Picos de Europa

Wild und majestätisch: Picos de Europa

Wild und majestätisch: Picos de Europa

Paradies für Braunbären, Geier und Bergwanderer

Gar nicht südeuropäisch mutet das wilde Gebirge 20 Kilometer südlich der Costa Verde an, das über 2.000 Meter hoch aufragt. Wegen seiner Nähe zum Meer wird es von tiefen Tälern mit reißenden Gebirgsbäche und fischreichen Flüsse zerfurcht. Die Torre de Cerredo ist mit 2.645 Metern der höchste Berg und zugleich der schönste Abschnitt des 40 Kilometer langen Faltengebirges. Der Nationalpark Picos de Europa ist mit fast 70.000 Hektar der größte in Spanien. Ein Paradies für Braunbären, Auerhähne, seltene Bartgeier und verschiedene Adlerarten, ebenso wie für Bergwanderer,



Sehenswürdigkeiten Picos de Europa


Bulnes

Gebirgsdorf mit Gastronomie und Seilbahn

Der Weiler in den Picos de Europa hat nur noch etwa 40 Einwohner. Bis heute hat das Gebirgsdorf keine Straßenverbindung. Dafür existiert seit 2001 eine Tunnelzahnradbahn, die in Camarmeña am Rio Cares beginnt und neben Waren und Material auch Personen befördert. Alternativ kann man auch auf dem alten Maultierpfad von Camarmeña hochwandern. Oben lockt ein nettes kleines Restaurant. (hin und zurück: 2:50 Stunden, 7,7 Kilometer, auf und ab: 460 Meter)

Umfulana Route:
www.komoot.de


Covadonga

Ein winziger Ort als Wiege Spaniens

Der winzige Ort in den Picos de Europa gilt als die Wiege Spaniens. In der unwegsamen Wildnis versteckten sich eine Handvoll westgotischer Krieger, nachdem ihr Reich von den Mauren zerstört wurde. In der Felsenhöhle von Covadonga errichteten sie ein Marienheiligtum. 722 fand dort die Schlacht von Covadonga statt, in welcher Pelayo, der Anführer einer christlichen Streitmacht, einen ersten Sieg über muslimische Truppen errang. Dieser Erfolg gilt als Beginn der Reconquista. Zu sehen sind dort heute die Basilika und das Kloster mit Ausblick auf die Picos de Europa sowie die Grotte mit der „Virgen de Covadonga“ (Jungfrau von Covadonga) und den Gebeinen König Pelayos. Wer auf der CO-4 zehn Kilometer weiter nach Südosten fährt, kommt an zwei idyllische Seen.


Macizo de Ándara & Casetón de Ándara

Durch das Ándara-Massiv zur alten Zinkmine von Ándara

Diese Wanderung wartet mit zwei ganz unterschiedlichen Gesichtern auf. Beim Aufstieg zur Berghütte bei der alten Mine zeigt sich das Westmassiv von seiner kargen, nahezu vegetationslosen Seite. Grün und zauberhaft ist dann der Rückweg durch die Buchenwälder des Monte de Valdediezma und des Monte de la Llama. (hin und zurück: 15,7 Kilometer, 5:00 Stunden, auf und ab: 640 Meter)

Zur Route:
www.outdooractive.com


Von Carreña nach Asiegu

Allwetter-Spaziergang mit Picknickeinlage

Diese Tour erlaubt zwei Varianten: eine kurze bis zum lauschigen Picknickplatz Llanu del Molín und zurück. Wer Lust auf mehr hat, wandert weiter durch das idyllische, üppig grüne Tal, steigt auf bis Asiegu und kehrt über einen bequemen Feldweg, mit herrlichen Ausblicken auf das Zentralmassiv und den Picu Urriellu/Naranjo de Bulnes, nach Carreña zurück. (hin und zurück: 7,6 Kilometer, 2:45 Stunden, auf und ab 316 Meter)

Zur Route:
www.komoot.de


Von Urdón nach Tresviso

Auf historischen Pfaden nach Tresviso

Was bei der Tour de France die Alpe d’Huez ist, ist in den Picos der Aufstieg von Urdón nach Tresviso. Auf nur sechs Kilometern führt der Weg teils in engen Serpentinen über 900 Höhenmeter aus dem Tal des Deva nach Tresviso. Bis Mitte des vergangenen Jahrhunderts war dieser schmale Pfad die einzige Verbindung des kleinen Bergdorfs zur Außenwelt, wichtigstes Transportmittel waren Lastesel. Erst mit dem Bau der Straße von Poncebos nach Sotres erhielt Tresviso eine Verkehrsanbindung. Dank der abgeschiedenen Lage hat es sich seinen ursprünglichen Charme erhalten. Im 8. Jahrhundert suchten hier die von König Alfonso I. im Zuge der Reconquista nach Asturien geholten christlich-kastilischen Siedler Zuflucht vor den muslimischen Invasoren. (Hin und zurück: 11,7 Kilometer, 5:15 Stunden, auf und ab: 870 Meter)

Zur Route:
www.outdooractive.com




Reisebeispiele Picos de Europa

Noch nicht das Passende gefunden?
Individuelles Angebot anfordern
Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Spanien Rundreisen anzeigen
Nach Oben