Ziel des Jakobswegs: Santiago di Compostela
Ziel des Jakobswegs: Santiago di CompostelaBild
Karte

 

Von Barcelona nach Santiago:
Reisen auf dem Jakobsweg

Barcelona – aragonische Pyrenäen – Picos de Europa – Costa Verde – Rias Gallegas

15 Tage | ab 1.549,00 EUR p.P. im DZ*

Die Reise vom Nordosten in den Nordwesten Spaniens führt an Orte von aufregender Schönheit, grandioser Weite und majestätischer Stille – und in einige der interessantesten Städte Spaniens. Dabei folgt sie dem Jahrhunderte alten Pilgerweg nach Santiago de Compstela.


Persönlichen Entwurf anfordern


A

Tag 1 bis 3: Barcelona

Zu Gast in einem Hotel im Gotischen Viertel2 Nächte | Bed & Breakfast

Das historische Gebäude erfreut sich der besten Lage in Barcelona: im Gotischen Viertel, in der Nähe der Ramblas und des Hafens. Die Panoramasicht vom Hotel reicht vom Berg Montjuic über das Kolumbusdenkmal bis zum Port Olimpic. Während die neoklassizistische Fassade aus dem Jahr 1850 stammt, entsprechen die Innenräume nach der völligen Renovierung den Standards eines modernen Luxushotels. Gäste können sich bei einem Drink auf der Terrasse entspannen oder ein kurzes Bad im kleinen Dachpool genießen. Neben den Ramblas und dem gotischen Viertel sind viele der wichtigsten Attraktionen Barcelonas in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar, darunter La Catedral, Badestrände, der alte Hafen mit Fischrestaurants, das Museu Picasso, das historische Museum der Stadt Barcelona und das Museu Marítim.

Sehenswertes vor Ort:


Tag 2: Barcelona

Ausflug (OPTIONAL)Führung: Historisches Barcelona, vier Stunden

Die Führung durch das historische Barcelona kann in der Rambla oder an der Kathedrale beginnen. Sie führt an der römischen Stadtmauer entlang. Gotische Innenhöfe und die Kathedrale werden besichtigt, samt Chor und Dachterrasse mit tollem Blick über die Stadt. Anschließend geht es zum Platz des Königs (Plaça del Rei) und zum historischen Museum, das die römischen und westgotischen Epochen wie auch die gotische Zeit präsentiert. Zum Abschluss bummeln wir durch das Ribera-Viertel zur Kirche „Santa María del Mar“.

Führung (OPTIONAL)Jugendstilbauten in Barcelona, vier Stunden

Zwischen 1885 und 1920 hat sich in Barcelona eine eigenständige Architektur entwickelt, die dem europäischen Jugendstil zugerechnet wird.  Der sogenannte katalanische Jugendstil ist vor allem im manzana de la disdordia, dem "Viertel der Zwietracht“, zu bestaunen, weshalb die Führung dort beiginnt. Zu den schönsten Häusern, die von außen besichtigt werden, gehören die Lleó Morera, die Casa Amatller und die Casa Milá. Weiterlesen→

Danach muss man sich für eine von drei Möglichkeiten entscheiden:
1. Weiterfahrt mit der Metro und Besuch der Sagrada Familia, der unbestrittenen Ikone von Barcelona.
2. Besuch der Casa Milá. Eintritt wird vor Ort gezahlt. Mit offiziellem Stadtführer braucht man nicht anzustehen. Danach geht es zu Fuß oder mit der Metro weiter zum Haus „Casa Vicens“ von Antoní Gaudí.
3. Weiterfahrt mit dem Bus Nr. 24 bis zum Park Güell. Besuch des Parkes und anschließend der Sagrada Familia (Dauer: 5 Stunden).


B

Tag 3 bis 6: Ainsa

Führung (OPTIONAL)Tapas und zwei Markthallen, vier Stunden

Der geführte Stadtbummel beginnt in der Rambla an der Markthalle „Mercado de la Boquería“. Auf dem Weg durch das historische Viertel besuchen wir gastronomische Spezialitätengeschäfte. Hinter dem Platz „Sant Jaume“ mit einem eindrucksvollen Musikpalast im Jugendstil erreichen wir die Markthalle „Santa Catarina“. Spätestens jetzt probieren wir verschiedene Tapas. Getränke sind im Preis nicht eingeschlossen.

Mietwagenannahme
Anbieter: Sunny Cars
Fahrzeug: Mietwagen Sunnycars
Tarif: Sunnycars (Stand: 21.11.2018): BB – Seat Ibiza /AC/4dr oder ähnlich, All-in/FF/AD
Station: Barcelona Airport

Von Barcelona nach Ainsa278 km | 3 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer ehemaligen Familienresidenz in Ainsa3 Nächte | Bed & Breakfast

Das Hotel mit rustikalem Charme und modernem Komfort liegt im mittelalterlichen Ortskern von Ainsa, in Sichtweite des Monte Perdido und des Ordesa Nationalparks. Familie Bérgua hat vor einigen Jahren ein Patrizierhaus am Marktplatz aufgekauft, umsichtig renoviert und zu einem kleinen Hotel mit sechs Zimmern umgestaltet. Während sich außen fast nichts verändert hat, wurden die Zimmer mit großzügigen Bädern, Klimaanlage und Heizung ausgestattet – eine harmonische Verbindung aus altem Mauerwerk und modernem Raumdesign.

