01.04.2012

Südafrikareise von Dagmar Hennecke

Unsere erste Reise über Umfulana – und wir sind einfach nur begeistert. Die Reise war super zusammen gestellt, die Unterlagen wirklich gut, um probelmlos alle Unterkünfte über schöne Anreisestrecken zu erreichen. Vorweg gesagt, es gab keinerlei Probleme. Alle Unterkünfte waren sehr individuell und schön, meistens mit sehr perönlicher Betreuung und vielen guten Tipps durch die Gastgeber. Dadurch, dass wir noch nie in Afrika waren, hatte wirklich jeder Tag ein neues Highlight und ich kann kaum sagen, wo es oder was am schönsten war. Kapstadt war ein schöner Einstieg mit dem Start über die Seilbahnfahrt auf den Tafelberg. Dort oben konnte man sich wunderbar einen ersten Eindruck verschaffen und sich orientieren. Die Gastgeber des B&B in Green Pointwaren super nett und haben uns die besten Stationen und Wegstrecken für die Kapumrundung am nächsten Tag und die besten Restaurants in Kapstadt genannt sowie die sehr interessante Bo-Kaap-Führung organisiert. In den Winelands-Robertson war die Aussicht und das Essen auf der Terrasse der kleinen Wein- und Gästefarm bestechend, das Weingut van Loveren in der Nähe bot nicht nur ein schönes Bistro mit netter Weinprobe sondern auch den Fisheagle-Hiking-Trail, der uns als erste Wanderung gut gefallen hat. In Oudtshoorn war der Besuch einer Straußenfarm sicherlich ein Muss und gehört auch mit zu den Unternehmungen, die mir im Urlaub am besten gefallen haben. Wir hatten sehr viel Spaß dort.
Das nächste Höhepunkt war das wunderbare Country House auf einer Zitrusplantage, das keine Wünsche offen ließ, die ganze Atmosphäre war besonders liebevoll wirklich entspannend. Die von Woodall selbst angebotene 4-stündige Jeeptour durch den Addo-Elephant-Park war ebenfalls eines der beeindruckendsten Erlebnisse unserer Reise. Die (staatliche) Unterkunft im Tsitsikamma National Park ist sicherlich nicht erwähnenswert, darauf waren wir aber vorbereitet, die Küstenlandschaft, das Schauspiel der riesigen an den Felsen brechenden Wellen, die Tier- und Pflanzenwelt sowie die Wanderung bis zum Wasserfall auf dem Otter-Trail waren es dafür umso mehr. Auch die Gardenroute, die Unterkunft in Wilderness unmittelbar über der Küste von der aus wir morgens Delphine beobachten konnten, hat uns begeistert. Ebenso wie die Wanderung im dortigen Nationalpark – urwaldgleich. Auf dem Weg dorhin hat uns auch Monkeyland mit den vielen verschiedenen Affenarten sehr gut gefallen. Die schöne Stadt Swellendamm, das wunderbare Hideaway dort – einfach wieder nur zum wohlfühlen! Eine private Führung durch den Bontebok-Nationalpark und auch das dortige Museum haben uns wieder begeistert. Unsere Abschlussstation in den Winelands-Paarl wunderbar gelegen und auch hier wieder eine sehr persönliche Betreuung mit wertvollen Tipps um die Weingüter und die Landschaft zu erkunden. Es war wirklich eine ganz wunderbare Reise, die auch von Begegnungen mit sehr netten und hilfsbereiten Menschen geprägt war.



Nach Oben