Sri Lanka: Angeln wie seit Generationen
Sri Lanka: Angeln wie seit GenerationenBild
Karte

 

Sri Lanka privat:
von der Lehmhütte ins Homestay

Anamaduwa – Sigiriya – Kandy – Ella – Yala – Kalutara

14 Tage | ab 2.120,00 EUR p.P. im DZ*

Gleich am Anfang steht ein besonderes Highlight: Nur wenige Touristen kommen nach Anamaduwa, vielleicht weil es weder an der Küste noch im Hochland liegt. Dennoch – oder gerade deshalb – geht es dort besonders urtümlich zu. Der Aufenthalt am Schluss in Privathaus vor der Küste von Kalutara – ist ebenfalls ein prägendes Erlebnis.


Persönlichen Entwurf anfordern


A

Tag 1 bis 3: Anamaduwa

Transfervom Flughafen Bandaranaike nach Anamduwa

Entfernung: 110 km Dauer: 02:30 h 

Ayubowan – herzlich willkommen auf Sri Lanka! 

Ihr Guide empfängt Sie am Flughafen und fährt Sie nach Anamaduwa, einer grünen Naturoase. Unterwegs frühstücken Sie in einem Landgasthaus mit Hoppers, Dhal und Ambul Thihal, wie man den scharf-sauer eingelegten Schwertfisch nennt. Dazu gibt es tropische Früchte wie Mango oder Rambutan. 

Nach dem Lunch mit Seeblick kann man zu einem buddhistischen Felsentempel radeln, an dem Affen und exotische Vögel leben. 

Zu Gast in einem Lehmhaus bei Anamanduwa2 Nächte | Vollpension

Die Lodge aus Lehm, Stroh und Holzbalken ist ein kleines Juwel, aber man benötigt schon ein wenig Entdecker- und Pioniergeist. Sie liegt am Rand eines Urwalddorfes abseits der ausgetretenen Touristenpfade. Das Besondere ist das Fehlen der Wände. Duschen und Toiletten befinden sich unter freiem Himmel und sind nur durch Matten abgetrennt. Da die Hütten jedoch weit auseinander stehen, ist vollkommene Privatsphäre sichergestellt. Nur ein Eichhörnchen oder ein Waran schauen ab und zu vorbei. Abends wird die Anlage mit Öllampen erleuchtet, morgens erwacht man vom Schein der Sonne. Fahrräder stehen bereit, wenn man die Umgebung erkunden möchte. Auch das Essen ist eine besondere Erwähnung wert: Nur ab und zu gibt es Huhn oder Fisch, meist wird es vegetarisch zubereitet – aber so, dass hinterher auch Fleischesser begeistert sind. Die Zutaten stammen überwiegend aus eigenem Anbau.


Tag 2: Anamaduwa

AusflugAnamaduwa (ganztägig)

In Anamaduwa gibt es Unternehmungen, die vor Ort ausgewählt werden; somit wird der Tag individuell gestaltet. Zur Auswahl stehen:

- ein Picknickausflug, 
- ein Tempelbesuch, 
- ein vogelkundlicher Ausflug,
- eine kurze Wanderung,
- eine Kajaktour auf dem See und 
- ein Kochkurs.

Unterwegs gibt es Tee, Kaffee oder abgekochtes Wasser.




B

Tag 3 bis 6: Sigiriya

Transfervon Anamaduwa nach Sigiriya mit Safari & Ayurveda

Entfernung: 145 km Dauer: 03:30 h 

Nach dem Frühstück führt der Weg in das Kulturdreieck nach Sigiriya.
Hier geht es mit Reiseleiter und Jeep auf Safari in den Minneriya National Park, wo asiatische Elefanten und andere Tiere zu sehen sind. Der Guide erklärt ökologische Zusammenhänge. Wir fahren vorbei an mehreren Seen und können in der Mitte des Parks sogar aussteigen.

Abends ist ein Besuch bei einem Ayurveda Arzt vorgesehen, der Ihnen eine auf Sie zugeschnittene Ayurvedamassage verschreibt. Die traditionelle Heilkunst Sri Lankas kann auf mehr als 2.000 Jahre Erfahrung zurückblicken.

