Calvinia

Am Fuß der Hantamberge in der Halbwüste: Calvinia

Am Fuß der Hantamberge in der Halbwüste: Calvinia © Grobler du Preez / Shutterstock.com

Kapholländisches Provinznest am Hantam-Gebirge

Die nach dem Genfer Reformator Calvin benannte Stadt wurde 1847 von nomadischen Trekkburen gegründet, die sich samt ihren Ochsen und Schafen am Oorlogskloof Fluss niederließen. Nur wenig hat sich seither in dem verschlafenen Provinzstädtchen geändert, das bis heute ein Farmerzentrum für ein weites Umland geblieben ist. Die reformierte Kirche, eine ehemalige Synagoge, in der jetzt ein Heimatmuseum untergebracht ist, und ein paar Häuser im kapholländischen Stil prägen das Ortsbild. Wenige Kilometer nördlich erstreckt sich das Hantam-Gebirge, das heute zum größten Teil unter Naturschutz steht. Einige Wanderwege zwischen zwei und sieben Stunden führen auf das Plateau, von wo man eine herrliche Aussicht hat.




Reisebeispiele Calvinia

Nach Oben