Växjö

Von Wasser umgeben: Ruine Kronoberg

Von Wasser umgeben: Ruine Kronoberg

Schlösser und Ruinen am Ufer des Växjö-Sees

Die Universitätsstadt im südschwedischen Smaland liegt am Ufer des Växjö-Sees. Die idyllische Umgebung eignet sich für Fahrradtouren, Wanderungen oder eine Schlössertour, etwa zur Ruine Kronoberg oder nach Schloss Teleborg. Die Altstadt liegt im Schatten ihres wuchtigen Doms aus dem 14. Jahrhundert. Sehenswert ist auch das Smaland Museum, ein Heimatmuseum, das über Kulturgeschichte, Archäologie und Waldwirtschaft informiert.



Sehenswürdigkeiten Växjö


Schloss Teleborg

Rheinburg am Trummen-See

Das Schloss am See Trummen gehört zum Campus der Universität Växjö. Ursprünglich war es mal ein Hochzeitsgeschenk. Der Graf Gustav Fredrik Bonde ließ das Schloss um 1900 für seine Frau Anna Koskull errichten und orientierte sich dabei an den mittelalterlichen Burgen des Rheintales. Sonntags kann die Teleborg auch von innen besichtigt werden, ansonsten kann man durch den Park spazieren.


Huseby Bruk

Historische Eisenhütten in einem Naturidyll

Auf dem weitläufigen Gelände von Huseby Bruk kann man 300 Jahre Geschichte der südschwedischen Eisenproduktion studieren. Man findet ein altes Eisenhüttenwerk, ein stattliches Herrenhaus, drei kleine Museen, ein Sägewerk, eine Mühle, einen Park, dazu ein Restaurant mit Café und einige kleine Läden. Wer kein Interesse an der Geschichte hat, kann in der anmutigen Bachlandschaft spazieren gehen oder einen guten Kaffee trinken.


Linnes Råshult

Das Dorf im Kirchspiel Stenbrohult ist der Geburtsort des schwedischen Naturwissenschaftlers Carl von Linné. Heute befindet sich hier ein 42 Hektar großes historisches Gut, auf dem Landwirtschaft wie im 18. Jahrhundert betrieben wird. Zum Gut gehört ein Café, das hausgemachte Kuchen, Eis von Piper, Käsekuchen mit Marmelade und Sahne und ein vegetarisches Buffet anbietet. Dazu gibt es kundige Führungen mit einem leibhaftigen Carl von Linné.

www.linnesrashult.se




Reisebeispiele Växjö

Nach Oben