Gal Oya Nationalpark

Ganzjährig zu sehen: Elefanten im Gal Oya Nationalpark

Ganzjährig zu sehen: Elefanten im Gal Oya Nationalpark

Krokodile, Elefanten und Leoparden

Der 1954 gegründete Nationalpark schützt das Haupteinzugsgebiet des größten Stausees von Sri Lanka, des Senanayake Samudraya. Im Park gibt es eine Elefantenherde, die das ganze Jahr über zu sehen ist. Die Vegetation besteht aus Wald, Strauch und Savanne. 32 Säugetiere sind im Park registriert, neben den Elefanten unter anderem srilankische Hirsche, Wasserbüffel, Leoparden und Toque Affen. Zu den Reptilien gehören das Mugger-Krokodil und die Sternschildkröte. Mehr als 150 Vogelarten sind registriert. In den Wäldern wachsen wichtige Kräuter der ayurvedischen Medizin. Der Nationalpark ist durch wilden Holzeinschlag und den Schmuggel von Heilpflanzen bedroht. Abhilfe soll eine bessere Kontrolle und ein Dschungelkorridor zwischen den Nationalparks Gal Oya und Maduru Oya bringen.




Reisebeispiele Gal Oya Nationalpark

Noch nicht das Passende gefunden?
Individuelles Angebot anfordern
Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Sri Lanka Rundreisen anzeigen
Nach Oben