Kopenhagen

Freundlich und weltoffen: Kopenhagen

Freundlich und weltoffen: Kopenhagen

Dänemarks trendige Hauptstadt

Historische Gebäude und Schlösser, bekannte Museen, erstklassige Restaurants, dazu trendige Cafés und Kneipen, eine bunte, weltoffene Atmosphäre: mit dieser besonderen Mischung ist Kopenhagen eine der beliebtesten Hauptstädte Europas geworden. Mehr als ein Viertel aller Dänen lebt im Großraum der Metropole, die seit 1417 Residenz der königlichen Familie ist. Wer nur ein oder zwei Tage in der Stadt ist, muss bei so viel Kultur und Sehenswürdigkeiten Prioritäten setzen. Unbedingt sehenswert ist der Stroget, Dänemarks berühmteste Fußgängerzone, der Rathausplatz, der Tivoli und die königliche Residenz Amalienborg.



Sehenswürdigkeiten Kopenhagen


Die kleine Meerjungfrau

Kleinstes Wahrzeichen der Welt

Die zierliche Bronzefigur an der Uferpromenade wird von den Kopenhagenern und den Besuchern heiß und innig geliebt. Auf einem Stein sitzt die Meerjungfrau aus dem Märchen von Hans Christian Andersen. Sie wurde von dem Bildhauer Edvard Eriksen geschaffen, nachdem Carl Jacobsen, Sohn des Gründers der Carlsberg-Brauerei, die Anfertigung in Auftrag gegeben hatte. Das Original wird von den Nachfahren Eriksens der Öffentlichkeit vorenthalten. Bei der Statue an der Langelinie handelt es sich lediglich um eine Kopie aus dem Jahr 1913. Heute gibt es zahlreiche Repliken auf der ganzen Welt. 2010 musste die Meerjungfrau sogar zur Expo nach Shanghai reisen.


Experimentarium

Interaktives Museum

Auf einer Fläche von 3.000 Quadratmetern kann man naturwissenschaftliche Versuche selbst durchzuführen. Die Themen sind vielfältig: wie fühlt sich ein Erdbeben oder Orkan an? wie arbeitet ein Lügendetektor? Die Erklärung der Phänomene ist auch auf Englisch. Darüber hinaus gibt es Wechselausstellungen zu bestimmten Themen. Das Experimentarium hat von 10:00 bis 16:00 Uhr geöffnet (in der Hauptsaison sogar bis 17:00 oder 18:00 Uhr). Der Eintritt kostet etwas mehr als 20 Euro.

Zur Website:
www.experimentarium.dk


Freizeitpark Tivoli

Achterbahnen und Pantomimentheater

Der Freizeitpark zwischen Rathaus und Bahnhof wurde bereits im Jahr 1843 erbaut und ist damit einer der ältesten der Welt. Auf einer Fläche von über acht  Hektar sind 25 Fahrgeschäfte und 40 Restaurants, daneben Attraktionen für alle Altersklassen. Als eine der beliebtesten Achterbahnen gilt Daemonen. Aufgrund der nur begrenzt zur Verfügung stehenden Fläche war es für die Ingenieure eine Herausforderung, das knapp 30 Meter hohe und 564 Meter lange Konstrukt so zu bauen, dass es sich ohne Probleme in den Park integrieren ließ. 


Nyhavn

Wahrzeichen Kopenhagens

Während der Kanal des „neuen Hafens“ bereits 1673 fertiggestellt wurde, wurden die bunten Häuser am Wasser erst im 18. und 19. Jahrhundert gebaut. Abends ist die Promenade stimmungsvoll beleuchtet. Nach einem Spaziergang kann man ein einem der vielen Restaurants oder Bars einkehren. Zwei der farbigen Giebelhäuser, die einen optischen Akzent setzen, können besichtigt werden. Hinter den Hausnummern 18 und 67 verbergen sich übrigens die Wohnhäuser des Dichters Hans Christian Andersen, der insbesondere durch seine Märchen bekannt wurde. Heute erinnert ein Denkmal im Westen des Hafens an den dänischen Schriftsteller.
Wer Kopenhagen auf dem Wasserweg erkunden möchte, ist am Nyhavn ebenfalls richtig: Zahlreiche Organisationen bieten Hafenrundfahrten an, auf denen Sie wissenswerte Informationen rund um die Stadt erhalten.


Schloss Amalienborg

Stadtresidenz der dänischen Königsfamilie

Die Kopenhagener Stadtresidenz der dänischen Königsfamilie besteht heute aus vier baugleichen Rokoko-Palästen um einen achteckigen Platz. In der Mitte reitet König Friedrich V.  Die Häuser wurden ursprünglich als Mittelpunkt eines neuen Stadtviertels für verschiedene dänische Adelsfamilien errichtet und gelangten mit der Zeit in den Besitz der Königsfamilie. Das Palais Levetzau beherbergt ein Museum, das Palais Moltke kann im Rahmen von Führungen besichtigt werden. Wenn die Königin,, Margrethe II. anwesend ist, weht die Nationalflagge über Amalienborg.

Nähere Informationen:
www.visitdenmark.de


Zoo Kopenhagen

4000 Tiere aus nächster Nähe

Wer mit Familie in die Hauptstadt Dänemarks reist, sollte einen Besuch im Zoo Kopenhagen nicht auslassen. Er zählt zu den ältesten Tiergärten Europas und beheimatet auf einer Fläche von elf Hektar knapp 4.000 Tiere. Wildtiere wie Bären, Löwen und Bisons werden relativ artgerecht gehalten und sind aus nächster Nähe zu betrachten. Mit dem Giraffen-, Nachttier- und Elefantenhaus wird ein Schwerpunkt auf der Tierwelt Afriaks gesetzt. 




Reisebeispiele Kopenhagen

Noch nicht das Passende gefunden?
Individuelles Angebot anfordern
Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Schweden Rundreisen anzeigen
Nach Oben