Lapplands Ostseeküste: Nordische Riviera in Eis und Schnee - Schweden
Ein Abenteuer: Schwimmen im Eis

Lapplands Ostseeküste

Nordische Riviera in Eis und Schnee

Mit dem Hundeschlitten in die arktische Wildnis, eine Elchsafari und eine Fahrt mit dem Eisbrecher – auf Wunsch mit Eisbad. Das sind einige Highlights dieser einzigartigen Tour. Sie führt am Nordende der Ostsee entlang, die zwischen Dezember und März unter einer dicken Eisdecke liegt.

Eine Kombination mit Kiruna und dem Ice Hotel ist möglich, bitte sprechen Sie uns an!

Diese Reise wird nach Ihren Wünschen individuell angepasst.

Skell­efteå

Mietwagenannahme

Mietwagenannahme

Anbieter: Sunny Cars GmbH
Vermieter: Europcar
Fahrzeug: Skoda Yeti SUV o.ä. (CFBR)
Station: Skell­eftea (City Office)

Skell­eftea

5 km | 8 Minuten
A

Skellefteå

Kirchspiel in Südlappland

Die Stadt ist mit 30.000 Einwoh­nern eine der größten Städte in Südlap­p­land. Sie entwi­ckelte sich im Mittel­alter als Handels­platz an der Kreuzung der Ostsee­straße und des Silber­wegs, der nach Norwegen führt.

Die Kirche aus dem 14. Jahr­hun­dert mit einem sehens­werten Lübe­cker Flügel­altar spielte eine zentrale Rolle. Die Bauern kamen aus so großer Entfer­nung zum Gottesdi­enst, dass sie sich im Winter am Vora­bend in der Stadt einquar­tieren mussten. Eigens dazu errich­tete man die Gammel­stad. Die „alte Stadt“ bestand aus Kirchhütten, kleinen Reihen­häusern aus Holz, die noch heute stehen und teilweise als Feri­en­un­terkunft dienen. Heute kommen im Winter viele Gäste zum Lang­laufski oder zum Snow-Shoe-Tracking, das man mit oder ohne Führer buchen kann. Im Anschluss kann man eine Sauna mieten.

Zu Gast in der ehemaligen Pfarrei von Skellefteå

2 Nächte | 1x Doppelzimmer | Bed & Breakfast

Das Anwesen der ehema­ligen Pfarrei aus dem 15. Jahr­hun­dert liegt ruhig inmitten von Skell­efteås ältestem kulturellem Bezirk direkt am Fluss. In den vergan­genen Jahrhunderten haben hier viele histo­ri­sche Ereig­nisse stattgefunden, und so waren einige bedeu­tende Personen zu Gast. Heute beherbergt es ein Hotel mit rund 30 Zimmern, die im skan­di­navi­schen Stil einge­richtet sind. Morgens wird ein Früh­s­tücksbuffet im ehema­ligen Herren­haus aus dem Jahr 1802 ange­boten. Das Restau­rant bietet klas­si­sche schwe­di­sche Küche aus vorwiegend regional erzeugten Produkten an. Die leben­dige Innen­stadt ist in ca. zehn Minuten zu Fuß zu errei­chen; Fahr­räder können gegen Gebühr aus­ge­liehen werden. Das Hotel ist ein guter Ausgangs­punkt, um die Küste und die Natur Schwe­disch Lapp­lands zu erkunden.



Ausflug (OPTIONAL)

Geführte Elchsafari (On request only)

Eine knappe Stunde land­einwärts von Skell­efteå liegt das idylli­sche Dörfchen Svansele. Dort befindet sich Schwe­dens größte Wild­nis­aus­stel­lung im Svansele Vild­marks­center. Die Ausstel­lung präsen­tiert mehr als 680 verschiedene Tiere der Region, die in ihrem natür­li­chen Lebens­raum darge­stellt sind.

Die Elchsafari, die vom Vild­marks­center ange­boten wird, dauert einen halben Tag. Mit einem Führer geht es im Schlitten hinter einem Snowmobil durch den Wald zu den Tieren, die bereits an Menschen gewöhnt sind. Ein Lunch am Lagerfeuer in einem Wild­nis­camp ist inkludiert.