Sehenswertes vor Ort:


C

Tag 6 und 7: Pamplona

Von Ainsa nach Pamplona184 km | 3 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Navarra
Die nordspanische Region hat eine abwechslungsreiche Geografie mit vielen mittelalterlichen, entlegenen Dörfern. Es reicht vom Pyrenäenhauptkamm im Norden bis zum Weinbaugebiet Rioja im Süden. Navarra war ein baskisches Königreich, das im 16. Jahrhundert von Kastilien annektiert wurde. Hauptstadt und größter Ort ist Pamplona, das für seinen jährlichen Stierlauf berühmt ist. Hier gibt es Befestigungsanlagen aus dem 16. Jahrhundert und die gotische Kathedrale. Etwa 50 Naturparks befinden sich in der Region Navarra. Die bekanntesten sind der Parque Natural de las Bardenas Reales, der Parque Natural de Urbasa y Andía und der Parque Natural del Senorio del Bértiz.

Zu Gast in einem Palast in Pamplona1 Nacht | Bed & Breakfast

Der Palast im Herzen der Altstadt von Pamplona wurde im 18. Jahrhundert vom damaligen Vizekönig D. Sebastian de Eslava erbaut und diente über zwei Jahrhunderte lang als Familienresidenz. Heute befindet sich in dem architektonisch ansprechenden Gebäude ein elegantes Hotel mit 23 Zimmern und zwei Suiten im klassischen Stil, die sich auf die oberen Stockwerke verteilen und Fenster zum Innenhof oder zur Plaza de Consejo haben. Blickfang im Erdgeschoss sind sicherlich die imposante Treppe, die in die oberen Etagen führt, sowie eine prachtvolle Pferdekutsche. Morgens wird ein reichhaltiges Frühstück serviert; im Hotel gibt es zudem ein Restaurant und eine Bar mit Terrasse.

Sehenswertes vor Ort:


D

Tag 7 bis 9: Donostia

Von Pamplona nach San Sebastian85 km | 1 Stunde 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Baskenland
Das Euskal Herria, wie die Basken ihr Land nennen, erstreckt sich am Golf von Biskaya westlich der Pyrenäen. Es ist nicht gleichbedeutend mit dem Baskenland im kulturellen Sinn, das weit nach Navarra und bis nach Frankreich reicht. Über die Jahrhunderte haben die Bewohner ihre uralte, eigene Kultur erhalten. Baskisch ist eine früh-indo-europäische Sprache, die sich stark vom Spanischen unterscheidet. Ihr Ursprung konnte bis heute nicht erforscht werden. Das Gebiet rund um den Fluss Guernica und die Ausläufer der Pyrenäen sind im Sommer beliebte Wandergebiete. Die Küste zieht wegen des Wellengangs viele Surfer an.

Zu Gast in einer Stadtresidenz im Zentrum2 Nächte | Bed & Breakfast

Die denkmalgeschützte Villa aus dem 19. Jahrhundert liegt im Stadtzentrum, zehn Minuten vom Strand La Zurriola und 20 Minuten von der Altstadt entfernt. Ursprünglich ein Verlobungsgeschenk von Don Ramon Londaiz für seine Tochter, ist es heute – nach sorgfältiger Restaurierung – ein stilvolles Boutique-Hotel mit insgesamt 25 Zimmern, von denen sich einige im benachbarten Wagenhaus befinden. Gute Restaurants sind in der Nähe.

Sehenswertes vor Ort:


Tag 8: Donostia

Führung (OPTIONAL)San Sebastian (2 Stunden, deutsch)

Die deutschsprachige Führung konzentriert sich auf die Altstadt, das „parte vieja“, den Fischerhafen und das romantische Viertel. So bekommt man einen guten Überblick über das „Marbella des Nordens“, seine Kultur, Geschichte und Bräuche.
Die engen Altstadtgassen sind gesäumt von zahllosen Pintxo-Bars und Restaurants. Aber nicht nur der Gastronomie wegen kommen viele Besucher. Es befinden sich auch zwei bedeutende Kirchen in der Altstadt, die gotische Kirche San Vicente und die barocke Basilika Santa Maria del Coro. Tritt man aus der Enge der Altstadt hinaus auf den Boulevard am Rathaus und den „schönen Gärten“, spürt man sofort den Geist der Belle Epoque. 
Da es sich um eine individuelle Stadtführung handelt, kann das Programm abgeändert werden. 


