Mit Umfulana durch die Heimat Don Quijotes: Consuegra
Mit Umfulana durch die Heimat Don Quijotes: ConsuegraBild
Karte

 

Kastilien und Andalusien:
von Madrid nach Malaga

Madrid – Toledo – Almagro – Sierra Cazorla – Granada – Costa del Sol

14 Tage | ab 1.259,00 EUR p.P. im DZ*

Die Reise vom katholischen Kastilien ins maurisch geprägte Andalusien führt die große kulturelle und natürliche Vielfalt Spaniens vor: Das stolze Toledo wird ebenso besucht wie die La Mancha, die staubige Heimat des Don Quijote. Noch ein spektakulärer Pass und man ist in Andalusien, der Märchenwelt der maurischen Kalifen.


Persönlichen Entwurf anfordern


A

Tag 1 bis 3: Madrid

Zu Gast in einem familiären Stadthotel2 Nächte | Bed & Breakfast

Das Hotel befindet sich innerhalb eines historischen Gebäudes aus dem 19. Jahrhundert, das komplett restauriert und renoviert wurde. Die Struktur und die dekorativen Elemente des ursprünglichen Gebäudes wurden erhalten. Die zentrale Lage ist optimal für die Erkundung der vielen historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten des alten Viertels „Villa und Corte“. Die nächste Metro-Station ist fünf Gehminuten entfernt.

Sehenswertes vor Ort:


B

Tag 3 bis 5: Toledo

Mietwagenannahme
Anbieter: Sunny Cars
Fahrzeug: Mietwagen Sunnycars
Tarif: Sunnycars (Stand: 08.12.2016): BB – Seat Ibiza /AC/4dr oder ähnlich, All-in/FF/AD
Station: Madrid Airport

Sehenswertes unterwegs:

Kastilien-La Mancha
Die Landschaft zwischen Madrid und Andalusien ist eine baumlose Einöde, die kaum besiedelt ist. Kastilien-La Mancha, das zuweilen auch Neukastilien genannt wird, ist etwa so groß wie Tschechien, hat aber weniger als 2 Millionen Einwohner. Früher war das Land wegen der geringen Niederschläge kaum genutzt. Seitdem es Staudämme und Bewässerung gibt, werden Getreide und Kichererbsen angebaut. Große Flächen sind mit Eukalyptus bepflanzt. Wegen der hohen Lage herrscht kontinentales Klima mit heißen Sommern. Der Winter ist besonders auf den windgepeitschen Höhen ungemütlich. Weltbekannt ist die abgelegene Hochebene durch den Roman Don Quijote de la Mancha, den Miguel de Cervantes 1605 veröffentlich hat.

Zu Gast in der alten Kardinalsresidenz2 Nächte | Bed & Breakfast

Vor 700 Jahren wurde das Anwesen als Sitz des Kardinals Lorenzana auf die Stadtmauer von Toledo gesetzt. In seinen Gärten und Teichen, den strengen Zügen des Hauses und seinem kastilianischem Interieur spiegelt sich der Glanz der Stadt wider. Breite Korridore und eine Wendeltreppe führen zu den Zimmern mit kleinen Bädern.

Sehenswertes vor Ort:


C

Tag 5 bis 7: Almagro

Sehenswertes unterwegs:

Consuegra
In Consuegra fand der Windmühlenkampf des Don Quijote statt. Zwölf Windmühlen aus dem 16. Jahrhundert sind noch erhalten. Sie können auch von innen besichtigt werden. In einigen ist das Mahlwerk erhalten, andere beherbergen Ausstellungen oder Kunsthandwerk.

Zu Gast in einem Stadthotel in Almagro2 Nächte | Bed & Breakfast

Die Residenz aus dem 17. Jahrhundert ist der Geburtsort von Pedro Oviedo, dem berühmten Stadtmäzen, und liegt in der Altstadt von Almagro. Drei Jahre lang wurde das Haus von Experten restauriert und erstrahlt nun wieder in altem Glanz. Seit 2001 hat es seine Tore für Gäste geöffnet. Die Zimmer sind individuell und modern eingerichtet und befinden sich entweder im alten Teil oder in einem neuen Flügel, die drei stilvoll gestaltete Innenhöfe umschließen. Entspannung findet man im kleinen Wellnessbereich des Hotels. Das Restaurant El Corregidor ist ca. 500 Meter vom Hotel entfernt und gilt als eines der besten der Stadt.  

