25.07.2013

Spanienreise von Elvira B.

Sehr geehrte Frau Rappenhöner,
heute möchte ich Ihnen endlich antworten. Die Reise war wunderschön!!!! Die Entfernungen zwischen den einzelnen Urlaubsorten war optimal ausgewählt, so dass wir jeweils am frühen Nachmittag das nächste Hotel beziehen konnten und die ersten Eindrücke in der neuen Stadt sammeln konnten. Um Ronda hat uns die Landschaft sehr gut gefallen. In Cordoba kann man ohne weiteres zwei Tage in der Altstadt zubringen, ohne sich zu langweilen. In Ubeda war die Wirtschaftskrise in Spanien deutlich zu spüren, hier standen sehr viel mehr Gebäude zum Verkauf als in den anderen Städten. Die Stadt wirkte auch eher grau und war nicht so "aufpoliert" wie die großen Touristenzentren (Granada, Ronda und Cordoba). Besonders zu Empfehlen ist ein Besuch des Olivenmuseums in der Nähe von Ubeda (ca. 10 min. mit dem Auto). In Granada war natürlich die Besichtigung der Alhambra der Höhepunkt. Den zweiten Tag haben wir mit einer Tour in die Sierra Nevada verbracht. Die letzten beiden Tage haben wir in Nerja nicht nur am Strand verbracht (hier ist die Paella direkt auf Holzkohlefeuer zubereitet zu empfehlen). Die Caeva de Nerja sind sehr beeindruckend und einen Besuch wert.
Die Hotels waren wieder sehr gut ausgewählt. Am wohlsten haben wir uns in dem Boutique Hotel in Monanchil gefühlt, die Küche ist hier besonders hervorragend!

Bis zur nächsten Reise (im nächsten Jahr nach Sardinien)
Viele Grüße
Elvira B.



Nach Oben