Estella

Pilgerort Estella: San Pedro de la Rúa

Pilgerort Estella: San Pedro de la Rúa

Reizvolles Städtchen am Jakobsweg

Die kleine Stadt liegt von Hügeln umgeben an einer Schleife des Flüsschens Ega. Ihre Geschichte von Estella ist eng mit dem Jakobsweg verbunden. 1090 siedelte der König von Aragón Franzosen aus Südwestfrankreich in der menschenleeren Gegend an. In Estella wurden Pilgerunterkünfte eingerichtet, Handwerker und Händler ließen sich hier nieder. Der Ort wurde so zu einer geschäftigen und geschätzten Station auf dem Pilgerweg. Dazu trugen auch einige Legenden bei, die sich in Estella abgespielt haben sollen. So soll ein griechischer Bischof als unerkannter Pilger in Estella verstorben sein. Sein Leichnam wurde später auf wundersame Weise mit einer Reliquie des Apostels Andreas aufgefunden, die der Bischof in Santiago stiften wollte. Seine sterblichen Reste wurden im Kreuzgang der Kirche San Pedro de la Rúa beigesetzt.

www.estellaturismo.com

Nach Oben