24.01.2009

Spanienreise von Dagmar Junge

Liebes Umfulana-Team,
wir sind voller schöner Eindrücke aus Andalusien zurückgekehrt und konnten entspannt ins neue Jahr starten – nicht zuletzt dank der durchweg sehr schönen Hotels, die Sie für uns ausgesucht haben. Ein besonderes Highlight war zum Schluß auch noch einmal das sehr persönlich geführte Hotel bei Ronda. Insgesamt hat alles gut geklappt, aber ein, zwei Verbesserungsvorschläge haben wir auch:

- Die Informationen, die wir zur Anfahrt zu den Stadthotels von Ihnen erhalten hatten, waren leider nicht ausreichend (insbesondere für Sevilla). Ein jeweiliger Umgebungsplan der Städte mit den Autobahnen und empfohlenen Abfahrten wäre sinnvoll. Dazu dann eine genaue Beschreibung der Route zum jeweiligen Hotel bzw Tiefgarage...(dazu auch noch ein Hinweis: Wir bekamen einen Mietwagen, der laut Papieren 1,82 hoch war...die Ausfahrt (!) der Tiefgarage Alfares in Cordoba (von Ihnen eigentlich zu Recht empfohlen) ist aber mit max 1,70 ausgewiesen – darauf sollte vorher hingewiesen bzw bei der Vermietung ein niedrigeres Auto eingeplant werden (bei den niedrigen Tiefgaragen in Spanien wahrscheinlich sowieso sinnvoll...).

- Das eigentlich sehr schön wirkende Hotel bei El Rocio können wir nur bedingt für diese Jahreszeit weiterempfehlen. Das Frühstück war sehr gut, aber zum Abendessen sollte man woanders hinfahren. Am zweiten Abend wurde uns gesagt, die Küche ist geöffnet (am ersten Abend war sie geschlossen)...wir waren aber die einzigen Gäste (kalte Atmosphäre) und das Essen entsprach in keiner Weise den Preisen. Es wäre aus unserer Sicht besser gewesen, die Küche geschlossen zu halten und dies dann einfach vorher zu sagen oder eben nur ein -aber dafür frisch zubereitetes – Gericht anzubieten.

Insgesamt waren wir aber – wie schon erwähnt – sehr angetan und begeistert und könnten uns gut vorstellen, noch einmal nach Andalusien zu reisen. Allerdings würden wir in die Städte dann wohl eher mit dem Zug anreisen wollen (weniger stressig als mit dem Auto in die Innenstädte) und einen Mietwagen dann für landschaftlich reizvolle Gegenden und Unterkünfte nutzen. Ein ebenfalls in unserem Hotel in Ronda logierendes Paar hat Sevilla sogar von dort aus besucht (mit Mietwagen in nächste Stadt (P+R), dann mit Zug nach Sevilla und zurück; dies kann ja sogar mit Ü in Sevilla kombiniert werden). Vielleicht könnte das ja auch eine Anregung für andere Kunden bzw Gäste sein...

Vielen Dank noch einmal für Ihre Hotelauswahl und viel Grüße, Dagmar Junge + Christian Utzel

Anm d Red: Autofahren in Sevilla und anderen andalusischen Städten ist tatsächlich eine Herausforderung. Das Problem ist, dass ständig das Einbahnstraßensystem verändert wird. Wir versuchen daher, mit unserem Kartenmaterial nachzuhalten. Sinnvoll ist es überdies, sich bei Avis ein Tomtom auszuleihen.
Martin Bach



Nach Oben