Cedarberge

Bizarre Felsen, majestätische Einsamkeit: Cedarberge

Bizarre Felsen, majestätische Einsamkeit: Cedarberge

Steinzeitliche Gravuren in bewaldeten Schluchten und an roten Felsen

Rund zwei Stunden nördlich von Kapstadt liegt zwischen Ceres im Süden und Clanwilliam im Norden die gewaltige Cedarberg Gebirgskette mit einer Länge von 100 Kilometern und einer Höhe von bis zu 2.028 Metern (Sneeuberg). Das Landschaftsbild ist durch bewaldete Schluchten, rot gefärbte bizarre Felsformationen und Höhlen mit Buschmannzeichnungen charakterisiert. 71.000 Hektar der Gebirgswelt stehen mittlerweile unter Naturschutz. Durch dieses Gebiet führen viele Wanderwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Das Klima ist trocken und warm.



Sehenswürdigkeiten Cedarberge


Wupperthal

Rooibos Plantage auf ehemaliger Missionsstation

1830 kamen die ersten Missionare aus dem Rheinland nach Südafrika und gründeten – Wupperthal. Heute hat der Ort 4.000 Einwohner, eine Schule, eine Klinik und eine Pfarrei. Die Missionsstation bestand aus weißgetünchten, strohgedeckten Häusern, von denen einige immer noch stehen. Rings umher wird Rooisbos-Tee angebaut. Ein Wanderweg führt durch die reizvolle Umgebung zu Felszeichnungen der San.


Citrusdal

Zentrum des Orangenanbaus

Die Stadt mit 7000 Einwohnern liegt im Tal des Olifants-Flusses am Fuß der Zederberge. Mit einer Ernte von rund 100.000 Tonnen pro Jahr ist sie das Zentrum des Orangen- und Zitronen-Anbaus. Auf der Farm Hexrivier wächst der mit rund 250 Jahren älteste Orangenbaum Südafrikas. Nach wie vor trägt der Baum alljährlich Früchte. In den Anbaugebieten Citrusdal Mountain und Citrusdal Valley wächst ein begehrter Weißwein. Gegründet wurde die Stadt 1916 durch die Niederländisch-reformierte Kirche in Südafrika.

www.citrusdal.info


Sevilla Rock Art Trail

Wanderweg zu 8.000 Jahre alten Felszeichnungen

Der einfache Wanderweg ist vier Kilometer lang und dauert etwa zwei bis drei Stunden. Er führt an einem Bach über das Gelände der Traveller's Rest Farm zu neun verschiedenen Felszeichnungen und -gravuren der San, deren Alter auf bis zu 8.000 Jahre (!) geschätzt wird. Informationen und eine Karte mit Wegbeschreibung gibt es im kleinen Shop auf der Farm. Da Hin- und Rückweg gleich sind, kann man jederzeit umkehren. Allerdings sind die interessantesten Zeichnungen erst am Ende des Weges.




Reisebeispiele Cedarberge

Nach Oben