08.04.2012

Südafrikareise von Janina D

Vielen Dank an Umfulana für unsere erste wunderbar geplante Südafrika-Reise! Wir haben in 18 Tagen den bestmöglichen Eindruck von diesem atemberaubenden Land gewonnen und würden am liebsten gleich wieder losfahren.

Unsere Tour führte von Kapstadt bis kurz hinter Port Elisabeth und zurück: Winelands, Garden Route, Safari im Eastern Cape, Karoo, Kapstadt. Alle Unterkünfte waren sehr unterschiedlich und auf ihre Art besonders. Wir haben mehrfach mitbekommen, dass Umfulana mit grossem Aufwand bemüht ist, diesen besonderen Standard zu halten und auch immer wieder zu überprüfen.

Bei den Unterkünften hervorheben wollen wir auf jeden Fall die Schaffarm in der Overberg-Region, wo wir am liebsten eine ganze Woche verbracht hätten. Eine auf soviel Liebe zum Detail und auf höchste Qualität bedachte Gastgeberin wie O'nel haben wir wirklich bisher selten erlebt und können nur jedem in höchstem Masse empfehlen, dort zu übernachten – und bleiben sie von vorneherein besser mindestens drei Nächte, sie werden sich sonst ärgern! Ausserdem besonders gut gefallen hat es uns in der Idwala Lodge in der Nähe von Port Elisabeth in einem privaten Game Resort. Eine sehr kleine Lodge mit nur vier Bungalows. Wir waren vor allem begeistert von der sehr persönlichen Atmosphäre und auch der besonderen Betreuung, die wir vom gesamten Team bekommen haben. Das ist natürlich vor allem deshalb möglich, weil sich höchstens acht Gäste gleichzeitig dort aufhalten können. Wir waren zu viert dort und hatten die tollsten, aufregendsten, informativsten Gamedrives mit unserem Ranger Allister, die man sich vorstellen kann. Wir waren sehr froh, dass wir nicht im benachbarten grösseren Lalibela Resort gewohnt haben. Deren Safari-Jeeps waren immer mit mindestens 12 Personen voll besetzt. Wir wiederum hatten die grösste Freiheit und Spontanität zu viert. Ein weiteres Unterkunft-Highlight: das Boutiquehotel im kapmalayischen Viertel in Kapstadt. Neben den wunderbar eingerichteten Zimmern und dem tollen Frühstück ist dort vor allem Gastgeberin Ursula das größte Geschenk, das man bekommen kann, wenn man wie wir das erste Mal in Kapstadt ist. Egal welche Fragen, Wünsche oder Probleme wir hatten: Ursula hatte für ALLES Antworten, Tipps, Ideen.... Diese Frau ist der Hammer! Wir haben die tollsten Touren gemacht, waren in den genialsten Restaurants essen, haben den besten Wein getrunken und waren in den ungewöhnlichsten und tollsten Shops einkaufen.

Nun noch ein paar kleine Dinge, die wir beim nächsten Mal anders planen oder machen würden, die aber allein auf unserem persönlichen Geschmack beruhen:
Nach unserem Empfinden fielen zwei Unterkünfte gegen alle anderen ein wenig ab. Zum einen die Lodge bei Knysna, die wir als weniger besonders empfunden haben, als die anderen Unterkünfte. Alles ist dort ein bisschen einfacher gestaltet: die Hütten ein wenig zu dunkel, das Frühstück nicht so aufregend, die Lage für Knysna einfach nicht so schön, der Service ok, aber nicht richtig gut.
Ausserdem fanden wir das Country House am Addo auf der Verpflegungsseite zwar aussergewöhnlich gut, aber das Zimmer doch etwas angestaubt und den vier Sternen, die die Unterkunft hat nicht angemessen.
Wer schon ein privates Game Resort besucht hat, muss vielleicht nicht unbedingt auch Station in Addo machen.
Wir wären gerne immer höchsten 250-300 Kilometer am Tag gefahren und fanden die 3 oder 4 Tage, an denen es mehr war, sehr anstrengend. Lässt sich aber sicher, je nachdem wieviele Reisetage man hat, manchmal nicht anders planen.

Insgesamt möchten wir uns bei Umfulana für eine wunderbare Reise bedanken – wir würden wie schon anfangs erwähnt sofort wieder mit ihnen fahren!
Janina und Sven



Nach Oben