbark Viking und der Museum Maritiman.


Styrsö

Mit dem Fahrrad über die Schäreninsel

Vor Göteborg liegt ein Schärengarten, in dem Styrsö die größte Insel ist. Da die etwa zwei Kilometer lange und breite Insel autofrei ist, erkundet man sie am besten mit dem Fahrrad. Die schmalen, idyllischen Wege führen durch eine Landschaft, in der Fels und Wiesen einander abwechseln. Im Westen hat man eine schöne Aussicht weit über die Ostsee. Zwischen den Inseln Styrsö und Donsö gibt es eine Brücke, außerdem bestehen regelmäßige Fährverbindungen nach Saltholmen.


Kungälv

Tausendjährige Stadt zwischen Hügeln und Seen

Die tausend Jahre alte Stadt liegt zwischen Flüssen, Seen und bewaldeten Hügeln. Rings um den Marktplatz zeugen die historischen Holzhäuser von seiner bedeutenden Geschichte. Größte Sehenswürdigkeit ist die Festung Bohus, eine ehemals norwegische Festung zur Sicherung der norwegischen Grenze gegen Schweden. Durch die Nähe zur Festung wurde Kungälv in Kriegen mehrfach komplett zerstört und an unterschiedlichen Orten in Festungsnähe wieder neu aufgebaut.




Reisebeispiele Göteborg

Nach Oben