E

Tag 9 bis 11: Ribadesella

Von San Sebastian nach Ribadesella309 km | 3 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einem historischen Bauernhaus in Ribadesella2 Nächte | Bed & Breakfast

Im grünen Paradies Spaniens, zwischen dunklen Wäldern und klaren Flüssen der Costa Verde liegt das 200 Jahre alte Bauernhaus, das nach seiner sorgfältigen Restaurierung als ein kleines, persönliches Gästehaus dient. Im Erdgeschoss liegen die Rezeption und das Wohnzimmer mit offenem Kamin, im Obergeschoss befinden sich die sechs individuell eingerichteten Zimmer. Alle sind in kräftigen Farben gehalten, haben wuchtige Holzbalken und schöne Ausbllicke weit ins Land. In der Nähe gibt es mehrere gute Restaurants. Ein einfaches Abendessen mit frischem Gemüse, Fleisch oder Fisch und einem kräftigen Landwein wird auch vor Ort angeboten.

Sehenswertes vor Ort:


F

Tag 11 bis 13: Cudillero

Von Ribadesella nach Cudillero113 km | 1 Stunde 30 Minuten

Zu Gast in einem Herrenhaus bei Cudilliero2 Nächte | Bed & Breakfast

Das asturische Herrenhaus in der Nähe des Fischerdorfs Cudilliero wurde 1877 für eine Familie erbaut, die in Übersee ein Vermögen gemacht hatte und nach Spanien zurückkehrte. So wachsen bis heute im Park rund um das Haus tropische Pflanzen. Im Inneren hat sich der Charme des 19. Jahrhunderts erhalten, obwohl das Anwesen mehrfach modernisiert wurde. Badestrände sind 2,5 Kilometer entfernt, wo verschiedene Wassersportarten angeboten werden. Wandern kann man im Naturpark Somiedo. Wer lieber Städte besucht, kann Oviedo, Gijón oder Aviés besichtigen.

Sehenswertes vor Ort:


G

Tag 13 bis 15: Laxe

Von Cudillero nach Laxe365 km | 5 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einem Hotel in Laxe2 Nächte | Bed & Breakfast

Die Anlage liegt an der galizischen Costa da Morte auf einem 13.000 Quadratmeter großen Grundstück. Das Haupthaus des Hotels stammt aus dem Jahr 1934 und besticht durch seine prächtige Fassade, im Inneren befindet sich eine imposante Marmortreppe. Alle Zimmer und Apartments sind individuell mit Möbeln aus dem 18. und 19. Jahrhundert eingerichtet; die separat liegenden Apartments zur Selbstverpflegung haben eine moderne Küche. Im großen, schön angelegten Garten gibt es einen Pool. Morgens wird im Speisesaal ein gutes Frühstück serviert – im Sommer auch auf der großen Terrasse mit Blick auf die Bucht. Direkt am Grundstück beginnen mehrere Wanderwege, der Strand ist ca. zwei Kilometer entfernt.

Sehenswertes vor Ort:


Tag 15: Santiago de Compostela

Von Laxe nach Santiago154 km | 3 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Mietwagenabgabe
Station: Santiago de Compostela APT


Zusatzleistungen

Umfulana Klimaspende
Um einen Teil der CO2-Emissionen, die Ihre Reise verursacht, zu kompensieren, erheben wir eine freiwillige Klimaspende, die wir zu 100 Prozent entweder an die Klima-Kollekte GmbH in Berlin oder Wildlands Südafrika abführen. 

Mit Ihrer Spende werden CO2-einsparende Projekte gefördert, wie zum Beispiel Solarkocher für Lesotho. Näheres unter www.klima-kollekte.de und www.wildlands.co.za

Sollten Sie an der Umfulana Klima-Aktion nicht teilnehmen wollen, vermerken Sie das bitte auf Ihrem Buchungsformular.


Fahrzeug

Vermieter: Sunny Cars
Tarif: Sunnycars (Stand: 21.11.2018): BB - Seat Ibiza /AC/4dr oder ähnlich, All-in/FF/AD

Leistungen


Für diese Leistungen berechnen wir pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer, inklusive Mahlzeiten (wie im Reiseentwurf aufgeführt) und Mietwagen (falls oben angezeigt):

ab 1.549,00 EUR*


Unsere Empfehlung: Die günstigen Fluggesellschaften bieten ab vielen deutschen Flughäfen Flüge im Internet zum Selberbuchen! Im Reisepreis ist kein Flug enthalten.

Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit:
April–Okt.

Bei Buchung erhalten Sie
» die Namen, Adressen, Telefonnummern der Unterkünfte,
» die Voucher,
» ausführliche Wegbeschreibungen

Wenn Sie Fragen oder Änderungswünsche haben oder buchen möchten, rufen Sie uns an.


Persönlichen Entwurf anfordern

Ihre Beratung


Melissa Nußbaum
Tel.: +49 (0)2268 92298-57

Buchungsablauf


1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung & Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen persönlichen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung & Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.
Nach Oben