Sehenswertes vor Ort:

Almagro
Die Stadt östlich von Ciudad Real (zu deutsch: „Königsstadt“) hat einen schönen Marktplatz (Plaza Mayor) mit grün gestrichenen Fensterläden, was eher an Bayern als an Spanien erinnert. Tatsächlich stammen sie noch von den Fuggern, die in der Stadt großen Einfluss hatten. Die Augsburger Kaufmannsfamilie waren die Bankiers von Karl V. und hatten Quecksilberminen in der Umgebung gepachtet. Von den Balkonen wurden früher die Stierkämpfe verfolgt, die auf dem Marktplatz stattfanden. Die Stadt eignet sich als Ausgangspunkt zur Erkundung der südkastilischen Landschaft La Mancha, der Heimat des Don Quijote.

D

Tag 7 bis 9: Sierra Cazorla

Von Almagro nach Úbeda151 km | 2 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast im Parador von Ubeda2 Nächte | Bed & Breakfast

Der Palast aus dem 16. Jahrhundert beherrscht die Plaza de Vázques Molina, einen der schönsten Renaissance-Plätze von Úbeda. Hinter der Fassade verbirgt sich ein idyllischer Innenhof mit Doppelgalerie, der heute mit einem Glasdach versehen ist und eine stille Rückzugsmöglichkeit für die Gäste bietet. Die freundlichen und hellen Zimmer zeichnen sich durch besondere Größe und Deckenhöhe aus. Das Restaurant serviert vorwiegend Spezialitäten der andalusischen Küche.

Sehenswertes vor Ort:


E

Tag 9 bis 12: Albolote

Von Úbeda nach Albolote196 km | 3 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast auf einem Cortijo bei Granada3 Nächte | Bed & Breakfast

Das Gut liegt gut 20 Kilometer außerhalb von Granada, zwischen der Sierra del Puzuelo und der Sierra Arana. Es diente ursprünglich als Nonnenkloster, bevor es im 19. Jahrhundert in einen landwirtschaftlichen Betrieb umgewandelt wurde. Heute gehören noch 4.000 Hektar Land zum Anwesen, weshalb es besonders für Gäste geeignet ist, die Stille suchen. Große Innenhöfe, Terrassen, Olivenhaine, Weizen- und Sonnenblumenfelder – die Schönheit Andalusiens fernab vom Tourismus ist innen und außen stets präsent. Die Gästezimmer sind originell und individuell eingerichtet. Ein Swimmingpool ist vorhanden und von Mai – September nutzbar. Zum Dinner kann ein 3-gängiges Gourmet-Menü bestellt werden. Nach Granada fährt man ca. 35 Minuten, teils über unbefestigte Straßen.

Sehenswertes vor Ort:


Tag 10: Albolote

Führung (OPTIONAL)Alhambra (3-4 Stunden, deutsch)

Keine Andalusien-Reise ohne den Besuch der Alhambra. Eine deutschsprachige Führerin führt Sie in die Palaststadt der Mauren. Schwerpunkt sind die Nasridenpaläste aus dem 13. und 14. Jahrhundert – der steingewordene Traum aus 1001 Nacht. Aber auch die Gärten mit dem Sommerpalast und der Renaissancepalast Karls V. werden besichtigt.

Führung (OPTIONAL)Ein kulinarischer Abendspaziergang (2,5 Stunden)

Was wäre die spanische Küche ohne Tapas? Mit einem privaten Führer geht es durch die Bars und Restaurants im Zentrum von Granada – eine gute Gelegenheit, sich mit Andalusien-Kennern über Land und Leute auszutauschen. Weiterlesen→

Auf unserem Weg zum Aperitif ist das Leben noch in vollem Gange. Bei unserem ersten Stopp lernen Sie das „tapeo“ der Andalusier kennen, ein Glas Wein mit einem Tapa. Dies kann irgendetwas sein, kalt oder warm, Schinken oder Käse oder Fleischklösschen oder Garnelen. Bestellt man ein zweites Getränk, wird ein zweites, anderes Appetithäppchen serviert (zwei Getränke pro Person inklusive).
Anschließend lassen wir uns in einem Tapasrestaurant nieder, um den Abend bei einem reichhaltigen Tapas-Menu mit lokaltypischen Gerichten ausklingen zu lassen (wiederum zwei Getränke pro Person inklusive).
Auf dem Weg vom Aperitivo zum Tapas-Menu kommen wir durch das maurische Granada: vorbei an der Alcaicería, dem ehemaligen Seidenmarkt sowie der einstigen Karawanserei. Dabei entdecken wir, dass viele Besonderheiten der granadischen Tapas mit der maurischen Geschichte zusammen hängen, die in der Stadt allgegenwärtig ist.


