Plettenberg Bay: Weiße Badestrände, farbige Riffs

Plettenberg Bay

Keurbooms Beach bei Plettenberg

Keurbooms Beach bei Plettenberg

Weiße Badestrände, farbige Riffs

Von ihren portugiesischen Entdeckern wurde die Bucht im Osten der Gardenroute Bahia formosa („schöne Bucht“) genannt. Bis heute sagt man, dass Plettenberg die schönsten Badestrände in Afrika habe. Der Ort liegt hoch über der Küste mit herrlichem Ausblick auf den Indischen Ozean. Bemerkenswert sind die farbigen Riffs, die Taucher aus aller Welt anziehen.
An der Mündung des Keurboom’s River befindet sich eine der größten Brutkolonien von Möwen an der südafrikanischen Küste. Wale sind während der Paarungszeit zwischen Juli und Dezember ein alltäglicher Anblick. Delphine sind ganzjährig häufig zu sehen.



Südafrika Rundreisen Plettenberg Bay

Noch nicht das Passende gefunden?
Individuelles Angebot anfordern


Sehenswürdigkeiten Plettenberg Bay

Küste von Kranshoek

Grüner Urwald, rote Klippen, blaues Meer

Entlang der Harkerville Küste gibt es einen spektakulären Küstenweg, der über zwei Tage geht. Den Abschnitt über die schönsten Klippen kann man auf einem Rundweg erleben, der im Hinterland wieder zum Ausgangspunkt zurückführt. Die oberen Hänge sind mit grünem Urwald bewachsen, zwischen den Klippen gedeihen zähe Fynbos-Gewächse. (3:30 Stunden, 8 Kilometer, auf und ab: 230 Meter)

Nature's Valley

Naturschutzgebiet zwischen Urwald und Strand

Zwischen Storms River im Osten und the Crags im Westen kann man als Alternative zur N2 die R102 nehmen. Sie führt durch das Naturschutzgebiet Nature's Valley, das zu den schönsten Abschnitten der Garden Route gehört. Die kurvenreiche Strecke durchquert tiefe Schluchten. In den Urwäldern wachsen bis zu 40 Meter hohe Gelbholzbäume, meterhohe Farne und Orchideen. Ein vierstündiger Wanderweg zwischen Meer und Urwald führt durch die verschiedensten Vegetationszonen. (hin und zurück: 4 Stunden, 13,1 Kilometer, auf und ab: 410 Meter)

Robberg Nature Reserve

Wandern zwischen Robbenkolonie und Steinzeithöhle

Das Naturreservat schützt die Robberg Insel. Die beiden größten Attraktionen sind die Robbenkolonie und die ‘Nelson Cave’, die bereits vor mehr als 100.000 Jahren von Steinzeitmenschen bewohnt war. Drei extrem abwechslungsreiche Rundwanderwege führen durchs Reservat: Einer dauert 45 Minuten, die anderen beiden zwei bzw. vier Stunden. Gutes Schuhwerk ist empfehlenswert. (hin und zurück: 2:30 Stunden, 8,5 Kilometer, auf und ab: 140 Meter)

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Südafrika Rundreisen anzeigen
Nach Oben