Ausflug (OPTIONAL)

Mit den Huskies unterwegs (4-5 Stunden, deutsch/englisch)

Der halb­tägige Ausflug wird von einer Husky-Farm orga­ni­siert, die von einem Schweizer Ehepaar betrieben wird.

Bei einer klas­si­schen Fika wird man vom Musher mit den Huskies bekannt gemacht. Nach der gemein­samen Vorbe­rei­tung der Hunde und der Schlitten startet die Tour. Auf der Fahrt lernt man viel in­te­res­santes über die Huskies und ihre Gewohn­heiten, während man die Weite und Stille der Land­schaft genießen kann. Nach der Tour erwartet die Teil­nehmer ein typi­schen Norr­lands-Lunch. Anschließend darf jeder bei der Fütte­rung der Huskies helfen oder einen Spaziergang zu den Rentieren in der Umge­bung unter­nehmen. 
Feste Winter­stiefel oder Wander­schuhe sowie passende Kleidung und Uten­silien als Schutz vor Kälte, Sonne und Wind sind als Grund­aus­stat­tung mitzubringen. Over­alls können zur Verfügung gestellt werden.

Ausflug (OPTIONAL)

Schneeschuhtour mit Huskies (3 Stunden, deutsch/englisch)

Der Ausflug führt durch den Wald bei Aspliden. Nach dem Anprobieren der Schnee­schuhe und einem Kennenlernen der Huskies auf dem Gelände geht es gemeinsam mit ihnen und einem Führer abseits der Wege durch eine bezau­bernde Winter­landschaft. Dabei erfährt man viel über die Tiere und die Wildnis von Lapp­land und sieht auch mit sehr großer Wahr­schein­lichkeit Rentiere. Der Ihnen zuge­teilte Husky wird Sie durch das ganze Programm begleiten. Am Ende der Schnee­schuh­tour können Sie gerne bei der Fütte­rung und Betreuung der Huskies helfen und natür­lich viel Zeit mit ihnen verbringen. Eisfi­schen oder eine Schnee­schuh­tour zu den Rentieren sind eben­falls auf Wunsch möglich.

Dauer: gesamt 3 Stunden (reine Gehzeit 2 Stunden)

Inbe­griffene Leis­tungen:
geführte Schnee­schuh­tour, Schnee­schuhe und Stöcke, warme Getränke für unter­wegs, gemüt­li­cher Mittags­lunch (variiert je nach Witte­rung und Tempe­raturen), Leitung und Betreuung durch erfah­rene Musher.

Von Skell­efteå nach Piteå

81 km | 1:30 h
B

Piteå

Eisbrecher-Safaris und Hundeschlittentouren

Als Piteå 1621 die Stadt­rechte erhielt, lag die Stadt noch etwas weiter nordwest­lich an der Stelle des heutigen Öjebyn.

Nach dem verhee­renden Stadt­brand von 1666 wur­de der Ort nach Osten verschoben, da an der alten Stelle aufgrund der Land­he­bung keine geeig­neten Hafen­plätze mehr vorhanden waren. Im nordi­schen Krieg wur­de die kleine Stadt zweimal von russi­schen Truppen angegriffen, erholte sich jedoch rasch und war um 1800 mit 900 Einwoh­nern eine der wich­tigsten Städte in Norr­land. Im alten Stadt­zentrum steht rund um die Kirche noch die Gammel­staden mit Kirchhütten, wo Gottesdi­enst­be­su­cher, die von weither kamen, im Winter über­nachten konnten. Wer im Winter kommt, kann Eisbre­cher­touren oder Huskysafaris machen.

