Garden Route: Afrikas bezaubernde Südküste

Garden Route

Afrikas bezaubernde Südküste: Garden Route

Afrikas bezaubernde Südküste: Garden Route

Afrikas bezaubernde Südküste

Als die bibeltreuen Buren vor Jahrhunderten aus dem trockenen Inland an die grüne Küste kamen, dachten sie, sie hätten den Garten Eden entdeckt – weshalb man den vielseitigen Landstrich zwischen Swellendam und Humansdorp bis heute Garden Route nennt. Malerische Buchten, einsame Strände und steile Kliffe wechseln einander ab, dahinter schroffe Felswände und immergrüne Urwälder. Vom nördlichen Horizont grüßen hohe Gebirgsketten, an denen bis zu 2.500 mm Niederschlag pro Jahr abregnen. Dennoch kann man die Garden Route nicht als Regengebiet bezeichnen. Die Schauer sind heftig, aber kurz und fallen vorwiegend nachts.



Südafrika Rundreisen Garden Route

Noch nicht das Passende gefunden?
Individuelles Angebot anfordern


Sehenswürdigkeiten Garden Route

Bartolomeu Dias Museum

Spuren der ersten Europäer am Kap

1488 setzten die ersten Europäer ihren Fuß auf südafrikanischen Boden. Der Portugiese Bartolomeo Diaz suchte in der Mossel Bay nach frischem Trinkwasser und wurde sogleich wieder von Buschmännern davongejagt. In einem Museum am Hafen ist eine Kopie der Nussschale zu sehen, in der er das Kap der Guten Hoffnung umrundete. Sehenswert ist auch der Milkwoodbaum, der den Matrosen jahrhundertelang als Poststation gedient hat. Briefe an die Lieben zu Hause wurden in Stiefeln an den Baum gehängt – in der Hoffnung, dass ihn ein anderer Matrose in die Heimat mitnehmen würde.

Nähere Informationen:
www.diasmuseum.co.za

Bloukrans Bridge

Welthöchster Bungee Jump

Die Bogenbrücke an der Nationalstraße N2 liegt in Plettenberg Bay, Südafrika. Die Spannweite von über 270 Metern und die Höhe von 216 Metern inspirierte Outdoor-Enthusiasten zum höchsten Bungee Jump von einer Brücke – und zum dritthöchsten insgesamt. 216 Meter rauscht man von unterhalb der Fahrbahn in die Schlucht. Wer es mag, kann auf der Website buchen.

Näheres und Buchung unter:
www.faceadrenalin.com

George

Hauptort der Garden Route am Fuße der Outeniqua Berge

Die nach King George III. benannte Stadt ist mit über 50.000 Einwohnern Hauptort der Garden Route. Sie liegt am Fuße der Outeniqua Mountains, die Höhen bis zu 1.370 Metern (George Peak) erreichen. Die breiten Straßen werden von mächtigen Eichen gesäumt. Eine von ihnen ist der legendäre Sklavenbaum vor dem Touristenbüro in der York Street, an den früher die Sklaven gebunden wurden, wenn sie versteigert wurden. Die Eisenketten sind tief in die Rinde eingewachsen. 1842 erbaute man die Dutch Reformed Church (Ecke Courtenay/Meade Sts.) mit einer Kanzel aus Stinkwood und Pfeilern aus Yellowwood. Die Urwaldgehölze sind heute selten und daher fast unbezahlbar geworden.

Prince Alfreds Pass

Aussichtspass über die Outeniqua Berge

Der Pass über die Outeniqua Berge wurde schon 1865 angelegt, weil er eine erhebliche Abkürzung zwischen Knysna und Uniondale ermöglicht. Allerdings muss man sich auf eine 80 Kilometer lange, einsame und kurvenreiche Staubstraße einlassen. Wer dazu bereit ist, wird mit spektakulären Aussichten belohnt.
Hinweis: Bitte fahren Sie den Pass nur bei guter Sicht und trockenen Straßenverhältnissen!



Weitere Sehenswürdigkeiten Garden Route

Knysna

Küstenstädtchen an der Garden Route

Das charmante Küstenstädtchen Knysna ist als Zentrum der südafrikanischen Holzindustrie groß geworden. Mit seinen stillen Lagunen, seinem bewaldeten, bergigen Umland, seiner zerklüfteten Küste und dem (...)

Plettenberg Bay

Weiße Badestrände, farbige Riffs

Von ihren portugiesischen Entdeckern wurde die Bucht im Osten der Gardenroute Bahia formosa („schöne Bucht“) genannt. Bis heute sagt man, dass Plettenberg die schönsten Badestrände (...)

Tsitsikamma National Park

Immergrüner Urwald hinter grandioser Felsenküste

Der Nationalpark liegt im Herzen der Garden Route zwischen Port Elizabeth und George und schützt eine grandiose Felsenküste von 80 Kilometern Länge und den immergrünen (...)

Wilderness National Park

Meeresarme, Strände und üppige Wälder

Entlang der Garden Route erstreckt sich eine Küstenlandschaft mit Seen, Flussläufen, Meeresarmen und Stränden. Über die üppigen Wälder ragen die Berge der Outeniqua-Kette empor. In (...)

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Südafrika Rundreisen anzeigen
Nach Oben