Zu Gast in der Kumbukgaha Villa3 Nächte | Bed & Breakfast

Das Hotel liegt mitten im Dschungel und ist eine Oase der Gastlichkeit. Das singhalesische Essen ist vom Feinsten, die Zimmer sind groß und kühl. Rings um die Villa beginnen mehrere gut bezeichnete Wanderwege, die zu Aussichtspunkten, traditionellen Dörfern und alten Tempeln führen.


Tag 4: Sigiriya

AusflugBesuch des Felsens Sigiriya

Morgens früh vor der großen Hitze besichtigen wir den Löwenfelsen mit der Felsenfestung Sigiriya, welche zu den beliebtesten historischen Stätten Sri Lankas gehört. Wir ersteigen den 200 Meter hohen Monolith und erkunden die Königsburg. Einige Nischen des Felsens ließ Kashyapa mit bunten Fresken dekorieren. Die „Wolkenmädchen“ sind für ihre Schönheit weltbekannt. Auf halber Höhe befindet sich der Eingang der Zitadelle, der von zwei Löwenpranken flankiert ist. Oben hat man einen wunderbaren Weitblick über Sri Lankas grüne Landschaften. Weiterlesen→

Nachmittags wird eine spannende Safari unternommen. Hier geht es mit Reiseleiter und Jeep in den Minneriya National Park, wo asiatische Elefanten und andere Tiere zu sehen sind. Der Guide erklärt ökologische Zusammenhänge. Wir fahren vorbei an mehreren Seen und können in der Mitte des Parks sogar aussteigen.


Tag 5: Sigiriya

AusflugRadtour in Polonnaruwa (ganztägig)

Nach dem Frühstück geht es mit dem Auto nach Polonnaruwa, wo wir eine zehn Kilometer lange Radtour machen. Die zweite Hauptstadt Sri Lankas hatte ihre Blütezeit zwischen dem 10. und 12. Jahrhundert nach Christus und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Unter den gut erhalten Ruinen befinden sich die Überreste des Königlichen Palastes, der Audienzhalle und des Lotosbades sowie der Tempel Gal Vihara. Seine vier Buddhastatuen, die aus einem einzigen Felsen gehauen wurden, gehören zu den Höhepunkten der Besichtigungstour. 


C

Tag 6 bis 8: Kandy

Transfervon Sigiriya nach Kandy

Entfernung: 90 km Dauer 2:30 h

Nach dem Frühstück brechen wir nach Kandy auf. Unterwegs besuchen wir die Dambulla-Höhlentempel. Die fünf Höhlen unter einem überhängenden Felsen beherbergen 60 lebensgroße Buddha-Statuen und religiöse Deckenmalereien. Kurz vor Kandy machen wir einen weiteren Stopp an einem traditionellen Kräutergarten in Matale, um mehr über die typischen Gewürze der Insel und ihre Verwendung in Sri Lankas Küchen zu lernen.  Weiterlesen→

Nach Ankunft und einer kurzen Entspannung in der Unterkunft, nehmen wir um 18.30 Uhr an der Puja Zeremonie im weltberühmten Zahntempel teil. Der Eckzahn von Buddha wird dort als Reliquie aufbewahrt, was täglich unzählige Pilger anzieht. Wir sehen die Öffnung des Schreins, die von Trommeln und Gesang begleitet wird.

Zu Gast in einer Villa bei Kandy2 Nächte | Bed & Breakfast

Bereits die Anfahrt durch das malerische Hügelland von Kandy lohnt sich. Oben wartet eine Kolonialvilla mit britisch-indischem Stilmix, die ihrer Lage an einem herrlichen Aussichtspunkt gerecht wird. Großzügige Veranden säumen das Haus, alle Zimmer haben einen Balkon. Die repräsentative Halle wird von einer kühnen Freitreppe beherrscht. Dass Bäder und Mobiliar schon etwas in die Jahre gekommen sind, wird durch den Charme des Anwesens und des Personals sowie das gute Essen wett gemacht.


Tag 7: Kandy

AusflugRund um Kandy

Morgens führt der Weg in den Udawattakele Regenwald, die letzte Zuflucht des letzten Königs von Kandy. Der Wald bietet spannende Einblicke in die Natur Sri Lankas. Bis heute leben hier buddhistische Mönche zurückgezogen in Waldklöstern. Auf der kurzen Wanderung kann man Vögeln, Affen und Hirschen begegnen.

Nachmittags besuchen wir das  Elefantenwaisenhaus von Pinnawala. Die größte Rehabilitationsstation in Asien beherbergt bis zu 80 verwaiste oder verletzte Elefanten, denen man beim Baden zuschauen kann.


