Vredendal

Weite Räume: Landschaft bei Vredendal

Weite Räume: Landschaft bei Vredendal

Wo der Frieden zwischen Buren und Hottentotten geschlossen wurde

Schon wenige Jahre nach Gründung der Kapkolonie zogen die ersten Buren mit ihren Ochsenwagen nach Norden. 1668 wurde ihnen von den Khoi San, die sie auch „Hottentotten“ nannten, Vieh gestohlen. Da die Kräfteverhältnisse noch nicht eindeutig waren, lief die Sache auf einen Kompromiss hinaus. Das Tal, in dem der Friede geschlossen wird, heißt seither „Vredendal“. Sehenswert in der Nähe der Matzikama Eco Park, der ein Stück Sukkulentenkarroo schützt und durch den schöne Wanderwege führen. 
 



Sehenswürdigkeiten Vredendal


The Heerenlogement Cave

Jahrhundertealtes Höhlen-Hotel

23 Kilometer außerhalb von Graafwater liegt die historische Höhle, die im 17. und 18. Jahrhundert vor allem von Trekburen und anderen Reisenden benutzt wurde. Sie war ideal für eine Übernachtung. Vor der Höhle steht ein großer Baum, vom Eingang hat man einen weiten Blick über die Ebene, in der heute Roibos wächst. Eine Quelle ist ebenfalls in der Nähe. Viele haben sich dort verewigt, indem sie ihre Namen in die Wand eingeritzt haben – wie in einem Gästebuch. Der berühmteste Gast war wohl der französische Entdecker und Ornithologe, Francois Levaillant, der mit seinen Trekochsen im Jahr 1781 eine Woche gehaust lang hat.

Nach Oben