15.01.2008

Südafrikareise von Catherine Marrel

Lieber Martin,

Die Reise war fantastisch! Vielen Dank für die gute Organisation und Dokumentation. Wir haben uns prima zurechtgefunden, in den Lodges oder BB’s wurden wir herzlich empfangen und auch gut beraten.

Es war nur der Flug nach Jo’burg, der nicht ganz nach Plan ging: Wie wir dir telefoniert hatten, konnten wir am 19. Dezember nicht nach Südafrika weiterfliegen und mussten in Frankfurt übernachten. Weiter gings erst am folgenden Tag, wir kamen gegen 11 Uhr abends in Jo’burg an, wo wir die zweite Nacht verbrachten. Das Auto übernahmen wir mit einem Tag Verspätung. Von da an ging alles reibungslos, nach Plan. In Sabie wurden wir von Felix empfangen, der uns über den verlorenen Tag hinwegtröstete und zeigte, wie wir die ‚verlorene‘ Zeit wieder aufholen konnten. Wir eilten von Höhepunkt zu Höhepunkt (god’s window, elephant plains, the big 5, Epangeni, Wartburg, Didima camp, etc. Einfach Spitze... und dann waren wir schon in Kapstadt, wo es hiess Abschied nehmen.

Diese Art zu Reisen ist wirklich gut. Einerseits sicher und kein Zeitverlust durch Suchen nach Unterkünften, Sehenswürdigkeiten und der optimalen Route, andererseits die Freiheit, die Zeit selbst einzuteilen, abseits vom grossen Touristenstrom. Im Wartburgerhof haben wir andere Umfulaner getroffen, deren Weg sich auch später noch zwei mal mit dem unseren gekreuzt hat. Erkannt haben wir sie an der schwarzen Mappe…

Alles in allem waren es wunderbare Ferien: Wir haben viel gesehen, erlebt, Zeit gehabt für gute Gespräche unter uns und Spass, obwohl rückblickend, die Zeit viel zu schnell vergangen ist.

Herzliche Grüsse
Catherine



Nach Oben