D

Tag 8 bis 10: Ella

Transfermit dem Zug nach Nanu Oya & mit dem Auto nach Ella

Entfernung 140 km Dauer 3:30 h 

Nach dem Frühstück werden Sie zum Bahnhof gebracht und nehmen den Zug nach Nanu Oya. Die Fahrt findet in der 2. Klasse statt, wo man die einheimische Bevölkerung trifft und die von Händlern angebotenen Köstlichkeiten probieren kann. Durch die offenen Zugfenster eröffnen sich fantastische Ausblicke auf das Bergland mit Teeplantagen, Schluchten und Wasserfällen. In Nanu Oya wartet bereits der Guide und zeigt Ihnen eine Teefabrik, wo der namhafte Ceylon Tee verarbeitet wird. Dort kann man eine Tasse Tee genießen, bevor es nach Nuwara Eliya weitergeht. Wegen seiner englisch anmutenden Häuser im Stadtzentrum wird der Ort auch “Klein England“ genannt.  Weiterlesen→

Das Endziel des heutigen Tages ist nun nicht mehr fern. In Ella angekommen kann man einen erholsamen Abendspaziergang durch die Teeplantagen machen.

Zu Gast in einem Cottage auf einer Plantage2 Nächte | Bed & Breakfast

Das Gästehaus liegt auf 1.000 Metern Höhe etwas abgelegen im Hügelland von Ella, wo es vom angenehmen Klima mit kühlen Nächten profitiert und eine tolle Aussicht auf das Umland bietet. Im 19. Jahrhundert entdeckte ein schottischer Siedler den Ort und machte ihn zu einer Plantage. Seine Nachfahren mussten ihn 1948 verlassen, als Sri Lanka unabhängig und die Teeplantagen verstaatlicht wurden. Heute bietet die Plantage stilvolle Unterkunft in historischem Ambiente. Das Restaurant genießt einen guten Ruf, vor allem wegen der frisch zubereiteten Speisen. Die Gegend kann man am besten zu Fuß erkunden. Ein Swimmingpool ist vorhanden.


Tag 9: Ella

AusflugHorton Plains (halbtägig)

Früh morgens beginnt die Fahrt zu den Horton Plains, einer Hochebene mit steppenartiger Vegetation, die 2.134 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Eine leichte Rundwanderung über insgesamt acht Kilometer führt zum World’s End, wo sich ein Abgrund von mehr als 1.000 Metern bis in die Tiefebene auftut. Der Blick über die Insel und bei klarem Wetter bis hin zum Meer sucht seinesgleichen.

Der Nachmittag ist zur freien Verfügung in Ella. Den Sonnenuntergang kann man in einem der vielen Cafés genießen.


E

Tag 10 bis 12: Yala-Nationalpark

Transfervon Ella über Rawana nach Yala

Entfernung 96 km Dauer 02:00 h

Am Morgen geht es zum Yala Nationalpark. Unterwegs kommen wir am Wasserfall von Rawana vorbei, der zu den eindrucksvollsten auf Sri Lanka zählt. In den Höhlen ringsum hat nach einer Hindu-Legende der Dämon Rawana gelebt und eine singhalesische Prinzessin gefangen gehalten.

Anschließend lassen wir das Bergland hinter uns und fahren auf kurvigen Straβen in Richtung Süden, wo wir am frühen Nachmittag im Hotel einchecken. 

Zu Gast in einer Lodge in Koragaha Ulpotha2 Nächte | Halbpension

Die Lodge befindet sich 15 Fahrminuten vom Yala-Nationalpark entfernt. Sie besteht aus vier individuellen Chalets mit eigener großer Veranda, wo man sich nach einer Safari erholen und den Pfauen im Garten zuschauen kann. Nach Koragaha Ulpotha, einem für die Trockenzone typisches Dorf, geht man 100 Meter und kommt über eine mit Teppich ausgelegte Straße zum historischen Dorftempel. Die Lodge wurde so gestaltet, dass die Gäste am Dorfleben teilhaben können, ohne auf westliche Annehmlichkeiten – etwa einen Swimmingpool und Privatsphäre – verzichten zu müssen. 


