Ystad

Idyllische Kulisse für Gruselkrimis: Ystad

Idyllische Kulisse für Gruselkrimis: Ystad

Idyllische Kleinstadt des Kommissars Kurt Wallander

Die 17.000-Einwohner-Stadt hat ein malerisches Zentrum mit über 100 Fachwerkhäusern, einem Kloster und einem historischen Rathaus. Die Kopfsteinpflaster-Gassen werden von windschiefen Häusern eingerahmt, hinter denen sich verwinkelte Innenhöfe auftun. Vor dieser idyllischen Kulisse spielen die düsteren Kriminalromane von Henning Mankell mit Kommissar Kurt Wallander, die auch in Deutschland bekannt wurden. Alle Plätze, Straßen und Restaurants, die in den Büchern erwähnt werden, existieren in der Realität, wie zum Beispiel das Wohnhaus Wallanders in der Mariagatan 10, ein schlichtes Gebäude aus rotem Backstein. Aus diesem Grunde wurde die Stadt im südschwedischen Schonen seit Beginn der 1990er Jahre zu einem beliebten Pilgerort für Mankell-Leser.




Reisebeispiele Ystad

Nach Oben