25.07.2005

Südafrikareise von Rudolf und Ulrike Gesing

Hallo Herr Tobias Garstka,

Nicht in 80 Tagen um die Welt, sondern in 76 Tagen
(20. April bis 04. Juli 2005) durch das südliche Afrika!

Nach unseren Wunschvorstellungen wurde durch Sie eine super Reise zusammengestellt und durch uns perfekt ausgeführt.

Von Kapstadt durch das Namakwaland nach Namibia, durch den Caprivi nach Simbabwe und Botswana, zurück nach Süd Afrika und mit einem Abstecher an den Strand von Mozambik. An keinem Grenzübergang gab es Probleme oder längere Wartezeiten.
(Fish River Canyon, Lüderitz, Sossuvlei, Swakopmund, Etosha, Mudumu und Chobe National Park, Okawango Delta, Vic Falls, Salzpfanne, Krüger Park, Vilanculos und viele andere kleine nette Orte)

Ob mit Toyota Condor von Avis, oder per organisiertem Transfer nach Simbabwe, oder per kleinem Flieger ins Delta oder per mittlerem Flieger nach Mozambik und über Jo’burg mit großem Flieger zurück nach Hause, alles ohne Probleme.

Bei den Unterkünften fällt es uns nicht leicht einige besonders hervorzuheben, denn... es waren alle bestens ausgesucht.

Mountain Magic Garden Suite zentrale und ruhige Lage mit super Aussicht auf Kapstadt. Jacobsbaai Guesthouse klein, fein und Frühstück noch so fein. Bushmans Kloof first class in einer herrlichen Landschaft. Naries hier ist man gerne Gast oder doch schon Freund? Fish River Canon Lodge die etwas originellere Unterkunft aber ein bisschen eng. Klein Aus Vista mit einer grandiosen Fernsicht und mit Kamin (gemütlich zu dieser Jahreszeit und in dieser Höhe) Wolwedans luxus fernab von allem. Kulala Tented Camp einzige Unterkunft die man nicht haben muss. Sam’s Giardino Service, Lage, Essen, Zimmer einfach toll Schönfeld Guest Farm muss sein in Namibia Twyfelfontein Country Lodge ganz ok aber mit super Service Rustik Toko Lodge ein Ort zum wohl fühlen und Ausflug zu den Himbas empfehlenswert. Okaukuejo Resort Wasserloch fantastisch, Essen gut aber leider unter staatlicher Führung. Aoba Lodge wunderschön auch zum relaxen aber ein bisschen weit entfernt vom Ethosha Park. N’Kwazi Lodge ok für eine Nacht als erforderliche Zwischenstation Lianshulu Lodge luxus in super Lage und hier waren wir nicht zum letzten mal. Chobe Safari Lodge da muss man hin und die Organisation in Zusammenarbeit mit Umfulana für weitere Abstecher von hieraus ins Okavango Delta und zu den Vic Fall hervorragend. Camp Okuti einfach schön Gorges Lodge was für eine Lage am Sambesi! Toll! Nata Lodge schöne grosse Häuser aber leider zu viele Ratten. Bateleur Tented Safari Lodge nicht nur als Zwischenstation ok. Coach House Hotel entspannen, auftanken, wohl fühlen in exklusivem Ambiente und mit den leckersten Steaks. National Park Elephant Plains die neuen Bungalows sind einfach perfekt und hier kommt man immer wieder gerne hin zurück. Jackalberry Farm in toller Lage, sehr gut geführtes Haus. Vilanculos Beach Lodge hier kann man den Urlaub ausklingen lassen und Afrika in seiner ursprünglichen Art erleben.
Aber auch die Streckenführung war hervorragend geplant und die Entfernungen konnten ganz entspannt abgefahren werden. Es war ein Vergnügen diese stressfreie Luxusreise wieder mit Umfulana durchgeführt zu haben.

Für Nachahmer stehen wir gerne zur Verfügung
Rudolf und Ulrike Gesing



Nach Oben