Tag 11: Yala-Nationalpark

AusflugYala Nationalpark & Kataragama Tempel (ganztägig)

Früh morgens geht es auf Safari in den Yala Nationalpark, der bekannt für seine schöne Landschaft, exotische Vogelarten und die Vielzahl von Leoparden, Elefanten, Lippenbären ist. Ein Guide begleitet Sie und erklärt Ihnen interessante Details, auch über die Flora und Fauna im Park.

Nachmittags besuchen wir den Kataragama Tempel, in dem die Hindu-Gottheit Kataragama verehrt wird. Wir nehmen an der abendlichen Puja Zeremonie teil.


F

Tag 12 bis 14: Kalutara

Transfervon Yala über Galle nach Kalutara

Entfernung 190 km Dauer 03:40 h

Nach dem Frühstück brechen wir nach Kalutara auf. Unterwegs machen wir Halt in Galle, dem ehemaligen Haupthafen von Ceylon. Die geschichtsträchtige Stadt war das Zentrum der niederländischen Kolonialregierung im 17. Jahrhundert. Aus dieser Zeit stammt das majestätische Fort, das heute Weltkulturerbe der UNESCO ist. Wir bummeln durch die schmalen Gassen der beschaulichen Altstadt mit ihren kleinen Cafés und Geschäften.

Zu Gast in einem Privathaus in Kalutara2 Nächte | Halbpension

Tekla stammt aus Sri Lanka, ihr Mann Theo ist Deutscher. 2010, als sie zurück in Teklas Heimat zogen, bauten sie ein Haus und beschlossen, dieses für Reisende zu öffnen. Besonders gern haben sie Gäste aus Deutschland, da es beiden Gelegenheit gibt, Theos Muttersprache zu sprechen. Die drei Zimmer des Homestays sind mit Klimaanlage und komfortablen Betten ausgestattet. Auch wenn der Aufenthalt in einem Privathaus stattfindet und die Mahlzeiten gemeinsam eingenommen werden, gibt es doch genug Privatsphäre für die Gäste.


Tag 13: Kalutara

AusflugMarktbesuch, Kochkurs & Tempel (ganztägig)

Der Tag startet zusammen mit Ihrer Gastgeberin. Besucht wird ein lokaler Markt, um für das gemeinsame Abendessen einzukaufen. Die Vielfalt der Gewürze und Gemüsesorten ist atemberaubend. Höhepunkt ist natürlich das festliche Abendessen. 
Anschließend können Sie einen lokalen Tempel besuchen und mit dem Tempelvorsteher über den Buddhismus in Geschichte oder Gegenwart sprechen. Man kann sich sogar für die Heimreise segnen lassen. 


TransferKalutara – Bandaranaike

Entfernung  90 km Dauer 02:45 h 

Der letzte Tag der Reise beginnt mit einem geruhsamen Frühstück. Je nach Abfahrt zum Flughafen ist noch Zeit für einen Strandspaziergang. 


Zusatzleistungen

Umfulana Klimaspende
Um einen Teil der CO2-Emissionen, die Ihre Reise verursacht, zu kompensieren, erheben wir eine freiwillige Klimaspende, die wir zu 100 Prozent entweder an die Klima-Kollekte GmbH in Berlin oder Wildlands Südafrika abführen. 

Mit Ihrer Spende werden CO2-einsparende Projekte gefördert, wie zum Beispiel Solarkocher für Lesotho. Näheres unter www.klima-kollekte.de und www.wildlands.co.za

Sollten Sie an der Umfulana Klima-Aktion nicht teilnehmen wollen, vermerken Sie das bitte auf Ihrem Buchungsformular. 


Leistungen


Für diese Leistungen berechnen wir pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer, inklusive Mahlzeiten (wie im Reiseentwurf aufgeführt), Fahrzeug mit Fahrer und Reiseleiter (dem Reiseentwurf entsprechend):

ab 2.120,00 EUR*


Auf Wunsch buchen wir auch die passenden Langstrecken-Flüge für Sie.

Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit:
Nov.–April

Bei Buchung erhalten Sie
» die Namen, Adressen, Telefonnummern der Unterkünfte,
» die Voucher,
» ausführliche Wegbeschreibungen

Wenn Sie Fragen oder Änderungswünsche haben oder buchen möchten, rufen Sie uns an.


Persönlichen Entwurf anfordern

Ihre Beratung


Gabriele Rabe
Tel.: +49 (0)2268 92298-24

Buchungsablauf


1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung & Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen persönlichen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung & Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.
Nach Oben