Zu Gast in einem B&B in Piteå

2 Nächte | 1x Doppelzimmer | Bed & Breakfast

My und Linda, zwei junge dynami­sche Frauen, führen in einem ange­sagten Wohn­viertel von Piteå ein B&B, das authen­ti­scher nicht sein könnte. Ihre Herz­lichkeit erzeugt eine warme und persön­liche Atmo­sphäre, in der man sich sofort will­kommen fühlt. Jedes der Zimmer ist glei­cher­maßen liebevoll in einem eher einfa­chen Stil einge­richtet, was der Gemüt­lichkeit aber keinen Abbruch tut – irgendwie halt typisch schwe­disch! Morgens bedient man sich am Kühlschrank, in dem alle Zutaten für ein leckeres Früh­stück bereit­stehen; wenn viele Gäste da sind, bieten die Gastgebe­rinnen auch ein Buffet an. Abends kann man in der Pizzeria, die die beiden – zusätz­lich zu einer Butik – betreiben, aus einer kleinen, aber feinen Karte wählen. Einige Geschäfte befinden sich in direkter Umge­bung, andere im Zentrum sind in wenigen Minuten fußläufig erreichbar.



Ausflug (OPTIONAL)

Eisbrechersafari (2 Stunden, englisch)

Die Arctic Explorer hält von Dezember bis März eine Fahr­rinne für den Schiffsver­kehr durch das gefrorene Meer bei Piteå frei.

Besu­cher haben die Gelegen­heit, an der zwei­stün­digen Fahrt teilzu­nehmen und die Arbeit an Bord eines Eisbre­chers kennenzulernen – vom ­Ma­schi­nenraum bis zur Kapi­tänsbrücke. Im Salon kann man entspannt über die stille See schauen und warme Getränke genießen. Zwischendurch gibt es Gelegen­heit, über das gefrorene Meer zu gehen. Ganz Mutige können sogar in einem eisfreien Pool schwimmen – natür­lich mit einem spezi­ellen Schwimm­anzug, der zur Verfügung gestellt wird.

Von Piteå nach Luleå

76 km | 58 Minuten
C

Luleå

Kalter Hauptort von Norrland

Als Luleå das erste Mal im Jahr 1327 in Doku­menten erwähnt wur­de, lag es an der Stelle des heutigen Gammel­stad.

Es entwi­ckelte sich zu einem Markt­platz und Zentrum einer Kirchengemeinde, die damals beinahe ganz Norr­botten umfasste. Schon im 14. Jahr­hun­dert wur­de eine Kirche aus Stein erbaut – die größte nörd­lich von Uppsala – und rund um die Kirche entstand ein Kirchen­dorf. 1621 bekam der Ort die Stadt­rechte. Heute hat die Stadt rund 40.000 Einwohner. Nach dem Niedergang der Stahl­indu­s­trie betreibt Facebook in Luleå insge­samt drei Server­gebäude mit einer Fläche von jeweils 28.000 Quad­r­at­me­tern. Den Standort wählte der Konzern, da das kühle Klima in dieser Region das Kühlen der Server erleich­tert. Im Jahres­durch­schnitt beträgt die Tempe­ratur nur ein Grad Celsius.

Zu Gast in einer Lodge bei Luleå

3 Nächte | 1x Doppelzimmer | Bed & Breakfast | 3x Abendessen (3 Gang) pro Person

Das tradi­tionelle schwe­di­sche Landhaus liegt nörd­lich von Luleå in einem dünn besiedelten Waldgebiet und ist somit ideal für ruhe­su­chende Paare.

Gastgeberin Ann-Helene bietet hier rund zehn Zimmer an, die individuell in einem wohn­li­chen, skan­di­navi­schen Stil einge­richtet sind. Neben dem Haus befindet sich noch eine Hütte, die aufgrund ihrer Größe auch für Familien geeignet ist. Mittel­punkt der Lodge ist ein großer offener Ess- und Aufent­haltsraum mit großen Kamin, wo man andere Gäste treffen oder bei einem Drink den Tag ausklingen lassen kann. Die Sauna ist der perfekte Ort, um sich nach einem Tag in der weit­läufigen Land­schaft von Schwe­disch Lapp­land zu entspannen. Wer möchte, kann an einer Pack Ice Tour mit Snowmobil teil­nehmen, die von Ann-Helenes Mann Göran durch­ge­führt wird, der eine weitere Lodge in der Nach­bar­schaft betreibt.

Ausflug (OPTIONAL)

Ice Pack Tour mit Schneemobil (4 Stunden, englisch)

Mit einem Naturführer und einem Snowmobil geht es über die Inseln des Luleå-Archi­pels – mal übers gefrorene Meer, mal übers verschn­eite Land.

