Davos

In der Ferne: Davos

In der Ferne: Davos

Vom Kuh-Dorf zur Metropole des Wintersports

Die höchste Stadt Europas (1560 m) hat zwar nur knapp über 10.000 Einwohner, aber mehr als 2,1 Millionen Besucher pro Jahr. Das Tal wurde erst 1280 besiedelt, und bis ins 19. Jahrhundert dominierte die Viehzucht. Erst 1853 begann der Aufstieg des Ortes zum Luftkurort für Tuberkulose-Patienten. Die künstliche Welt der Lungenpatienten von Davos spiegelt sich in Thomas Manns Roman „Der Zauberberg“. Nachdem 1883 das erste Rodelrennen der Welt in Davos ausgetragen wurde, spielte der Wintersportort eine Pionierrolle bei der Entwicklung des Skisports. Im Sommer verwandelt sich der Ort wieder in einen beschaulichen Kurort mit schönen Wander- und Ausflusgmöglichkeiten.



Sehenswürdigkeiten Davos

Schloss Haldenstein

Renaissance-Schloss mit Rosengarten

Das Renaissance-Schloss Haldenstein aus dem 16. Jahrhundert zählt mit seinem Schlossgarten zu den eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten der Region Chur. Mit seiner mit Zinnen bekrönten Mauer, die die Parkanlage umgibt, besitzt es einen burgartigen Charakter. Heute gehört es zum Inventar der Schweizer kunst- und kulturhistorischen Schutzobjekte. Der Garten zieht mit zahlreichen Rosen und anderen Blütenpflanzen jedes Jahr viele Besucherinnen und Besucher an und ist auch Schauplatz des Gartenfestivals Haldenstein. Eine ca. 1-stündige Führung durch Schloss und Garten kann auf Wunsch gebucht werden.

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Schweiz Rundreisen anzeigen