04.01.2014

Südafrikareise von Romi Vogel

Zu Beginn möchten wir uns als "Wiederholungtäter" outen, waren schon sehr oft mit Umfulana unterwegs, bedanken uns ausdrücklich für diese wieder hervorragend vorbereitete und empfohlene Reise!
Nach einem langen Flug und zahlreichen Stunden Autofahrt sind wir am Nachmittag am Krüger- Park, im Kapama Reserve, angekommen. Hier bitte demnächst der Hinweis das um 16.30 der Game Drive beginnt und der Reisende spätestens um 15.00 Uhr eingecheckt sein sollte!!! Wir waren um 16.20 Uhr vor Ort, und haben somit diese Fahrt nicht mitnehmen können!
Sehr gute interessant gelegene Unterkunft, gutes Essen und guter Service, viele Tiere zur Sichtung, somit ein guter Start in den Urlaub.
Danach weiter in den Krüger, die gebuchte Unterkunft im Lower Sabie Camp war leider ein völliger Fehlgriff, direkt zwischen zwei verschiedenen Bauvorhaben und neben der Wäscherei und Zufahrtstrasse, die Tür ließ sich nicht verschließen, abgewohnte Einrichtung.... Dem geneigten Reisenden ist sicher die Situation in den staatlichen Camps bekannt, jedenfalls sorgte Umfulana für schnelle Abhilfe und schon am nächsten Tag wurden wir nach Skukuza umgebucht, eine sicher viel größerere, aber bessere Alternative. Im Camp ist übrigens neuerdings ein Eisenbahnrestaurant mit sehr netter Ausstattung und kleinem Museum!!!
Hier bitte auch ein Hinweis, dass die Geschäfte in den Camps perfekt ausgestattet sind und auch für den Selbstversorger ist alles in kleinen Abpackungen und guter Qualität erhältlich, im Gegensatz zu den Vorjahren muß man sich also vorher nicht mehr "eindecken".
Buhala danach am Krokodile River, nun ja, muß nicht unbedingt sein. Hervorragende Lage mit Tierbeobachtung vom Balkon, Zimmer sehr großzügig, Service und Essen gut, aber zu überzogenen Preisen bei recht aufgesetzter Freundlichkeit. Es ist KEIN Kühlschrank oder Minibar auf dem Zimmer, entgegen der Beschreibung! Wer also von Selbstversorgung aus dem Camp kommt, sollte nichts übrig haben.
Oh und dann nach Dusk to Dawn. Hier war WIRKLICH gehobene Küche, ein Traum genau wie der Bungalow, die Farm, der Service. Kommt in jedem Fall auf die Liste nochmal machen!
Auch Morgentau für uns wieder ein muß!! Mit Tour in den Township, zu einer Familie und guter Unterhaltung. Für jeden zu empfehlen der sich für Land und Geschichte interessiert.
Eine weitere Überraschung war Leopard Rock, Klasse Lage und Zimmer, reichlich gutes bodenständiges Essen, auch hier wäre der Hinweis gut gewesen, dass Grill und Selbstversorgung möglich sind. Die Küche ist ab 16.30 Uhr geschlossen, wer später kommt ist auf die großzügige Versorgung aus dem Grillbestand des Eigentümers angewiesen. Oder man bestellt bis Mittag das reichliche Essen für Abend, wird auf das Zimmer gebracht!
Mbotyi River und die Fahrt nach Lusikisiki waren wieder eine neue Gelegenheit Afrika kennezulernen. "Cluburlaub" in Südafrika, mit herrlichen Stränden, Kanufahrten, Pool, Kinderbetreuung und "Vollverpflegung" in guter *** Qualität, ist ein Tipp in jedem Fall für diese Route, aber wegen der Anreise 2 bis 3 Tage einplanen.
Fahrt nach East London durch die Transkai, ich glaube die Strasse war keine 500m gerade, nur Kurven, herrliche Gegend, hier wäre ein Bike gut:-) .
Unterkunft Quarry Lake Inn, guter Tip, sehr gutes Frühstück, schöne Lage, schöne Stadt, hier wären 2 Tage auch gut zu verbringen gewesen.
Sebumo Tude.... nun, der Gästemix war der Grund warum uns der Aufenthalt dann doch gefallen hat. Die Beschreibung passt nicht richtig zu dem Haus. Die Chalets liegen sicher weit auseinander, aber es sind eben auch Doppelchalets. Was nutzt die Entfernung wenn der Nachbar auf der Terrasse neben dir liegt!? Und es mag sein, dass die Küche mal Sterneniveau hatte, teilweise war die Anrichtung auch irgendwo abgeschaut, aber der verlangte Preis für das Essen und die Preiskategorie des vorhandenen Weines passten definitiv nicht. Die Anlage ist schön und sehr gut gelegen, aber die hohen Erwartungen aus der Beschreibung werden definitiv nicht erfüllt.
Craddock, Tuishuise...2 Tage waren einfach zuviel. Ein Stopp auf der Route muß sicher sein, auch ist der Zebra Mountain Park sehenswert, aber dann besser im Oude Kraal einen Tag mehr. Wir glauben, in Afrika gibt es nicht viele Gästehäuser mit einem so hervorragenden Essen!! Auch ist die Liste der Wellnessmöglichkeiten und Aktivitäten sehr lang, wobei das Frühstück im Gegensatz zum Dinner erstaunlich schlecht war. Man merkte, dass der Inhaber morgens nicht anwesend war.

Nun ist leider der Urlaub vorbei!
Sehr gern kommen wir bei unserer nächsten Reiseplanung wieder auf Umfulana zurück. Wir waren schon oft (sehr oft) in Afrika, aber diese Unterkünfte hätten wir nicht gefunden, Land und Leute nicht auf diese Art kennengelernt.
Gern empfehlen wir eure Leistung weiter und wünschen viel Erfolg in 2014!



Nach Oben