Tag 11: Albolote

Führung (OPTIONAL)Drei Kulturen im Schatten der Alhambra (3 Stunden, deutsch)

Christen, Juden und Muslime haben seit jeher die Stadt Granada geprägt und geformt. Der dreistündige Spaziergang durch die Altstadt führt zu Spuren aller drei Religionen: Wir entdecken maurische Paläste, sogenannte „Carmenes“ und Kirchen, die früher einmal als Moscheen dienten und architektonisches Vorbild für die heutige Hauptmoschee waren. Auf dem ehemaligen Seidenmarkt und beim Besuch der „Madraza“ erfahren wir mehr über den wirtschaftlichen Einfluss der jüdischen Gemeinde im Mittelalter. Die Führerin spricht Deutsch und lebt seit Jahren in Granada. Sie wird Ihnen gerne auch jegliche weiteren Fragen zu Granada und Andalusien beantworten. 


F

Tag 12 bis 14: Nerja

Sehenswertes unterwegs:

Sierra Nevada
Das höchste Gebirge der Iberischen Halbinsel bietet von November bis Mai einen prächtigen Anblick, wenn es mit einer glitzernden Schneehaube bedeckt ist. In Ost-West-Richtung ist die Sierra Nevada 100 Kilometer lang und ist wie die Alpen dadurch entstanden, dass die europäische und die afrikanische Kontinalplatte sich auf einander zubewegen. Der höchste Berg  ist der der Mulhacén mit 3482 Metern. Wer von Granada aus ins Gebirge fährt, wird immer wieder mit überwältigenden Ausblicken belohnt. Am Informationszentrum an der Straße sollte man anhalten, auch wegen des Cafés mit grandioser Terrasse. Am Ende der Straße beginnen Wanderwege, die über das Gebirge führen. Seit 1999 ist das Kerngebiet von 86.208 Hektar als Nationalpark Sierra Nevada geschützt.

Zu Gast im Parador von Nerja2 Nächte | Bed & Breakfast

Das Hotel ruht auf einer Steilküste am Meer, in einer Umgebung, die sehr dazu geeignet ist, die Küste und schönen Ecken der Natur zu genießen, welche die Gegend zu bieten hat. Zum Strand gelangt man in einem einzigartigen Personenaufzug. Bei der Auffahrt zum Hotel sieht man den schönen Garten mit Pool. Die Zimmer bieten einen hohen Komfort. Alle Zimmer der gehobenen Kategorie verfügen zudem über eine große Terrasse mit Blick zum Meer und die schöne Steilküste dieses wilden Küstenabschnitts von Malaga.

Sehenswertes vor Ort:


Tag 14: Nerja

Mietwagenabgabe
Station: Malaga Airport


Zusatzleistungen

Umfulana Klimaspende
Um einen Teil der CO2-Emissionen, die Ihre Reise verursacht, zu kompensieren, erheben wir eine freiwillige Klimaspende, die wir zu 100 Prozent entweder an die Klima-Kollekte GmbH in Berlin oder Wildlands Südafrika abführen. 

Mit Ihrer Spende werden CO2-einsparende Projekte gefördert, wie zum Beispiel Solarkocher für Lesotho. Näheres unter www.klima-kollekte.de und www.wildlands.co.za

Sollten Sie an der Umfulana Klima-Aktion nicht teilnehmen wollen, vermerken Sie das bitte auf Ihrem Buchungsformular.


Fahrzeug

Vermieter: Sunny Cars
Tarif: Sunnycars (Stand: 08.12.2016): BB - Seat Ibiza /AC/4dr oder ähnlich, All-in/FF/AD

Leistungen


Für diese Leistungen berechnen wir pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer, inklusive Mahlzeiten (wie im Reiseentwurf aufgeführt) und Mietwagen (falls oben angezeigt):

ab 1.259,00 EUR*


Unsere Empfehlung: Die günstigen Fluggesellschaften bieten ab vielen deutschen Flughäfen Flüge im Internet zum Selberbuchen! Im Reisepreis ist kein Flug enthalten.

Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit:
März–Okt.

Bei Buchung erhalten Sie
» die Namen, Adressen, Telefonnummern der Unterkünfte,
» die Voucher,
» ausführliche Wegbeschreibungen

Wenn Sie Fragen oder Änderungswünsche haben oder buchen möchten, rufen Sie uns an.


Persönlichen Entwurf anfordern

Ihre Beratung


Melissa Nußbaum
Tel.: +49 (0)2268 92298-57

Buchungsablauf


1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung & Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen persönlichen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung & Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.
Nach Oben