10.05.2007

Südafrikareise von Sigrid Koller

Hallo Herr Garstka,

vielen Dank für die tolle Reise nach Südafrika. Wir waren restlos begeistert und finden Norden traumhaft.

Unsere erste Unterkunft war die Lodge in Malelane. Hat uns sehr gut gefallen, Leila und Gary sind nette Gastgeber und wir hatten gute Gespräche. Unser Baumhaus war wirklich klasse, sauber und sehr geräumig. Auch das Essen war gut.

Dann ging es weiter zu Hans auf die Farm in Hazyview. Ebenfalls alles toll. Besonders gut hat uns gefallen, dass man in der Umgebung sehr viel unternehmen kann (Wasserfälle, Blyde River Canyon). Die besten Pancakes gibt es in Graskop bei Harry's Pancake Bar (Empfehlung von Hans). War wirklich köstlich. Allerdings konnten wir uns nicht durchprobieren, da auch Hans super gekocht hat. Wir durften uns sogar etwas wünschen...

Die nächste Unterkunft war in Sabie Sands. Wir fanden die Ausschilderung gut, allerdings sind wir schon vor der Tankstelle abgebogen. Nkorho war aber wirklich relativ früh beschildert. Es war klasse und wir fanden es schade, dass Sie ein Highlight schon so früh eingeplant hatten... Wir wurden mit den Trommeln zum Essen gerufen, auch die Ausfahrten waren einfach toll, ebenso das Essen. Alles rundum gelungen.

Unser nächster Stop war die Lodge im Blyde River Canynon. Eigentlich auch klasse, aber durch die Bauweise hatten wir doch relativ viel Ungeziefer im Zimmer und sind heftig von Ameisen oder Spinnen (keine Ahnung) verstochen worden (diese waren teilweise im Bett). Auch war das Zimmer sehr dunkel. Allerdings wurde das alles durch die herzliche Gastgeberin (ich habe leider ihren Namen vergessen) wettgemacht.

Dann waren wir mal auf das Hotel in Tzaneen gespannt. Super! Endlich mal ein großer Pool, der auch beheizt war. Auch das Spa war klasse und wir haben uns verwöhnen lassen. Zimmer phantastisch, Essen ist eigentlich nicht zu überbieten (und wirklich nicht teuer). Leider ließ der Service sehr zu wünschen übrig. Trotz mehrmaliger Bitte haben sie unseren Weißwein nicht kaltgestellt... Auch war das Zimmer nicht so hundertprozentig sauber. Trotzdem haben wir uns sauwohl gefühlt und wollten gar nicht weiter, zumal wir wussten, dass es sengend heiß wird und wir die Hitze hassen.

O Wunder, sie hat uns nichts ausgemacht und das Rest Camp in Mapungubwe war auch traumhaft. Außer uns war nur noch eine Rundhütte besetzt, Einsamkeit pur. Wunderbar ausgestattet mit Toaster, Kochplatten, Kühlschrank, Gefrierfach, Wasserkocher, es war einfach alles da und supergepflegt. Auch die Landschaft, wunderschön.

Dann fuhren wir in die Soutpansberge. Das Wilderness Camp ist einfach klasse. Danke, dass Sie die großen Hütten für uns gebucht haben, ein Traum. Die Leute so supernett, wir haben Joyce so ins Herz geschlossen, ebenso den neuen Koch Lucas. Auch die Fusswanderung mit Steve war klasse, ebenso die Fahrten abends mit John. Wir wollten gar nicht mehr weiter, da dies so sowieso nicht mehr zu überbieten ist...

Naka Sanga, Waterberge:
Das Paradies ist wohl nichts dagegen. Obwohl wir schon wirklich Superlative gesehen haben, konnten wir nichts sagen. Ein Traum!!!

John kocht phantastisch, abends am Feuer zu sitzen, den Sundowner genießen, wir waren hin und weg. Auch die "Hütte " selbst ist einfach nur toll. Die Fahrt zu den Löwen war nicht sonderlich erfolgreich, die Löwen lagen nur faul im Gras versteckt, aber wir hatten ja in Sabie Sands schon welche gesehen. Nun wollten wir wirklich nicht mehr weiter.

Pretoria war der richtige Einstieg für Deutschland. Wir sind wieder ins wirkliche Leben zurückgerufen worden. Ted's Place hat zwar Auszeichnungen, wir wissen aber nicht, warum. Ab morgens um 5.00 Uhr ging das Garagentor hoch und wir standen senkrecht im Bett. Auch das Bad ist sehr alt...

Ted und Annemarie waren nett, das Frühstück okay. Besonders gut gefallen hat uns das Mall Menlyn, es hebt sich positiv von den anderen ab.

Nun freuen wir uns auf die Planung der nächsten Reise.

Herzliche Grüße

Sigrid & Rupert Koller



Nach Oben