Dabei lernt man viel über die Natur und die Geschichte im arkti­schen Teil der Ostsee. Wir erkunden Fischer­dörfer, die im Winter verlassen sind, treffen auf Herden von Wild­tieren und bizarre Eisgebilde, die an den Rändern der Inseln wachsen. Sie werden an Ihrer Unter­kunft abge­holt und nach einem Brie­fing geht es los. Auf Wunsch dürfen die Gäste das Snowmobil selbst steuern.
Sie erhalten für die Tour warme Kleidung und Helme.

Ausflug (OPTIONAL)

Überlebenstechniken in der Arktis (3 Stunden, englisch)

Wenn man weiß, wie man sich im winter­li­chen Lapp­land kleiden und verhalten muss, ist das arkti­sche Klima höchst ange­nehm. Der Ausflug beginnt daher mit dem Anprobieren der Outdoor-Kleidung und der Schnee­schuhe.

Danach geht es mit den Führern auf eine ebenso lehr­reiche wie abenteuer­liche Winter­reise in die Wälder der Umge­bung. Man lernt in Schnee­schuhen zu gehen, ein Feuer im Schnee anzu­ma­chen und darauf Kaffee zu kochen. Dabei erzählt der Führer Geschichten über das Leben in der Arktis, die Wälder und ihre Bewohner. Mittags gibt es in einem sami­schen Tipi ein tradi­tionelles Gericht.

Cape Wild

Elche im Wild­park
Außer­halb von Luleå liegt ein Wild­park, wo man mit zahmen Elchen in Berüh­rung kommen kann. Man kann sie zum Beispiel mit Äpfeln, Möhren und Bananen füttern, was sie mehr lieben als Blätter und Zweige. Da kein Zaun die Tieren von den Betrachtern trennt, kann man den Park nur mit Führer betreten, der viel zu den Tieren erzählt. Dazu kann man sich kurz­fristig anmelden. Auf Wunsch kann man auch zu Mittag essen. Es wird auf offenem Feuer in einer spezi­ellen Pfanne, der Muurikka, zubereitet.

Mietwagenabgabe

Station: Lulea (City Office)

Von Luleå

Von Luleå

13 km | 17 Minuten
8 Tage
ab 1.119,00 €
pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer
Leistungen
  • Übernachtung im Doppelzimmer
  • Mahlzeiten (wie oben aufgeführt)
  • Mietwagen (wie oben aufgeführt)
  • Umfulana Klimaspende

Unsere Empfehlung: Die günstigen Fluggesellschaften bieten ab vielen deutschen Flughäfen Flüge im Internet zum Selberbuchen! Im Reisepreis ist kein Flug enthalten.

Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit: Dezember–März

Die Preise können je nach Saison variieren.
Ihre Beratung
Barbara Harbecke

Tel.: +49 (0)2268 92298-72

Warum bei Umfulana buchen?
  • Das persönliche Reiseerlebnis steht im Vordergrund, daher bieten wir keine Gruppenreisen an.
  • Die Reisen werden individuell ausgearbeitet – nach Ihren Interessen, Vorstellungen, Zeit und Budget.
  • Unsere MitarbeiterInnen bereisen ihre Zielgebiete regelmäßig, um sie qualifiziert beraten zu können.
  • Von der afrikanischen Buschlodge bis zur sizilianischen Olivenmühle erwarten Sie besondere Unterkünfte.
  • Dort, wo man nicht selbst ein Auto fahren sollte, werden Sie von geschulten Führern begleitet.
  • Für unterwegs erhalten Sie ein auf Ihre Reise zugeschnittenes Handbuch mit ausführlichen Informationen, Tipps zu Sehenswürdigkeiten und Empfehlungen für besondere Wanderungen.
  • Sie buchen alles aus einer Hand: vom Reisesicherungsschein über den Flug, die Unterkünfte und Fahrzeuge bis hin zu den Führungen vor Ort.
  • Wenn Sie unterwegs sind, haben Sie eine 24/7-Notfallhotline.
Buchungsablauf
1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung & Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen persönlichen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung & Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.
Nach Oben